Hinterachse, Lager und Drehmomente

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Hinterachse, Lager und Drehmomente

      Hallo,
      ich habe (wie ich in einigen anderen Threats bereits des Öfteren erwähnt habe) ein unheimlich aufdringliches Poltern im Heckbereich meines Golf. Ich habe ein KW Gewinde verbaut und irgendwie kann mir keiner helfen. Bei VW sagte man mir das läge am Gewindefahrwerk. Doch das bezweifle ich, denn ich bin eine längere Zeit mit dem Gewinde rumgefahren (ca. 3 Jahre) und das Poltern ist nun erst seit knapp 4 Monaten. Jetzt habe ich mich durch eine ganze Reihe von Threats zu diesem oder ähnlichen Themen gewälzt und bin noch immer nicht sehr viel weiter. Was ich bis jetzt verstanden habe ist, dass der Golf wohl des Öfteren Probleme mit den Hinterachslagern und den Stützlagern hat.
      Aber wenn ich die Achskonstruktion meines Golf richtig verstehe, dann dürfte der doch hinten gar keine Stützlager haben - oder?
      Dann etwas zum Verständnis der Hinterachslager, ich habe mir das alles heute mal von unten angesehen und hierzu eine ganz simple Skizze angefertigt. Wer kann mir sagen wo darauf ich die Hinterachslager finde? Ich vermute ja den Beschreibungen nach, es sind die vorderen circa unterhalb der Rückbank.

      Da ich demnächst Urlaub habe, wollte ich mich der Sache mal selber annehmen und sämtliche Lager selber ersetzen und alle wichtigen Schraubverbindungen der Hinterachse auf ihr korrektes Drehmoment prüfen. Wer kann mir dazu mal bitte ein paar Drehmomentdaten liefern?

      Vielen Dank.
      Sollte etwas unklar oder unverständlich sein: Bitte melden ;)

    • Original von Michael
      ich glaub, du stellst dir das etwas einfacher vor, als es letztendlich ist..... :tongue:


      Wieso das? Was ist denn an der Skizze zu einfach dargestellt, vielleicht schaffst du es ja mir das Ganze anhand einer eigenen Skizze zu erklären ;)

      Edit: Ich habe mir jetzt mal ein anderes Bild organisiert (die Quelle steht auf dem Bild) und dort eingezeichnet, wo ich die Hinterachslager vermute. Sind dort nun die Hinterachslager?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BlackRider ()

    • Original von Michael
      Ich meinte das Wechseln der Lager. Das ist nicht mal so eben gemacht. Vor allem nicht ohne das passende Werkzeug.


      Aber auf dem zweiten Bild habe ich die Hinterachslager doch richtig markiert oder? Nur um das zunächst einmal festzuhalten.
      Weil ich schätze wenn so viele damit bereits Probleme hatten, dann sollte ich damit mal anfangen!
      Mir ist schon klar, dass es nicht ganz einfach wird. Deswegen habe ich mir dafür ja auch Urlaub genommen ;) Ich hätte eine Hebebühne zur Verfügung, sowie diverses Presswerkzeug, schließlich sollen die da hineingepresst sein.
    • Ursache gefunden, nun wird repariert!

      Endlich... kenn ich die offensichtliche Ursache des Ganzen!

      Bis jetzt hatte ich das Fahrzeug ja immer auf einer Hebebühne mit Schwenkarmen geparkt, wo die Räder nach dem Anheben frei in der Luft standen - also die Achsen quasi unbelastet waren.
      Gestern war ich dann zum ersten Mal über einer alt hergebrachten Grube: Einfach drüber geparkt und nachdem die Achse ja bereits im Stand durch das normale Fahrzeug belastet war, haben sich zwei "kräftige" Mitmenschen an den Achskörper gehangen, um so sämtliche Schlaglöcher und Kanaldeckel zu simulieren. Sah wirklich lustig aus :D
      Naja, jedenfalls ließ sich auf diese Weise sehr anschaulich klären woher das Poltern/Schlagen kommt!
      Ergebnis ist folgendes (keine Originalbilder, aber ich habe sie über einen Link hier im Forum entdeckt):

      Verschlissenes Gelenkgummi

      Ursache: normaler Verschleiß bei hoher Laufleistung. Den falschen Einbau kann ich ganz eindeutig ausschließen, da es ja nun gute 3 Jahre optimal funktioniert hat und der Einbau damals in einer Fachwerkstatt durchgeführt wurde. Es liegt wohl eher an der Laufleistung.

      So sieht der Gummi dann wohl aus!

      Man BEACHTE: Wie macht sich dieser Defekt bemerkbar?
      klappernde Geräusche 8o

      Was kann ich dagegen tun?
      ggf. Hülse erneuern oder Stoßdämpfer tauschen

      Bei mir wird es nun auf das Zweite hinauslaufen! Habe gestern bereits neue KW Dämpfer geordert. Den Einbau erledige ich selbst und anschließend werde ich berichten, wie es ausgegangen ist.

      Vielleicht kann mir aber noch jemand von euch die Drehmomentwerte der hinteren Stoßdämperbefestigungsschrauben nennen???

      Vielen Dank.
    • GEIL, GEIL, GEIL!!!
      Problem erkannt, Problem gebannt :D

      Ich habe heute die georderten KW-Dämpfer verbaut und war sehr erschreckt in welchem Zustand die alten Dämpfer doch waren. Die neuen Dämpfer scheinen insgesamt an den Schwachstellen massiver ausgeführt zu sein, ich hoffe die halten nun auch länger! Sonst wird das wohl auf Dauer ein teurer Spaß :tongue:
      Jedenfalls war gleich auf der ersten Probefahrt auf meiner "Haus und Hofstrecke für Geräusche" ungewohnte Totenstille: PERFEKT =)

      Nochmals herzlichen Dank an die Leute, die mich mit Infos und Anzugsdrehmomenten versorgt haben!!!
    • Hab das gleiche Prob an meinem G4 hinten rechts!
      Zitat:
      "Was kann ich dagegen tun?
      ggf. Hülse erneuern oder Stoßdämpfer tauschen"

      Ist es möglich die nur die Hülse unten am Stoßdämpfer zu wechseln??

    • Ich hol mal diesen seeeeehr alten Fred wieder hoch und verweise auf die zuletzt gestellte Frage:

      r32HGP schrieb:

      Hab das gleiche Prob an meinem G4 hinten rechts!
      Zitat:
      "Was kann ich dagegen tun?
      ggf. Hülse erneuern oder Stoßdämpfer tauschen"

      Ist es möglich die nur die Hülse unten am Stoßdämpfer zu wechseln??