rote ampel...polizei...bitte um rat

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • rote ampel...polizei...bitte um rat

      ach mensch...hab grad eben voll den mist gemacht...
      bin so über die lande gefahren und dölmerte so vor mich hin...
      eine ampel wird rot...ich denk da kommst du noch rüber....
      dem war aber nicht so...die grün weißen meinten war rotlicht länger als eine sekunde.
      alkoholtest usw auch gleich alles gemacht aber mit auszeichnung bestanden.
      aber die sache mit der roten ampel haben sie gleich aufgeschrieben.
      sie meinten 150€ strafe 1 monat fahrverbot und 3 punkte...
      haben aber erst später bemerkt dass ich noch ein jahr probezeit hab.
      haben dazu aber nichts mehr gesagt.

      was meint ihr hab ich zu befürchten??
      wird die probezeit oder so verlängert?
      wie lange halten eigentlich die punkte??
      hab mit 15 mal 2punkte und mit 16 nochmal einen bekommen gehabt....auch noch nachwirkungen??

    • Ärgerlich, das nächste mal lieber keine Angaben machen, denn dann kann man sich hinterher mitm Anwalt hinsetzen und Verteidigunsstrategie überlegen (Niesanfall etc)

      Normalerweise heisst das neben den 125 €, 1 Monat Fahrverbot und 4(!) Punkte dass die Probezeit auf 4 Jahre verlängert wird und Du zur Nachschulung (250 €) musst. Inwiefern deine vorhergehenden Punkteverstöße noch weitere Konsequenzen haben (MPU), weiss ich nicht. Wichtig ist, dass das Aufbauseminar in der Frist absolviert wird, sonst Fahrerlaubnis futsch und MPU.

      Edit:
      Hier steht was mit mehreren Verstößen passiert:
      verkehrsportal.de/board/index.php?showtopic=3063

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von maltestenzel ()

    • Hmmm heisst das, dass du schon eine Nachschulung plus eine Empfehlung für ne verkehrspsychologische Beratung hattest (durch die beiden Punkteverstöße?) => Führerschein jetz wech und dann evtl MPU bei neu Beantragung... Das wär ja super ärgerlich oO

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von maltestenzel ()

    • Original von maltestenzel
      Ärgerlich, das nächste mal lieber keine Angaben machen, denn dann kann man sich hinterher mitm Anwalt hinsetzen und Verteidigunsstrategie überlegen (Niesanfall etc)

      Normalerweise heisst das neben den 125 €, 1 Monat Fahrverbot und 4(!) Punkte dass die Probezeit auf 4 Jahre verlängert wird und Du zur Nachschulung (250 €) musst. Inwiefern deine vorhergehenden Punkteverstöße noch weitere Konsequenzen haben (MPU), weiss ich nicht. Wichtig ist, dass das Aufbauseminar in der Frist absolviert wird, sonst Fahrerlaubnis futsch und MPU.

      Edit:
      Hier steht was mit mehreren Verstößen passiert:
      verkehrsportal.de/board/index.php?showtopic=3063




      8o wie jetzt ne nachschulung kostet NUR 250 tacken? ich hab für den mist vor 13 jahren 500dm hingelegt ... wieso wird der mist nich auch teurer so wie alles andere???
    • zur Nachschulun:
      da gibt es keine Festpreise, die Fahrschulen machen den Preis selber. In Emden haben sich alle Fahrschulen zusammengeschlossen und teilen sich die NAchschulungen, damit sie nicht im Preis-Kampf stehen.
      DArum habe ich vor 3 Jahren 360€ gezahlt!!!

      die Punkte verfliegen übrigens nach 2 Jahren, wenn keine dazu gekommen sind.
      Also wenn du mit 16 welche bekommen hast (was wohl über 2 jahre her sein wird) hast du bezüglich der Restpunkte nix zu befürchten.
      AAlso bezahlen, lappen nen Monat abgeben, 3 oder 4 punkte kassieren, nachschulung machen und weiterfahren ;)

      Gruß der Februarfussgänger

    • Original von maltestenzel
      Ärgerlich, das nächste mal lieber keine Angaben machen, denn dann kann man sich hinterher mitm Anwalt hinsetzen und Verteidigunsstrategie überlegen (Niesanfall etc)
      ]



      Wozu Verteidigungsstrategien? Was passiert ist ist passiert.
      Dafür gibt es nunmal Gesetze und wenn die nicht eingehalten werden gibt es dementsprechende Strafen.
    • zur Nachschulung...ich wurd vor ca. 2 Monaten geblitzt...Bußgeld und Punkte kamen auch schon (nach 6 Wochen ca.)...alles schön bezahlt etc...
      Allerdings bin ich noch in der Probezeit und müsste normal noch zur Nachschulung...bis jetzt kam aber nichts...ist es normal das dass so lang dauert? bzw. ab wann verjährt das ganze?

      Weiß einer bescheid? ;)

      OEMplus - 19" BBS - Gewinde - Jubi-Look ---> mein Umbauthread! =)
    • Original von Rico-D
      Wozu Verteidigungsstrategien? Was passiert ist ist passiert.


      So siehts aus, zumal es entsprechende Präzedenzurteile gibt, das so etwas (Niesattacke) keinen Rotlichtverstoß rechtfertigt...das ist mindestens genauso dämlich wie diese Urban Legend von Wegen Scheibentönung vorne wird eingetragen, wenn man ein Attest vom Hautarzt wegen Sonnenallergie vorlegt....muaha.

      Ansonsten kann ich dazu nur sagen:



      Okay, das Bild hilft nicht wirklich weiter...aber ich wollts mal verlinken! :D:D:D:D
    • da muss ich einfach DIE geschichte erzählen. sie ist unglaublich, aber WAHR!!!

      2003, meine freundin garade 18 geworden + führerschein.

      eines nachts fährt sie mit ihrem lupo bei rot über die ampel und fährt in einen polizeibus (t5) der gerade mit blaulicht und 6 beamten drin auf dem weg zu einem banküberfall waren

      sie hatte zwar nichts getrunken, aber das ist doch mal ein richtig guter grund die probezeit zu verlängern :D

    • Original von Streetfighter
      zur Nachschulung...ich wurd vor ca. 2 Monaten geblitzt...Bußgeld und Punkte kamen auch schon (nach 6 Wochen ca.)...alles schön bezahlt etc...
      Allerdings bin ich noch in der Probezeit und müsste normal noch zur Nachschulung...bis jetzt kam aber nichts...ist es normal das dass so lang dauert? bzw. ab wann verjährt das ganze?

      Weiß einer bescheid? ;)


      das kann dauern! bei einem kumpel hats sage und schreibe mehr als ein halbes jahr gedauert! da du über deinen verstoß beriets bescheid weißt wird das noch nachträglich kommen...also warten warten warten! Bei ihm gings um alkohol! 0,53Promille. Musste dann aber nur den lappen fürn monat oder 2 abgeben und halt ne Probezeitverlängerung! Keine Nachschulung oder MPU! wenn du glück hats bekommst du nur eine Probezeitverlängerung. Um wieviel km/h hat es sich denn gehandelt?
      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen der allgemeinen Belustigung

      :thumbsup: Seat Leon ST Cupra 290 bestellt :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Danny_TDI ()

    • Original von Nightfanatic
      Original von Streetfighter
      zur Nachschulung...ich wurd vor ca. 2 Monaten geblitzt...Bußgeld und Punkte kamen auch schon (nach 6 Wochen ca.)...alles schön bezahlt etc...
      Allerdings bin ich noch in der Probezeit und müsste normal noch zur Nachschulung...bis jetzt kam aber nichts...ist es normal das dass so lang dauert? bzw. ab wann verjährt das ganze?

      Weiß einer bescheid? ;)

      Um wieviel km/h hat es sich denn gehandelt?


      30km/h zu schnell....bei 31km/h wär der Lappen für'n Monat weg :baby:

      Glück im Unglück :D
      OEMplus - 19" BBS - Gewinde - Jubi-Look ---> mein Umbauthread! =)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Streetfighter ()

    • ich bin mir nicht mehr ganz sicher aber es wird glaube ich trotzdem nochmal ne anhörung kommen. Vielleicht solltest du das mal mit einem adequatem rechtsanwalt besprechen. Problem ist ja nicht die Geldstrafe sondern 4 JAHRE PROBEZEIT.

      Beim blitzen kann ich nur sagen das die "Tat" 3 Monate nach Tatatag verjährt (Hilfreich wenn das Auto auf jemanden anderen angemeldet ist)
      Wie man diese Zeit rumbringt ist jedem seine eigene Sache.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tomou005 ()