Frage zum 2.3 v5

    • Golf 4 Benziner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Frage zum 2.3 v5

      Hallo Zusammen,

      leider konnte ich über die Suche wenig zu diesem Thema herausfinden, daher gehe ich diesen Weg. Ist der V5 Motor generell empfehlenswert? Falls ja, eher der alte (AGZ mit 150PS) oder der Neuere (AQN mit 170) PS? Ich suche einen kräftigen und soliden Motor mit dem man aber keine Rennen fahren muss, sondern einfach souverän auf der Straße mitschwimmen kann und in entscheidenen Momenten genug Kraft zur Verfügung hat. Dabei aber nicht jeden Tag in der Werkstatt stehen muss. Turbo möchte ich nicht, obwohl nicht uninteressant und V6 ist mir mit Allrad etc. schon fast etwas "überfrachtet". So bleibt nur die goldene Mitte mit dem V5. Da ich hier schon Sätze wie "der schlechteste Motor von VW überhaupt" etc. gelesen haben, vielleicht einfach ein paar Erfahrungsberichte von Leuten, die diesen Motor haben bzw. sich mit ihm wirklich auskennen.

      Ich bin für jeden Tip dankbar und wünsche allen nachträglich ein schönes neues Jahr.

      Viele Grüße

      Mirko

    • Also ich hatte den AQN (also den 20Ventiler mit 170Pferdchen) ein halbes Jahr lang und war super zufrieden. Ich hatte keinen einzigen defekt in dieser Zeit.

      Ich kann dir den Motor nur wärmstens ans Herz legen wenn du keinen Turbo willst, er hat den typischen Drehmomentverlauf der VR Sauger und ist eigentlich unkaputtbar.

      Das einzige was man an ihm bemänglen kann ist der relativ hohe Spritverbrauch des V5. Man kann ihn eigentlich nicht unter 9l fahren, meinen Turbo mit 225PS dagegen schon.

      Aber das ist dann alles letztendlich eine Glaubensfrage zwischen Turbo und Sauger.

      Den alten V5 mit 150PS würde ich dir dagegen eher weniger empfehlen da er einfach zu träge ist und nicht richtig aus den Puschen kommt. Da ist der 20Ventiler um einiges spritziger.

      lol, der schlechteste Motor von VW überhaupt ist wohl der 1.4 16V mit 75 Rennpferden.
      Aber der VR5 auf keinen Fall.

      Ich hoffe ich konnte dir ein bißchen Helfen, wenn nicht, frag mich einfach.

      MfG

      Tobias

    • Hallo Tobias,

      das hilft schon wesentlich. Vor allem das Wörtchen "unkaputtbar" bringt es wunderbar auf den Punkt ;-). Das ist eigentlich das was ich von einem solchen Motor (Pflege vorausgesetzt) auch erwarten würde.

      Danke schonmal.

      Viele Grüße in den Süden

    • Original von Tobi007
      lol, der schlechteste Motor von VW überhaupt ist wohl der 1.4 16V mit 75 Rennpferden.
      Aber der VR5 auf keinen Fall.


      doch nicht schonwieder ;(


      Wir hatten den V5 mit 20 Ventilen mal ne Zeit lang im Beetle. Der hat eigentlich schon Spaß gemacht und war wunderbar fahrbar. Der Verbrauch war wie schon gesagt jedoch nicht sehr toll.
      Wenn man damit ein "bisschen" zügiger ( = Bleifuß :] ) Unterwegs war, sind 13-14 L nicht schwer.
    • Hi ,

      Ich fahre den AQN seit 2 Jahren und bin sehr zufrieden. Der Motor hat 153tkm jetzt runter. Einziger defekt bis jetzt war ein Zündspule bei ~148tkm (mit Arbeit wars 100 Euro oder so).

      Der Sound ist gut und das Drehmom liegt schon früh an. Der Verbrauch , ja da läst sich streiten, wenn meine freundin zb fährt 8,6 - 8,9 Stadt/Land.

      Stadt/Land und viel AB fahre ich so mit 9,0 - 11 den unteren Wert für normale fahrt und den oberen Wert relativ "zügig" im 1 mal ausdrehen lassen etc... auf der AB is man bei 140 so bei 10l...

      Is klar wenn man ihn tritt nimmt er schon, aber es geht auch anderst ;)

    • Hallo und danke für die Beiträge.

      Das eine 170 PS Maschine mit "etwas" Hubraum auch einen halbwegs gesunden Durst hat, kann ich nachvollziehen und es ist auch einkalkuliert. Da ich aber ohnehin keinen Motor zum gnadenlosen Heizen suche (sonst wäre es einschränkungslos ein gechipter Turbo geworden) geht das schon in Ordnung. Mit 9-11 Litern im Mix kann ich leben. Der FSI liegt jetzt bei normaler Fahrweise zwischen 7 und 9 Litern. Ein Zuschlag vo 2 Litern bei einem Gewinn von knappen 70 NM ist in Ordnung ;-).

      Viele Grüße

      Mirko

    • Kauf dir ruihg einen v5(agz) es gibt keine schönere musik als einen v5 motor erst recht bei längeren fahrten.Habe bis zum motor umbau den wagen fünf jahre gefahren und nie prob gehabt.

      vr6specialist.nl/tuning/tekst/cases.php?t=nl&case=1218122538

      .....................Golf 4 V6 Turbo zu Verkaufen
      ................

      Mangelndes Reaktionsvermögen am Start;

      wird durch ein "deutliches"Plus an Mehrleistung ausgeglichen....
    • Guck, den gleichen Wechsel hatte ich im Februar hinter mir =). Hatte vorher auch den Golf IV mit dem FSI- Motor und fahre jetzt den V5 AQN. Bis auf ne defekte Zündspule hatte ich bisher noch keine Probleme mit dem Motor. Aber die defekte Zündspule hatte ich auch mal beim FSI. :D
      Also ich bereue den Wechsel bis jetzt kein Stück.

    • Da schliess ich mich mal an.
      Hab jetzt 100000km runter - defekte bis jetzt - 2 Zündspulen, 1 LMM, beide Lambdasonden - das war´s. Verbrauch ab 8,5 l bis... siehe Spritmonitor.
      Wenn ich die "modernen" Motörchen in den gängigen Zeitschriften sehe - wo ist da der Fortschritt ?
      P.S. Ich nehme "normales" Super.... und auf jeden Fall den mit 170PS nehmen....gebe meinen evtl. im Sommer ab - bei Interesse.............

    • Meiner is Bj 98 vondaher interessiert mich das net :D
      Aber das mit den Zündspulen geht ja auf Kulanz?!
      VW hat ja ne Rückrufaktion gestartet.
      Dazu gibts auch nen Thread hier im Forum.

    • Jep, steht ja auch bei Michael Neuhaus auf der Seite. Aber das Problem mit den Zündspulen kommt nicht nur beim V5 öfters vor ;)
      Bei meinem 1.6er lief das damals auch über die Kulanz zu 100% =)