nummernschild übernehmen?!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • nummernschild übernehmen?!

      hi,

      ich möchte mein altes auto abmelden und mein neues auto anmelden.
      möchte aber trotzdem mein altes nummernschild behalten!
      geht das überhaupt und was würde das kosten?

      mfg tobi

    • Bei uns im Erftkreis gehts. Alte Dose wird umgeschildert und das alte Schild für den neuen freigegeben. Kosten weiß ich nicht genau, glaube aber so Richtung 60-80 Teuro.

      Einfach mal die Zulassungsstelle anrufen und fragen.

      Gruß

    • Das Anmelden vom Variant hat mich vor ein paar Monaten knapp 100 Euro gekostet. 30 Schleifen für die Schilder und 66 Schleifen fürs Anmelden mit Übernahme der Daten aus dem alten Brief und Wunschkennzeichen.

      Ich glaube du warst lange nicht mehr da :D Die Preise sind ziemlich heftig geworden.

      Gruß

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Hübbi ()

    • muss das alte abgemeldete Nummerschild nicht erst 3 Monate ruhen, bevor es wieder angemeldet werden darf? :O

      ... ich mein mal sowas gehört zu haben =)

    • wenn das fahrzeug abgemeldet wird und vorher nicht umgekennzeichnet wird, besteht die möglichkeit das fahrzeug innerhalb von 18 monaten wiederzuzulassen. für diesen zeitraum ist das nummernschild gesperrt, sprich es "ruht".

      vorweg: ein kennzeichen ist immer an ein fahrzeug gebunden. d.h. wie Hübbi schon sagte, muss das alte fahrzeug BEVOR es vorübergehend stillgelegt wird umgekennzeichnet werden, dann muss das alte kennzeichen, was übernommen werden soll in der regel von der fachaufsicht (also von jemand anderen) freigeschaltet werden und dann kann der sachbearbeiter das nummernschild neu reservieren und bei der zulassung des neuen fahrzeuges als wunschkennzeichen verwenden.

      dabei entstehen in etwa mehrkosten von 40-45 euro an gebühren.


      mfg

    • also bei mir gings bei den letzten 3 Wagen wunderbar und ich habe nicht so viel zahlen müssen wie hier geschrieben wird-verkauft in anderen LK und Schilc dgleich freimachen lassen-angemeldet für ca. 30 Euro und Abfahrt. Beim letzten kamen noch Schilder neu prägen dazu weil der Golf ja neu war.....generell kann aber auch die Zualssungsstelle rumspinnen wenn man es übernehmen will-ist eine Willkür bei denen wo keiner durchblickt-ich hab das nur durch Vitamin B hinbekommen seit 4 Jahren immer mein Schild zu behalten

    • mit willkür hat das nichts zu tun. zumindest kann ich da für dortmund sprechen. da wird sich an gesetzesgrundlagen orientiert und an der gebührenordnung. am ende muss die kasse ja auch stimmen. na klar hat ein sachberarbeiter immer einen ermessensspielraum, aber, wenn man es so macht, wie man es machen muss (weil dienstanweisung) dann enstehen gebühren für umkennzeichnung und freischalten + reservieren als wunschkennzeichen.

    • Bei mir hier kann man die Kennzeichen nicht einfach für ein anderes Auto übernehmen... die müssen erst 3 Monate liegen *blabla* und dann dürfte man sie wieder nutzen... Absoluter Blödsinn find ich, wenn die Kennzeichen beim gleichen Besitzer bleiben, aber Behörden halt mal wieder... *lööl*

      lg
      Luder
    • bei uns schon...is doch die gleiche Sch** wie mit kleinen Nummernschildern-der eine LK gibt sie en masse raus und bei uns spinnen se wegen Engschrift etc rum und man bekommt es nur mittels Vitamin B abgesegnet

    • also ich war heute beim zulassen und habs nicht bekommen...
      musste ne woche oda so warten und dann konnte ich es erst neu machen lassen... hätte mich aber genausoviel gekostet wie normal machen... und da ich nummernschild gleich brauchte, hab ich einfach die 2 buchstaben getauscht und das neue genommen :baby:

      mfg tobi