LMM-werte vom R32

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • LMM-werte vom R32

      HI Leute,

      hatte vor kurzem 2 Messungen gemacht um den Wert meines Luftmassenmesser's (LMM) herauszufinden:

      hier die Ergebnisse:

      1. Messung bei 14 Grad

      190 g/s

      2. Messung bei 25 Grad

      202 g/s

      meine Frage an die V6 (oder besser gesagt VR6) Spezialisten hier....sind diese Werte in Ordnung? Zu tief oder zu hoch?

      Keiner wusste bisher ne Antwort...

      Mein Auto ist 100% original (da ist nicht mal ein K&N-Flter drin).

      mfg

    • @Son Goku

      hmm zu niedrig....was ist denn der normale Wert für einen VR6? Ist kein Turbo nur als Info weil die Turbos alle höhere Werte haben.

      mfg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von defiant ()

    • uuupss .. da fragste mich viel. Es ist der normale 3.2 liter VR6 vom R32. Baujahr 2003. Weiss aber da net den Motorbuchstaben.

      Hmm mein Audi S3 mit 230 Ps brachte 170 g/s als LMM-wert und das war viel. Wieso sind dann 202 g/s wenig?

      Aber guck mal ob du was rausfindest..würde mich interessieren.

      mfg

    • S3 hat 1,8 Liter Hubraum (ok und nen Turbo) während der R32 3,2 Liter Hubraum hat.

      Liegt es daran, dass er sich mehr Luft reinziehen muss?

      Andererseits hat der kleine Motor nen Turbo und der will auch ordentlich mit Luft versorgt werden. ?(?(
      Hm ?(

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DerAlex ()

    • Hmm 6.0 g/s wie soll ich denn das deuten? Also mir wurden damals 170 gemssen beim Audi (war ein super Wert für einen original 1.8t sagte mir die Werkstatt) und nun die besagten 202 beim Golf.

      Weiss überhaupt nichts mehr. Kann ich die Werte selber auslesen über die Climatronic?

      mfg

    • Ronny,

      brauchst einen Laptop mit dem VAG-Com, einen Diagnosestecker, und dann schliesst du den Stecker in den Schacht unter dem Radio an...musst dazu das Plastik entfernen. Schon haste Zugriff zu allen lebenswichtigen Daten des Motors.

      Um den LMM-wert zu messen machste wie folgt: Programm wählen im VAG, 3. Gang rein Drehzahl bei ca .1500 u/min dann Vollgas alles was die Karre hergibt bis in den roten Bereich. Dann den höchsten Wert nehmen den der Rechner ausspuckt.

      Das ist der LMM-wert.

      mfg

    • Original von defiant
      ...bei ca .1500 u/min dann Vollgas alles was die Karre hergibt bis in den roten Bereich. Dann den höchsten Wert nehmen den der Rechner ausspuckt...


      Ist das wirklich dein Ernst? Also ich würde das nämlich auch mal gerne bei meinem testen lassen, aber diese Methode ist mir doch irgendwie ziemlich brutal, oder? Machen die das in ner VW-Werkstatt etwa genauso? ?(
    • @Fantamann

      darauf kannste sicher sein. Bei mir war es so dass mein Motor schön warm war. Die Mechaniker dreschen die Karre schon wenn der Motor noch kalt ist.
      Denn ich habe noch nie einen VW-mechaniker erlebt der sanft mit nem Kundenauto umging. Also immer dabei sein wenn sie drauf "rumreiten".
      Ich würde denen nicht mal einen Kinderwagen anvertrauen.

      mfg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von defiant ()

    • Original von Fantaman
      Ist das wirklich dein Ernst? Also ich würde das nämlich auch mal gerne bei meinem testen lassen, aber diese Methode ist mir doch irgendwie ziemlich brutal, oder? Machen die das in ner VW-Werkstatt etwa genauso? ?(


      Nö, jedenfalls nicht beim Benziner. Da erfolgt der Test, wie schon oben beschrieben, im Leerlauf.

      Meistens aber einfach alter raus, neuer rein und gucken ob sich was geändert hat. :D i
    • Das dumme an den LMM ist ja das die werte im Leerlauf meistens stimmen und nur bei last falsche werte abgeben ,deswegen sollte man den Wagen fahren und bei Vollast im 4 oder 5Gang messen. Da VW aber die werte nur im Leerlauf angibt hat man kaum anhaltspunkte.Für die 1.8T gibt es genug Diagramme im Netz was OK ist und was nicht aber für einen R32 habe ich jetzt auch noch nix gesehen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Adri ()