Trauzeuge - Rechte und Pflichten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Trauzeuge - Rechte und Pflichten

      Morgen an alle :D

      Ein guter Freund von mir hat genug vom Leben und will jetzt heiraten :D

      Er hat mich gefragt ob ich Trauzeuge bin - ich hab natürlich sofort 'Ja' gesagt, dachte als Trauzeuge kriegt man geschenkt :baby:

      Ok Spaß beiseite - ich fand es natürlich toll, dass er mich gefragt hat - ist ja auch ein guter Kumpel und zeigt ja auch das er von mir auch was hält =)

      Was mache ich als Trauzeuge genau - was es bedeutet ist mir klar, ich bin bei Trauung dabei und unterschreibe dann als Zeuge.

      Mir gehts darum was kann ich für meinen Kumpel organisieren - er ist in der Nacht davor bei mir, sie wollen sich davor nicht sehen :D ( wie romantisch :] ) .
      Bräuchte mal ein paar Vorschläge was ich für meinen Kumpel ausrichten kann, Party oder gibts traditionelle Bräuche??
      Ich meine keine Stripperin oder sowas :D

      Wäre euch dankbar wenn ihr mir helfen könntet =)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von matse ()

    • Sorry..

      natürlich tüchtig Party machen... und der bräutigam sollte sich vor allen zum honk machen dürfen...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von bitavenger ()

    • In der Nacht VOR der Trauung ist normalerweise Polterabend. Schön Porzellan zerstören (kein GLAS!!) und die beiden fast Vertrauten müssen es gemeinsam wegkehren.

      Junggesellenabschiede finden in der Regel ein paar Tage vor der Hochzeit statt (2-3) in der Frankfurter Gegend würde man dann vermutlich erst ein paar drinks im Euro Daily genießen um dann sturz ins Pure Platinum (Strip Club) zu stolpern.

      Geil ist auch an den Flughafen, Tickets nach Malle besorgen, den Bräutigam abholen, vollaufen lassen und dann besoffen so tun als hätte man das Rückflug Ticket vergessen :D (man fliegt am nächsten Tag natürlich trotzdem zurück!)

      Gruß, Carsten

      dbpaco: "Alter, sach ma, WARUM HAT DER KEINE SCHUHE AN???"

    • Stimmt ja Polterabend - na dann Geschirr kaputt machen und dann ab in Stripclub - keine schlechte Idee, leider find ich nix richtiges in Berlin - viele machen irgendwie einen schlechten Eindruck, sollte ja schon bissl Stil haben und keine Puff Atmosphäre.

      Der Vorschlag mit Malle ist natürlich richtig gut, aber kostet ja auch ein paar Taler - Rückflugticket vergessen kommt sehr geil - das Gesicht würde ich gern sehen :D

    • Ist ja leider zeitlich eng, da er nur an dem Abend vorher bei mir ist - können ja nicht alle losziehen und uns schwer zulaufen lassen und bei der Trauung steht der immernoch sternhagelvoll da :D *sicher lustig-aber er soll schon mitkriegen das er heiratet*

    • Also letztes Jahr war ich auch Trauzeuge bei meinem besten Kumpel und hab auch den Junggesellenabschied für ihn organisiert.

      Als Trauzeuge ist man ja auch ein wenig für die Hochzeit mitverantwortlich, also sprich, man hilft oft auch bei Organisation, Planung und Aufbau des Festes mit aber das liegt wohl am Hochzeitspaar und am Trauzeugen wie das gehandhabt wird ;)
      Es ist richtig, man muss auf dem Standesamt und in der Kirche seine Unterschrift unter den "Vertrag" setzen und das ganze somit bezeugen.

      Traditionell gesehen hat sie Sache soweit ich weiß noch einen Haken. Es ist nämlich so, das die Trauzeugen bei einer Brautentführung eigentlich auch die Rechnung bezahlen, was ja auch ein ganz schöner Batzen sen kann. Ich hatte aber glück, bei der Hochzeit war keine Brautentführung geplant (an wem das wohl lag :D).

      Viel wichtiger als die Hochzeit war für uns Kumpels natürlich der Junggesellenabschied, dementsprechend ernst wurder der auch genommen. Einen wichtigen Tipp kann ich da aber noch geben: Macht den auf keinen Fall am Abend vor der Hochzeit. Alle Beteiligten werden sonst sternhagelvoll in der Kirche stehen :D
      Wir hatten uns da ein paar wochen davor zusammengesetzt und einen Schlachtplan für den abend ausgeheckt. Natürlich hatte der Bräutigam ettliche aufgaben die er erledigen mußte ... diese Sachen kennt man ja. Wir haben ihm ein Junggesellenabschiedsgesetz geschrieben das er bevor wir angefangen haben unterzeichnen mußte, damit es nachher keine Klagen gibt ;)

      Als es dann soweit war sind wir zuerst gemütlich essen gegangen damit jeder ne Grundlage zum trinken hat. Von der Pizzeria haben wir ihn dann blind in das nahegelegene Strip Lokal gebracht wo wir natürlich jemand für ihn reserviert hatten ... ich glaube, sie hat ihm auch ganz gut gefallen ... naja ... gegen Ende hatte er jedenfalls nicht viel mehr an als sie :]

      Anschließend sind wir dann mit dem Zug nach Freiburg gefahren. Das war mit Abstand die beste zugfahrt die ich je erlebt habe. Natürlich hatten wir massig Alkohol dabei der teilweise zum Verkauf gedacht war. Es war zur Zeit der WM, also hatten wir einige Holländer mit im Zug die richtig gut Party mit uns gemacht haben aber leider haben wir zusammen mit denen auch all unsere Alkoholvorräte vernichtet.

      Naja, in Freiburg angekommen sind wir dann von Kneipe zu Kneipe gezogen und haben ihn seine Aufgaben erfüllen lassen. Er hat alle gelöst, sogar nen Tanga und nen BH konnte er zwei Studentinnen abschwatzen ;)

      Irgendwann gegen morgen sind wir dann mit zwei Großraumtaxis nach hause gefahren und haben uns darüber gefreut was für nen erstklassigen Abend wir erlebt hatten.
      Ich kann also nur empfehlen plant das ganze ein wenig im Voraus, dann wird der Abend eine Party die man so schnell nicht vergessen wird.

      Bei Interesse kann ich auch gerne mal das von uns geschriebene Junggesellenabschiedsgesetzt posten, jedoch war das natürlich sehr auf den Bräutigam zugeschnitten mit dem ein oder anderen Insder darin.

      Denn mal viel Spaß beim Feiern :)

      Gruß Arnold
      meinGOLF.de Administrator

    • Ich war vor zwei Jahren Trauzeuge bei einer Freundin und die sagte mir damals, daß die Braut die Nacht VOR der Hochzeit dem Trauzeugen gehöre... :D wie das jetzt unter "Männern" genau ist, kann ich nicht sagen. Eventuell wäre es aber auch möglich, daß SIE diesen Brauch nur erfunden, und mich dadurch "benutzt" hat *grübel* :)

      Passat Highline - TDI mit DPF - Deep Black Perleffekt - Leder schwarz - Aludekor 8)
    • Original von Kaerntner
      Ich war vor zwei Jahren Trauzeuge bei einer Freundin und die sagte mir damals, daß die Braut die Nacht VOR der Hochzeit dem Trauzeugen gehöre... :Dwie das jetzt unter "Männern" genau ist, kann ich nicht sagen. Eventuell wäre es aber auch möglich, daß SIE diesen Brauch nur erfunden, und mich dadurch "benutzt" hat *grübel* :)


      Das ist natürlich ein guter Braut - werde ich dann wohl mal klären mit meinem Kumpel :D- solche Bräuche sollten ja eingehalten werden :baby:

      @Arnold - kannste das Gesetz mal einstellen - interessiert mich schon

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von matse ()

    • So, hier das Junggesellenabschiedsgesetz, das wir an einem feuchtfröhlichen Abend aus einer spontanen Idee heraus zu Papier gebracht haben ;)

      Wie gesagt, das ganze war doch sehr auf den Bräutigam zugeschnitten und viele Kleinigkeiten sind für Aussenstehende gar nicht erkennbar. So beispielsweise das "Ladioo" ... er ist großer BVB Fan und eine seiner Aufgaben war, dass er zu jeder vollen Stunde das von Malle bekannte Ladio-BVB-Lied anstimmen mußte. Wenn er es vergessen hatte, mußte er eine Runde bezahlen.



      <NAME>'s Junggesellenabschiedsgesetz

      Da Du in deiner zukünftigen Ehe sowieso nichts mehr zu sagen haben wirst, möchten Dir helfen, dich an diese Situation zu gewöhnen und haben Dir hier schon mal einige Regeln aufgestellt, an die Du dich heute Abend bedingungslos zu halten hast:

      1. Die Ehe ist ein Geben und nehmen, so gilt dies auch heute Abend:
      Du gibst, wir nehmen!

      2. Damit Du dich darin übst, Verantwortung für andere Zu tragen wirst du heute Abend jedem, der sich übergeben muß hilfsbereit zur Seite stehen.

      3. Die Geheimhaltung der Ehelichen Probleme ist eine Selbstverständlichkeit. Heute Abend heißt es jedoch: Wir dürfen alles Trinken, SIE muss nicht alles wissen!

      4. Teilen ist heute Abend ebenfalls sehr wichtig, deshalb versprichst Du, nie ohne uns zu trinken!

      5. Appetit holen ist erlaubt, gegessen wird zuhause! So sagt es zumindest ein Sprichwort. Aber das gilt erst ab morgen!

      6. Die Familie ist das wichtigste. Heute Abend sind WIR Deine Familie!
      Für uns bedeutet dies: Was Dir gehört, das gehört auch uns. Was uns gehört, das geht Dich nen Scheißdreck an!

      7. DU hast dafür zu sorgen, dass niemand den heutigen Abend nüchtern verlässt.

      8. Jeder Wunsch von uns ist zu akzeptieren und zu erfüllen. Ein NEIN gibt es heute Abend nicht!

      9. Ab sofort musst du ja die doppelte Verantwortung tragen. Heute Abend machen wir es Dir einfacher, du musst nämlich nur Diesen Koffer tragen. Aber: Beschütze ihn, als wäre es deine Frau!

      10. Du heiratest – Wir feiern trotzdem! :)


      Mit diesen Regeln möchten wir diesen Abend, deinen letzten Abend in Freiheit, einleiten. Du wirst diesen Abend mit den Leuten verbringen die dich seit Jahren kennen, an deiner Seite Standen in guten wie in schlechten Zeiten und dich seit vielen Jahren sehr zu schätzen wissen.
      Wir hoffen, dieser Abend wird nicht der letzte sein, an dem wir ausgelassen und exzessiv miteinander feiern, trinken und die Bude rocken lassen!

      Da wir uns bei desen Regeln alle einig waren, fehlt nur noch deine Unterschrift um das Gesetz, welches die Basis für den heutigen Abend bildet, zu verabschieden.



      _____________________________
      Der Junggeselle


      PS. Bei Verweigerung der Unterschrift hoffen wir, dass dein finanzielles Budget für den heutigen Abend ausreicht.

      PPS. Ladioo!

      Gruß Arnold
      meinGOLF.de Administrator

    • Da hatte es mein Trauzeuge einfacher.. der Musste nru unterschreiben udn sich nen Wochenende zahlen lassen :D

      Polterabend gabs zusammen mit meiner Frau :D War auch geil =) Und ja, Porzellan bricht nicht immer so wie es soll :tongue:

      :P:D