KW oder Eibach Gewindefahrwerk im FSI

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • KW oder Eibach Gewindefahrwerk im FSI

      Hi,

      möchte in meinen 1,6er FSI im Frühjahr ein Gewindefahrwerk einbauen. Schwanke noch zwischen den zwei obengenannten. Das Fahrwerk sollte möglichst viel Restkomfort haben, möchte so ca. 45-55mm tiefer gehen das es noch voll alltagstauglich bleibt.

      Welches ist da zu eher zu empfehlen...

      Dazu hab ich auch noch einige fahrzeugspezifische Fragen:

      Hat der FSI die dünne oder die dickere Antriebswelle oder wie tief kann ich ohne Stabiwechsel?

      Fahre im Winter die original 16" Route 66 in 6,5x16 ET 42 und im Sommer ATS 7,5x18 ET 37 passen diese oder benötige ich Distanzscheiben?

      Muss ich bei der angepeilten Tieferlegung bördeln o.ä?

    • Kann Dir nur meine Erfahrung mit einem KW Vari 2 weiter geben.
      Bei deiner erwuenschten Tieferlegung brauchst du nicht ziehen.
      Doch wirst du bestimmt Distancen brauchen, um genuegend abstand zum Federbein zu bekommen. An der VA habe ich 5 mm gebraucht, bei 8,5x17 ET 35 (Winterfelge)
      Im Sommer brauche ich diese aber auch. Wegen einer ET vom 35.

      Wie schon gesagt ist es sehr hart, doch bei Vari 2 kannst du stufenlos die Haerte einstellen.

      Zum Eibach kann ich nicht viel sagen. Sorry.

      Gruss

      SonyGolf
      (Sebastian)

    • Gleiche Antwort wie bei MT :]

      Wenn du Wert auf Restkomfort legst ganz klar Eibach, denn das Pro-Street ist insgesamt harmonischer abgestimmt als das KW und ist v.a. in etwas höheren Positionen (so wie du es planst) um einiges komfortabler als das für meinen Geschmack schon etwas sehr straffe KW.

      Bördeln o.ä. wirst du auf gar keinen Fall müssen. SPurplatten mußt du wenn das Fahrwerk eingebaut ist einfach mal testen, i.d.R. braucht man an der VA welche, damit sich Reifen und Verstellteller des Gewindes nicht berühren. Da du aber ja nicht so arg tief schrauben möchtest und schmale Felgen hast, kann es auch gut sein daß du dir das sparen kannst. Daher würde ich ersteinmal schauen wie im eingbauten Zustand aussieht, bevor du evtl. unnötig Spurplatten kaufst.

      Der 1.6FSI sollte die dünne Antriebswelle haben, daher hast du auch so schnell keine Stabi-Probleme zu erwarten.

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI
    • Danke schonmal für das Feedback.

      Bei Ebay gibts das Pro Street ohne S, also die ältere Version ohne Edelstahl, ca. 150€ günstiger als die neue. Gilt für diese ältere Version die gleichen Vorteile oder sollte ich schon zur neuesten Version greifen?

    • So habe mir das nochmal überlegt und tendiere doch zu einem starren Fahrwerk gibt da aber ein Paar Probleme:

      Meine Vorderachslast beträgt nur 890kg:


      KW bietet nur ein Fahrwerk für diese Achslast mit 40mm/40mm

      H&R Cup Kit ist für bis zu 980kg ausgelegt aber mit 55mm/40mm angegeben was da wohl rauskommt?

      Bei Eibach gehts bis 950kg und ist mit 45-50mm vorne angegeben

      Wie gesagt es sollten min.45mm und max 55mm werden...

    • Wenn du wirklich auf Nr. sicher gehen willst was die Tiefe anbelangt bleibt dir nichts anderes als ein Gewinde übrig. Mit der geringen Achslast+einem Fahrwerk welches auch für weit höhere zugelassen ist, kann es dir gut passieren, daß der Wagen sehr wenig runterkommt.

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI
    • Original von Carsten1981
      Was ich nicht verstehe ist das es so wenig Fahrwerke für meinen VA-Bereich gibt die meißten Golf 4 werden doch wohl 1.4er oder 1.6er sein oder?


      Nimm das Weitec 50/50. KW hat aber auch ein 50/50 im Programm.
    • So mangels verfügbarkeit hab ich das jetzt mit dem Sport Sytem FW verworfen und werde mir doch eins von den beiden gewindefahrwerken holen

      Fährt jemand zufällig eins der beiden Fahrwerke mit JUBI Felgen (oder ähnlichen Maßen) und kann mir sagen ob er vorne Distanzen gebraucht hat wegen Freigängigkeit?

    • Du hattest mir ja eine PN geschrieben wegen dem Eibach GW.
      Alsi Du hast meine volle Empfehlung für dieses Fahrwerk. Ich bin damit vollstens zufrieden. Es ist wirklich super zu fahren und bietet sehr viel Komfort.
      Ich würde es einem KW Fahrwerk vorziehen. Zumal es sowieso Baugleich ist und nur anders abgestimmt.

      Gruß Frank