GFK! Fragen über Fragen! Bitte um Hilfe!

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • GFK! Fragen über Fragen! Bitte um Hilfe!

      Hi!

      Und zwar wollte ich mir nen paar Teile aus GFK bauen!

      Wie läuft das nun ab!

      1. Holzkonstruktion bauen
      2. Bettlacken überziehen ( tackern )
      3. Harz drauf
      4. GFK Matten drauf
      5. Harz drauf
      6. Harz drauf
      7. Schleifen, schleifen, schleifen
      8. Spachteln
      9. Schleifen, schleifen, schleifen
      10. Feinspachteln
      11. Schleifen, schleifen, schleifen
      12. Grundieren
      13. Lackieren

      Oder sehe ich das falsch?

      Desweiteren habe ich noch ein paar Fragen! Und zwar wollte ich meine Mittelkonsole umgestalten... So in der Art wie es Showtime letzte Saison noch hatte... Bzw. wie es nun MisterGolf4 hat... ( HAB LEIDER KEIN BILD ) :(

      Wie baue ich sowas am besten?

      Grüße

    • Ja, mit nen bißchen Übung wird das doch klappen oder nicht?

      Natürlich braucht es Zeit... Die Teile die aufwändiger sind, werde ich dann natürlich zum Schluß machen!

      Das ist klar! Mal sehen!

    • Okay!

      Wie gesagt mal schauen!

      Das Problem ist nur die Holzkonstruktion so hinzubekommen wie ich das haben möchte! ;) Wird für mich das schwierige werden! ;)

      Aber das wird schon gehen!

      Hab von einem Bekannten gehört mit Bauschaum zu arbeiten! Sprich Bauschaum sprühen und den ausgehärteten Bauschaum schleifen wie man ihn möchte!

      Denn so soll man Rundungen hinbekommen die mit Holz ziemlich kompliziert werden!

      Danach einfach Harz drauf und einlaminieren... Stimmt das?

      Das wäre Perfekt! Denn sowas wird nicht so schwer wie mit Holz!

      Grüße

    • Also wenn ich das hier so lese, dann fühle ich mich echt 2 Jahre zurückversetzt ...
      Alles schön und gut, aber sammel erstmal 2-3 Jahre Erfahrungen und fange dann mit deinem Auto in richtig großem Umfang an
      Das was Norman dieses Jahr in seinem Golf hatte in richtig guter Quali zu machen, braucht sehr sehr viel Zeit
      Wenn du das alleine machst und nicht gerade Arbeitslos bist, so das du 16 Stunden am Tag dran sitzen kannst, wird dir nicht mal ein Winter ausreichen um diesen umbau zu bewerkstelligen ...
      Das ist einfach viel zu viel
      Vor allem auch noch wenn du das ganze lacken willst
      Wenn du das ganze beziehen lassen willst, wird das sehr viel schneller gehen, da du nicht auf jeden noch so kleine ritze acht geben musst
      Beim lacken sieht man einfach alles, das verzeiht überhaupt keine fehler ...
      Deshalb sieht man auch (wenn man sich etwas damit auskennt) bei norman´s golf ne menge kleiner und auch größerer Fehler
      Der Zeitdruck war da einfach zu sehr im nacken
      Also so nen Ausbau wie bei Norman würde ich an deiner Stelle garnicht erst ins Auge fassen, das wird einfach zu krass für dich sein und du wirst dich nicht freuen wenn du (wie ich auch) deinen Wagen für 1,5 Jahre nicht fahren kannst ...

      Solltest du dann anfangen vergiss bitte das Bettlaken ...
      Machs doch ganz einfach
      Ne Holzkonstruktion bauen (nicht genau, sondern möglichst ungenau
      Dann Bauschaum drauf und den zurecht schleifen
      Dann kannste da direkt drauf laminieren und gut ist
      Und da wo was abgehengt werden soll oder sowas, einfach mit Klebeband etwas fixieren ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TurboIce ()

    • @TurboIce:

      Also mal ganz im Ernst! Habe die letzten 2 Wochen fast jeden Abend mit GFK gearbeitet! Schwer ist es nicht wirklich... Es bedarf zwar Übung, das ist klar... Aber mit nen bißchen Geschick klappt das natürlich!

      Und ich glaub nicht das er den ganzen Wagen umbauen will wie Showtime??? Ich weiß es nicht... Aber natürlich ist der Ausbau von Norman super aufwendig und allein nicht zu schaffen! Da geb ich dir Recht! Aber wenn man genug Zeit und Nerven investiert kann man schon so einige Sachen hinbekommen, für die man bei einem Profi unmengen von Geld bezahlt! Oder nicht?

      Also ich hab zur Zeit einiges an meinem Kofferraumausbau geschafft und denke, dass das einige auch können! Ist zwar sehr schwer, aber mit Unterstützung geht das auf jedenfall! Will gar nicht wissen, wieviel das kosten würde wenn ich mit meinem Innenraum fertig bin... ;)

      Aber das stimmt, viele stellen sich das einfach vor! Das ist es ganz und gar nicht! Einfach mal ne kleine Konstruktion bauen und üben! Immer weiter... Immer weiter... So hab ich es auch gemacht...

      Grüße
      Chris

    • Also mein erster Kofferaumausbau klapte auf anhieb ohne übung verwendet ihr die normalen Matten oder Gewebe ? Die normalen Matten verändern ihre Dicke wenn ihr die Luft raustupft

      Bei den gewebten habt ihr bereits ne gleichmässige Oberfläche die man 1 mal spachtelt und schleift. Wenn ihr lackieren möchtet nochmal feinspachteln und füllern

      Möglichst große Stücke auflaminieren wenn die Rundungen und Kanten nicht zu groß sind in einem Stück

      Gruß nightmare

    • Original von RowdyBurns
      Die Konstruktion bauen und Matten drauf laminieren ist eins, das ganze dann zu schleifen und bezugsfertig (oder sogar lackierfertig) zu machen etwas ganz ganz anderes! :D


      genau so ist das
      Und genau das wollte ich mit meinem Post oben auch aussagen



      Original von nightmare
      Also mein erster Kofferaumausbau klapte auf anhieb ohne übung verwendet ihr die normalen Matten oder Gewebe ? Die normalen Matten verändern ihre Dicke wenn ihr die Luft raustupft

      Bei den gewebten habt ihr bereits ne gleichmässige Oberfläche die man 1 mal spachtelt und schleift. Wenn ihr lackieren möchtet nochmal feinspachteln und füllern

      Möglichst große Stücke auflaminieren wenn die Rundungen und Kanten nicht zu groß sind in einem Stück


      Also wirklich viel hast du noch nicht mit GFK gearbeitet, oder ???
      Einmal laminieren, einmal spachteln und einmal schleifen ist da wohl nicht
      Davon kannst du einfach überhaupt keine Ahnung haben, wenn du si eine Aussage triffst ...
    • wer hat den was von 1 mal Lamienieren gesagt ?

      Keine Ahnung was ihr da zusammen kleistert bestehen eure Gfk bauten aus Spachtelmasse oder wie darf ich mir das vorstellen ?

      Ich Spachtel 1 mal und schleif es glatt und dann ist gut notfals kleine Stellen nochmal nachspachteln

      wenn man ne 600 er Matte nimmt und wild übernander klatscht kann ich mir vorstellen das ihr euch totschleift und unebenheiten von kratergroßen ausmaßen mit Spachtel zu stopft .Ich benutz den Spachtel auch nur um die Oberflächenstruktur zu verdichten.

      Aber was rede ich überhaupt ich hab ja keine Ahnung und mach nicht viel mit Gfk

      Gruß nightmare

    • hhmmmmm
      Also sorry, aber das kann ich mir nicht vorstellen
      Das würde ich ja gerne mal sehen wie du das machst
      Man kann GFK nicht nur einmal spachteln und schleifen und damit ist dann alles ok ...
      Besonders nicht um er lackierfertig zu bekommen
      Wenn das so wäre, dann würden die ganzen GFK Spezies dafür nicht so lange brauchen ...
      Also ich arbeite mit einem GFK Spezi zusammen der das sogar gelernt hat und selbst der macht mindestens 5-6 Gänge spachtel
      Das ist unmöglich das nur einmal zu laminieren, zu spachteln und dann nur einmal zu schleifen
      Damit kann das niemals lackierfertig sein
      Das kannste mir nicht wirklich erzählen ...
      Wenn du mich allerdings eines besseren belehren kannst, dann tuh das bitte
      Würde mich doch sehr interessieren wie du das schaffst ...

      Davon mal ganz abgesehen lese ich aus dem Beitrag von finest_g4 das er nen Ausbau haben will wie er in dem Golf von Norman letzte Saison war
      Das heisst für mich das Leder und Alcantara verbaut wird ...
      Das würde ja noch sehr viel schneller gehen als das ganze Lackierfertig zu machen
      Aber trotzdem auch nicht in einem gang ...

    • ich gebe nightmare recht.

      wenn man mit Formvlies arbeitet dann ist das doch möglich.

      Da reicht auch auf das Vlies Spritzspachtel drauf dann ist das auch lackierfähig.

      Das ist ja nur etwas rau.

      Wenn man was verstärken will dann kann man das ja von hinten machen und nicht auf die Sichtbare Seite

    • Dann bestell deinem Spetzi mal nen Gruß.wo willste den Spachtel den überall hinschmieren ? Oder schleifst du den jedes mal wieder runter ?

      Wenn ich lackieren möchte nochmal feinspachteln und füllern aber dann ist auch gut gewesen. Das es so lange dauert liegt bei mir daran das ich es kalt auslüften lasse

      Da gibt es mehrere Möglichkeiten das ihr soviel rumspachtelt.

      1.wie schon gesagt ich denk mal das ihr nicht rollt sondern tupft und einfach zu dicke Matten benutzt und beim tupfen beulen reinmacht

      2.das ihr ohne auslüften gleich die gewünschte Diche laminiert und das Material zu weich wird und die Form zu behalten.

      3.die Form die ihr benutzt wude nur grob zusammengeschustert

      4.legt nur schnipsel auf und nicht großflächig

      5.ihr schleift nicht gleichmässig und müsst das was zuviel geschliffen wurde wieder auffüllen.

      Ich habs zwar nicht prfessionel gelernt aber solche Probleme wie ihr hatte ich noch nie

      Edit :Ich bin mal wieder zu langsam mit meiner Bildschirmastertur da waren schon welche schneller .das mit dem Fließ ist natürlich auch ne Methode aber ich meinte schon mehrschich handauflegeverfahren auf Bauschaum Formen mit wölbungen

      Gruß nightmare

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von nightmare ()

    • Naja, was soll ich dazu sagen
      Ich denke mal das wir zwischen lackierfähig und lackierfähig 2 vollkommen unterschiedliche Sachen meinen ...
      Aber nun gut
      Ich denke wohl kaum das wir dabei soviel falsch machen
      Wir legen großflächig (wenn es möglich ist) und wir gehen auch mit einer rolle bei und rollen alles raus was luft ist
      Wie gesagt, er hats halt richtig gelernt und weiss schon was er da macht
      Aber kann auch sein das wir einfach zu hohe Ansprücke stellen
      Alleine um die Ränder 100% hin zu bekommen müssen wir mindestens 2-3 mal spachteln ...
      Das geht niemals mit einem gang ...
      Aber wie gesagt, das sind dann halt auch qualitätsunterschiede ...
      kein richtiger GFK Bauer macht das in einem Gang, das habe ich echt noch nie gehört ...