hab meine Felgen nicht eingetragen bekommen...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • hab meine Felgen nicht eingetragen bekommen...

      so langsam hab ich echt gut Lust die Jungs vom Tüv zu töten...

      War letzte Woche mit Auto samt den montierten Alus (Brock B6 8,5x18 u. hinten 10x18 ET20) dort und hab nen Prüfer gebeten sich das ganze anzuschauen damit wir besprechen können was für Abnahme noch notwendig wäre. Daraufhin meinte er das ich noch ein bißchen die Kotflügel ausstellen sollte damit die Lauffläche auch richtig abgedeckt ist, ansonsten ist es ok. Zwar an der Grenze, aber ok.

      Also bin ich nach Hause und hab die Kotflügelkanten etwas rausgedrückt (nich ganz 1 cm) ung gestern wieder hin...

      Natürlich war´s ein anderer Prüfer und sein erster Satz war: " Das passt so aber nicht!" (Da hätte ich ihm liebsten schon ne 8 ins Brillengestell hauen können...)
      Er hat mir dann erzählt das nach EG Recht nicht nur die Lauffläche, sondern der ganze Reifen abgedeckt sein muss. Also im Klartext werd ich diese Dinger so nicht eingetragen bekommen. So langsam kotzt mich das alles nur noch an.
      Wenn ich heute Abend wieder zuhause bin werd ich mal´n Bild posten damit ihr euch das mal ansehen könnt...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von EricDraven ()

    • RE: hab meine Felgen nicht eingetragen bekommen...

      Das kenn ich doch irgend woher,das gleiche Problem hab ich auch. Der eine vom TÜV will das das ganze Rad abgedeckt ist und ein andere sagt wieder es reicht wenn die Lauffläche abgedeckt ist. Ich denke mal bei dennen gehts auch nach der Nase oder wie Sie gerade drauf sind. Aber ich dachte endlich einen gefunden zuhaben der sagt ist voll ok so und er sie mir auch einträgt. Hat sich auch schon alles angesehn und gesagt null Problem aber als es an die Fahrwerksabnahme ging sagte er es tut ihm leid aber das Auto sei 35mm zutief und das geht bei besten willen nicht. So langsam habe ich auch keine lust mehr auf diesen scheiß TÜV, bin langsam der meinung das das Auto mit Diesel/Benzin fährt und nicht mit TÜV.

    • hab die b2 in gleicher größe auch nicht eingetragen bekommen :rolleyes:

    • Ich hab morgen einen netten Tüv Tag vor mir. Rad/Reifen/LK-Adapter Kombi, Fahrwerk, Bora Front, Auspuff, Heckansatz ... Die Brembos würde ich auch gleich morgen gern eintragen lassen aber das wird eh nixx da wo ich morgen hinfahren werde.
      Morgen Abend gibts Berichte.

      Gruß,
      Nico

      Viele Grüße aus Hamburg,
      Nico

      "Mein .:R32" -> VERKAUFT!

    • Hallo!!!
      Ihr habt ja alle Sch... Tüver.
      Ich kenn da einen guten,er hat mir damals meine 8,5 und 10x18 mit 225/40 u.255/35/18 ohne Probleme eingetragen.
      Das Auto muss aber tiefergelegt sein,sonst steht ja alles raus.

      Wenn ihr Probleme habt dann meldet euch bei mir!

      frankx37@web.de

      MFG
      Frank

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von frankx37 ()

    • Ich bin am vergangenen Freitag auch durch den TÜV gerauscht :(
      Eingetragen sind im Augenblick 8,5 und 10x 18 mit 225/40 bzw. 265/35/18 in Verbindung mit dem original Fahrwerk.
      Jetzt wollte ich gerne die Tieferlegung und eine ander Rad/Reifenkombi eintragen lassen... Kommentar das ist zu breit! Vorne und Hinten müsste ich, 5 mm, schmalere Adapter fahren. Ich habe jetzt übrigends rundrum 8,5 x 18 mit 225/40/18 X(

      Mal schauen ob das morgen bei K&K klappt.
      *jetzt wird es aber auch Zeit ich bin schon 2 Monate über meinen HU Termin raus :(

      Gruß
      Marten

      Meine Freundin denkt ich bin neugierig, zumindest steht das in ihrem Tagebuch :D

    • Fahre am Donnerstga nach Brock, hole wahrscheinlich meine neuen Felgen ab. Brock B6 vorne 8,5 x 18 - hinten 9,5 x 18. mit Dunlop Reifen für 1200 €. Der Geschäftsführer von Brock sagte zu mir, dass ich mit den Felgen nicht zum Tüf fahren müsste um sie einttragen zu lassen. Brock hätte wohl für diese Radkombination für den Golf eine Sondergenehmigung. Ziehen lassen muss ich aber sagte er. Was haltet ihr davon?
      Preis ok? Sondergenehmigung?

      Gruss

      Dennis

    • Original von Pauli19
      eric

      bei uns in Ö muss auch die ganze reifenbreite angedeckt sein... manche tüv prüfer bei euch lehnen sich ja schon immer mehr an unsere gesetze ran ;(


      Die Tüv Prüfer lehnen sich wenn dann an die Deutschen Gesetze an, oder an die EG-Bestimmungen. Das Problem ist nur das jeder Prüfer sich diese so Auslegt wie er gerade lustig ist. Klare eindeutige Aussagen bekommt man einfach nicht.


      @Dennis

      Das du mit den Reifen nicht zum Tüv musst glaube ich nicht. Auch wenn Brock vielleicht ein Tunergutachten für diese Größe hat damit keine Einzelabnahme notwendig wird. Aber eine Eintragund der Felgen muss denke ich schon gemacht werden.
    • Die neuste Richtlinie seit Januar 2003 besagt nunmal das das Rad(nicht nur die Lauffläche) komplett abgedeckt sein muß ähnlich wie in Österreich!Und das ist die konkrete Aussage! Die meisten Prüfer richten sich nun danach,da der Ermessungsspielraum nun sehr stark eingeschränkt ist.Ihr solltet aber die Prüfer auch mal verstehen...lassen sie etwas durchgehen obwohl die Richtlinien nun etwas anderes besagen und rauskommt das der Prüfer etwas noch genehmigt hat was er nicht hätte machen dürfen,dann ist er dran.Klar nervt das hin oder her,aber das war schon immer so und wird auch immer so sein.Ich bete nur das sie die Richtlinien nicht noch weiter verschärfen.
      Das mit der Abnahme von Rädern die weiter raus stehen ist nunmal keine Sache einer Einzelabnahme mehr sondern noch schärfer gesetzlich geregelt.
      Ich persönlich fahre eine noch vor der Richtlinie eingetragene Kombination(60/40 Tiefe mit 8,5x17 ET30 samt 225/45 und 9,5x17 ET 25 samt 245/40 natürlich ohne Karosseriearbeiten...natürlich stehen die Räder raus und die Lauffläche ist grade so abgedeckt) und würde die selbe Kombination(mit selben Felgen und Reifen) nun nach neusten Richtlinen so auch nicht mehr eingetragen bekommen.

      Ich rate jedem nicht mehr zu einer normalen Prüfstation zu gehen,sondern so eine Abnahme ganz klar vom einer Tuningwerkstatt seines Vertrauens vornehmen zu lassen.So mache ich das nämlich immer bei meinem G4 wenn etwas ansteht.

      @gitzu

      Ich glaube dir niemals das das du "8,5 und 10x 18 mit 225/40 bzw. 265/35/18 in Verbindung mit dem original Fahrwerk" hast irgendwo eingetragen bekommen! :rolleyes: Wohl eher schwarz,denn da liegt ja wohl auf der Hand das da der Prüfer sämtliche Augen inkl. Hühneraugen geschlossen hat da keinerlei Radabdeckung gewährleistet ist.*kopfschüttel*Obwohl...kann natürlich auch sein das du schon von vornherein um 10cm gezogene Radläufe hattest...dann würde ich dir natürlich sofort die Abnahme der Kombination glauben. :D

      Meine Felgen/Reifen-Kombination habe ich oben ja geschrieben und selbst die hätte mir kein einziger legale Prüfer bei normalem Serien- oder VW-Sportfahrwerk abgenommen da sie verdammt weit raus standen.Und selbst mit 60/40 H&R CUP-KIT stehen die Teile noch gut raus.

      Hier mal meine 9,5x17 ET 25 mit 245/40 bei HA 40mm...



      P.S Ich bange schon etwas...kann bei mir ja auch trotz Eintragung vor der neuen Richtline(trotz bestand) passieren, das ich zur Nachprüfung muß wenn es jemanden zu bund wird....also den Grünen.Man weiß ja nie! :(

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SharpShooter ()

    • Original von dennis
      Fahre am Donnerstga nach Brock, hole wahrscheinlich meine neuen Felgen ab. Brock B6 vorne 8,5 x 18 - hinten 9,5 x 18. mit Dunlop Reifen für 1200 €. Der Geschäftsführer von Brock sagte zu mir, dass ich mit den Felgen nicht zum Tüf fahren müsste um sie einttragen zu lassen. Brock hätte wohl für diese Radkombination für den Golf eine Sondergenehmigung. Ziehen lassen muss ich aber sagte er. Was haltet ihr davon?
      Preis ok? Sondergenehmigung?

      Gruss

      Dennis



      Brock hat 'nen "Spezialtüv" (was immer das heißen mag) an der Hand, ist doch mittlerweile bekannt. 8)

      Zwei Anatolen mit unglaublichen Rad-Reifenkombinationen an ihren Golf III und IV haben mir das gesteckt. Die waren bei drei verschiedenen Prüfern und haben ihre RRK nicht eingetragen bekommen, Brock hat es irgendwie geschafft. Ich frag mich bis heute noch wie die mit den Autos einparken, die müssten eigentlich kaum Lenkeinschalg mehr haben, Federweg sowieso nicht :rolleyes:


      Seit es bei uns in der Stadt einen kleine Skandal mit TÜV und einer Tuningwerkstatt die Opels und BMWs tunt gab schaut die Rennleitung sehr genau hin.


      @SharpShooter:

      He he, ich hab nem Reifenfrizten mal ein paar Bilder von Autos aus dem Forum gezeigt und der meinte nur "wer weiß wo die das eingetragen haben, normalerweise kann man das so nicht eintragen lassen" .... nicht wiel da die Reifen nach obenhin nicht abgedeckt waren sondern weil sie auch zu einem gewissen Grad nach hinten abgdeckt sein MÜSSEN.

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von DerAlex ()

    • Original von SharpShooter
      @gitzu

      Ich glaube dir niemals das das du "8,5 und 10x 18 mit 225/40 bzw. 265/35/18 in Verbindung mit dem original Fahrwerk" hast irgendwo eingetragen bekommen! :rolleyes: Wohl eher schwarz,denn da liegt ja wohl auf der Hand das da der Prüfer sämtliche Augen inkl. Hühneraugen geschlossen hat da [B]keinerlei
      Radabdeckung gewährleistet ist.*kopfschüttel*Obwohl...kann natürlich auch sein das du schon von vornherein um 10cm gezogene Radläufe hattest...dann würde ich dir natürlich sofort die Abnahme der Kombination glauben. :D


      Was Du glaubst, ist mir eigentlich ziemlich Wurscht.
      Die Reifen sind jedoch komplett abgedeckt! Den Wagen hatte ich mit den Felgen gekauft, d.h. die waren auch schon eingetragen. Also wird das mit dem schwarz eingetragen sein allenfalls ein vermutung bleiben!

      Und so sieht es aus...allerdings jetzt am Golf meines Kollegen!




      Und nur ganz am Rande erwähnt bin ich mit meinem Wagen heute wieder durch den TÜV gerauscht X(
      Immer etwas anderes... jetzt bestelle ich mir eben doch die anderen Adapter *argh

      Gruß
      Marten

      Meine Freundin denkt ich bin neugierig, zumindest steht das in ihrem Tagebuch :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von gitzu ()

    • Original von DerAlex
      @SharpShooter:

      He he, ich hab nem Reifenfrizten mal ein paar Bilder von Autos aus dem Forum gezeigt und der meinte nur "wer weiß wo die das eingetragen haben, normalerweise kann man das so nicht eintragen lassen" .... nicht wiel da die Reifen nach obenhin nicht abgedeckt waren sondern weil sie auch zu einem gewissen Grad nach hinten abgdeckt sein MÜSSEN.


      Ist mir vollkommen klar mit der direkten Abdeckung nach hinten...
      Bei mir noch grad so abdeckt...Auflage war halt die entsprechende Tieferlegung.



      (ist ne altes bild)

      Ich habe die Räder wie gesagt durch meine Werkstatt legal bei der KÜS abnehmen lassen...die haben die Prüfstation am Hof.

      @gitzu

      ?( das auf dem Bild soll eine 10x mit 265er sein? ?(
      Hmmm....
      Welche Tieferlegung hat denn der G4 dort auf dem Bild?
    • Was der genau hat weiss ich garnicht ... ein wenig mehr als 50... da die rechte Antriebswelle hin und wieder schleift, was bei mir nicht passiert.

      Und ja es sind 10" breite Felgen... ich kann ja mal ein Foto vom Fahrzeugschein machen!

      Gruß
      Marten

      Meine Freundin denkt ich bin neugierig, zumindest steht das in ihrem Tagebuch :D