Darf man Gewindefahrwerk verstellen?

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Darf man Gewindefahrwerk verstellen?

      Hi, ich habe mir jetzt ein FK Highsport verbauen lassen. Die haben mir es auch gleich eingetragen. Die von der Werkstatt haben auch gesagt, dass ich das Fahrwerk nicht verstellen darf, weil dann die Strassenzulassung erlischt. Stimmt das? Und wenn ja wozu kaufe ich mir ein gewindefahrwerk und darf es dann auch nicht, mehr verstellen? Das haben die zumindest gesagt. Es kann auch keine andere höhe bzw. tiefe eingestellt werden für meinen Golf4, sodas man auch noch tüv bekommt.

      Gruß vladoo20

    • du musst dein fahrwerk so einstellen, dass es passt und DANN lässt du die höhe eintragen...
      wenn du jetzt was dran verstellst musst du deinen golf nochmal beim TÜV vorführen und die tieferlegung abnehmen lassen...

      PS: korrigiert mich, wenn ich falsch liege :)

    • Original von Role
      du musst dein fahrwerk so einstellen, dass es passt und DANN lässt du die höhe eintragen...
      wenn du jetzt was dran verstellst musst du deinen golf nochmal beim TÜV vorführen und die tieferlegung abnehmen lassen...

      PS: korrigiert mich, wenn ich falsch liege :)


      Richtig !
    • Original von Role
      du musst dein fahrwerk so einstellen, dass es passt und DANN lässt du die höhe eintragen...
      wenn du jetzt was dran verstellst musst du deinen golf nochmal beim TÜV vorführen und die tieferlegung abnehmen lassen...

      PS: korrigiert mich, wenn ich falsch liege :)


      So kenne ich es auch.

      @vladoo mit was für einer tiefe haben sie Dir denn das Fahrwerk eingetragen??
    • Original von flowdragon
      also muss ich jeden herbst, wenn ichs hoichschraub, um mich im winter net zum deppen zu machen und jeden frühling zum tüv?
      son mist!


      Wenn du es geschcikt machst, dann mußt du nur zweimal zum TÜV.
      Du machst jeweils eine Sommer- und eine im Winterabnahme und nimmst eine Prüfstelle (z.B. VÜK), der dir eine Anbaubescheinigung nach §19 gibt.
      Diese Bescheinigung muß mitgeführt werden, aber nicht zwingend in den Fahrzeugschein eingetragen werden.

      Dann kannst du bei Kontrollen die zutreffende Bescheinigung aushändigen.
    • Original von flowdragon
      also muss ich jeden herbst, wenn ichs hoichschraub, um mich im winter net zum deppen zu machen und jeden frühling zum tüv?
      son mist!

      So ungefähr...
      Aber bist du im sommer "so tief" das du im Winter nich mal über 5cm Neuschnee kommst? ?(
      Hab auch das Highsport drin,und die max.Tiefe is Radnabe-Bördelkante ca.33-34cm. Und damit bist im Sommer gut tief,und im Winter ausreichend hoch *find*
    • OK. Aber ich denke ich lasse es so wie es ist. nur hinten würde ich so 5mm noch runtergehen. man sieht dass vorne ein tick tiefer ist. Muss ich dann auch neu vermessen oder ist die auswirkung nicht so groß bei 5 mm tiefer?

    • wenn du es 1-1,5cm tiefer oder höher machst ist das grade mal egal...
      bei mir ist 60/45 eingetragen aber mein Fahrwerk hat sich nur 45/40 gesetzt...na und? dafür fahr ich doch net nochmal zum TÜV...ich glaub nicht das da einer was sagt, geschweige denn nachmisst!

    • ich denk mal, dass sich keiner wegen ein paar mm anstellen wird. solange es nicht im cm bereich liegt. selbst die cops in österreich haben nix wegen meiner tieferlegung gesagt, obwohl ich n unfall hatte. hat keinen gejuckt und das fand ich gut =)

      Die BORA Page
      klick mich

      Ihr braucht Teilenummern? Dann schreibt mir per E-Mail.
      E-Mail