Schweißgerät gesucht!

    • Allgemein

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Schweißgerät gesucht!

      Hallo,

      wie im Topic schon beschrieben suche ich ein Schweißgerät!

      Es wird für Karosseriearbeiten benötigt! Leider bin ich am PC nicht so begabt und habe nichts gefunden!

      Bei eBay konnte ich auch "fast" nichts finden! Evtl. könnt ihr helfen!

      Mein Limit wären knapp 300,- Euro!

      Sollte nur zum Hobbybedarf benutzt werden um ein paar Arbeiten an der Karosserie auszuführen!

      Dazu kommt noch eine weitere Frage... Gibt es Seiten im Internet wo man Zinn etc. günstig einkaufen kann?

      Hoffe ihr könnt mir helfen!

      Grüße

    • Was willst denn an der Karrosserie schweißen???

      Punktschweißen???

      Wenn Punktschweißen willst, kannst es sein lassen...da brauchst ne Schweißzange, Schweißsteuerung, usw... :]

      Ansonsten für alle anderen Schweißungen mal bei ebay nach einem Elektroschweißgerät suchen, Schutzgas wird für 300€ auch nicht drin sein ;)

    • Als kleiner Tipp. wenn du blechteile schweißen willst. Kauf dir keins mit Elektroden.

      Da würde ich eher zu MAG geräten greifen (für Laien, das ist das Schweißgerät wo der Draht aus der düse rauskommt.

      Elektrode ist das ding was abbrennt der bissl dickere stab.

      Am besten kaufst dir ein MAG gerät. Damit kannst so gut wie alles machen. Blech und auch ma größere sachen ;) Nachteil du brauchst na gasflasche. Das du bei Elektroden nicht brauchst.

      Und sollte die frage aufkommen ob man bei MAG nicht ohne GAS schweißen kann... Nein es geht nicht!!! ;)

      Mehr dazu findet ihr über google.

    • Original von $il3nceR
      Als kleiner Tipp. wenn du blechteile schweißen willst. Kauf dir keins mit Elektroden.

      Da würde ich eher zu MAG geräten greifen (für Laien, das ist das Schweißgerät wo der Draht aus der düse rauskommt.

      Elektrode ist das ding was abbrennt der bissl dickere stab.

      Am besten kaufst dir ein MAG gerät. Damit kannst so gut wie alles machen. Blech und auch ma größere sachen ;) Nachteil du brauchst na gasflasche. Das du bei Elektroden nicht brauchst.

      Und sollte die frage aufkommen ob man bei MAG nicht ohne GAS schweißen kann... Nein es geht nicht!!! ;)

      Mehr dazu findet ihr über google.


      Auch unter Schutzgasschweißgerät bekannt :]
    • Und sollte die frage aufkommen ob man bei MAG nicht ohne GAS schweißen kann... Nein es geht nicht!!!


      Doch mit Füllschweißdraht geht das glaube ich.

      Wer an seinem Mig/Mag Schweißgerät spart wir es bereuen .Ich hab auch den Fehler gemacht hab jetzt aber nen neues Schlauchpaket mit Brenner und Dose geholt nen neuen Drahtvorschub und Magnetventiel verbaut und nen anderen Regler für den Drahtvorschub. Jetzt kann ich damit endlich Schweißen

      Edit : Ach fast vergessen
      Mein Limit wären knapp 300,- Euro!


      Das wird nix du soltest mindestens nochnal 200€ draufrechnen wenn du was halbwegs brauchbares mit 5Kg Flasche haben möchtest

      Gruß nightmare

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von nightmare ()

    • Also ich trau mir schon zu, dass ich schweissen kann (Autogen, Handlektrode und Schutzgas MIG/MAG) .

      Hab mir für meinen Haus und Hof bereich eine EINHELL SGA150 geholt.
      Das langt. Als Schutzgas verwende ich Co2.

      Zur verwendung kommen Drahtsärken von 0,6 und 0,8 mm (mit 0,8 läuft es besser, der Lichtbogen steht stabiler)

      Gut, ist ein Kondensatoruntersützter Schweisstrafo (bein ansetzen Blitzt es einmal)
      Und ?? hat mich bei der Restaureirung des 18 Jahre alten Golf II mier Verlobten (Bodengruppe), der Anferigung einer Packtaschenhalterung für mein Motorrad, Reparatur und Anfertigung von Achsen für meinen Rasenmäher, Schweisssen von Mistgabel und Spatenblätter und was sonst noch so alles im Heim und Gartenbetrieb an fäll bisher gut gedient.

      Kostet? 269€
      Dazu noch ne 2KG Co2 Gasflasche ohne Steigrohr (vom Feuerlöschdienst) für 35€

      Langt für den Hobby und Gelegenheitseinsatz.
      Nur, mann mus schon vorher schweissen können, sonst wird das auch mit den teureren geräten nix.

      Bernhard

    • Also von den Einhell Dingern hab ich schon sehr viel schlechtes gehört .Hab ein mal mit son Ding geschweißt und der Drahtvorschub und das Schlauchpaket ist einfach mist. Der Drahtvorschub ist unregelmässig und macht ein Streßfreies schweißen unmöglich.Mit 0,6 mm Draht ist eine korekte Einstellung des Vorschubs gar nicht möglich gewesen.

      Ich hab ne 5 kg Flasche und die kann ich dauernd neu füllen lassen find 2 kg bischen wenig

      Gruß nightmare

    • Original von nightmare
      Also von den Einhell Dingern hab ich schon sehr viel schlechtes gehört .Hab ein mal mit son Ding geschweißt und der Drahtvorschub und das Schlauchpaket ist einfach mist. Der Drahtvorschub ist unregelmässig und macht ein Streßfreies schweißen unmöglich.Mit 0,6 mm Draht ist eine korekte Einstellung des Vorschubs gar nicht möglich gewesen.

      ..


      Hatte ich zu Anfang auch, bis ich den Draht richtig eingefädelt hatte und die Sele richr zur Transportrolle eingestellt habe.
      Dann nur noch den Vorschub richtig einstellen (die meisten stellen zu viel Vorschub ein) und das läuft.

      Am besten laufen die Dinger mit 0,8mm Draht. Und die Voratsrolle draf nicht klemmen, der Halter ist falsch Konfiguriert, der klemmt die Rolle fest. Abhilfe am Schleifstein binnen 10 Sec. 8)

      Wie gesagt, mann sollte sich schon etwas damit auskennen.. ;)

      Bernhard, Schweissen bei den Schiffbauern gelernt =)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zwilling ()

    • Wie gesagt, mann sollte sich schon etwas damit auskennen..


      Hmm , las ich mal ohne mich zu rechtfertigen im Raum stehen.Ich kann nur sagen das mein Gerät jetzt auch gut läuft ist aber nur noch der Trafo und das Gehäuse orginal.War zwar kein Einhell aber vom Aufbau genau der selbe Müll mit den selben Problemen und ich hatte heine Lust mehr vor jedem Schweißen erstmal die Führungstülle vom Schweißdraht aus dem Schlauchpaket zu fummeln und wider mit der Halterung am Drahtvorschub zu verschrauben.Sobald ich das Schlauchpaket aufgerolt habe zog es sich wieder raus selbst nachdem ich die Außenhülle gekürzt hatte. Auch wenn alles OK war passte der Drahtvorschub nicht das Ding war einfach zu langsamm ich hatte ger keine Möglichkeit mit zu schneller Drahtzufuhr zu schweißen im Gegenteil ich konnte den Vorschub auf max stellen und bei 0,6 mm brante sich der Draht trotzdem immer am Kontaktröhrchen fest.mußte dann auf Stufe 1 schweißen und das war nur aufbraten und hat nix mit schweißen zu tun.

      Nachdem dann das Magnetventiel den Geist aufgegeben hatte hab ich des Gerät umgebaut und mt hochwertigen Komponenten bestückt wo das Schlauchpaket mit Dose und dem Mechanismus für den Vorschub teurer war als das Schweißgerät selbst .

      Ich bin geheilt von billig Geräten und ich hab auch gesagt für das was ich im Jahr privat schweiße reicht das Gerät.Flöte piepen für graue Haare hats gereicht sonst nix.

      schweißen beim HBZ Münster gelernt =)

      Gruß nightmare

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von nightmare ()