Sicherung Nr14 fliegt immer

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Sicherung Nr14 fliegt immer

      Grüß Gott miteinander,

      ich hab ein Sorgenkind, und es nennt sich Golf IV Highline 1.6 16V

      Unzwar folgendes:

      Meine Mutter kam vorgestern auf mich zu und meinte ihre Fensterheber und die Schlüsselfernbedinung würden nicht mehr funktionieren. Ich dachte natürlich direkt an die Sicherung und die Ursache, die wohl in irgendeiner kaputten Birne liegt. Also raus ans Auto und geschaut, und da fiel mir auch direkt das kaputte linke Bremslicht auf, die Sicherungen noch gecheckt, aha Nr. 14 die kleine 10A ist durch.

      Also beides geholt, eingebaut, alles funktioniert wieder tadellos, bis zum nächsten Tag, meine Mutter kam wieder, meinte das wieder die oben genannten Dinge nicht gehen. Ich also wieder das Bremslicht gecheckt, geht, alle anderen Licher ? Gehen auch ! Aber Sicherung Nr 14 wieder kaputt. Das Bremslicht scheint aber nicht der Grund zu sein, da es ja eine Sicherung hat.

      Okay, dachte vielleicht das die Sicherung "schlecht" war, kurzerhand die Sicherung von den beheizbaren Wischdüsen geklaut und rein damit, geht auch wieder.

      So, jetzt kam sie wieder zu mir, und ihr könnts euch denken "es geht wieder nix"

      Hab sie den Tag rekonstruieren lassen. Sie fährt morgens zur Arbeit, alles geht wunderbar, Schlüssel, Fensterheber, alles Prima, stellt das Auto ab und zack, Sicherung wohl wieder durch, obwohl unter der Fahrt keine Fensterheber etc. bedient worden waren.

      ----------------------------

      Okay, ich nahm mich jetzt der Sache nochmal an und stecke wieder eine neue rein., um mal nach dem Ausschlussprinzip zu arbeiten.

      Ich fuhr eben eine kurze stecke, hab das Innenlicht angelassen, um zu sehen wann es passiert und hab während der Fahrt alles mögliche gemacht wie Fensterheber etc. Alles läuft Prima. Auf einem Parkplatz abgestellt, und mit dem Schlüssel (nicht mit der FB) abgeschlossen, auch alles normal, Alarmanlage fing an zu blinken. Alles im grünen Bereich. Dann wieder aufgeschlossen mit dem Schlüssel. Und zack, da scheint der Teufel zu liegen, wieder alles tot.

      Ich habe die Vermutung, das es die Sicherung beim Schärfen/Entschäfen rausknallt. Mit der Fernbedinung scheint es das gleiche zu sein (siehe oben bei meiner Mutter beim Absperren). Die ZV schließe ich aus, immerhin funktioniert sie ja trotz der kaputten Sicherung immernoch

      Kennt jemand das Problem ? Hat die Alarmanlage evtl. noch eine eigene Sicherung die ich ziehen könnte zum testen ? Der Sicherungsplan im Handbuch gibt echt verdammt wenig her !

      Gruß
      Simon

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SimonXX ()

    • Hi..

      Die Sicherung 14 versorgt nur das Komfortsteuergerät (Zentrale für Fensterheber und ZV).
      Vom KSG wird dann das Innenlicht und der Stellmotor in der Heckklappe versorgt.

      Die Fensterheber sowie die ZV haben eine eigene Sicherung.. die für eFH ist eine automatische, versteckte 30A Sicherung und hier unwichtig, die für ZV und Spiegel ist Sicherung 38.

      Blinker und Hupe werden nur vom KSG geschaltet, haben aber je eine eigene Sicherung (je 10A ebenfalls versteckt hinter der Verkleidung)

      Kann also nur an den o.g. Teilen liegen, die vom KSg versorgt werden.. versuchs mal so:

      Innenlichter komplett aussschalten, damit wird zumindest die Dimmfunktion ausgeschlossen, die Türwarnleuchten und die Leuchte im Kofferraum werden ebenfalls durch's KSG versorgt, aber nicht gedimmt.

      Um den Stellmotor auszuschließen müsste man die Verkleidung der Heckklappe abmontieren oder die der C-Säule um den Stecker zu trennen.

      MFG
      Toby

      Schrumpft mein Penis jetzt, weil mein Golf mehr als 100PS hat?

    • Danke für deine Antwort !

      Mal eine dumme Frage, was soll ich jetzt machen ? :]

      Also was kann es sein ?

      Und welchen Motor in der Heckklappe meinst du ? den für die ZV ?

      Die Lichter in den Türen hab ich mir noch nicht angeschaut. Wäre mal eine Idee :baby:

      Aber wieso geht jetzt keine DWA, Schiebedach, etc mehr ?

      In Sachen Elektrik und Verkabelung hat VW bei mir den Bock echt abgeschossen ?( soviele Probleme wie mit dem Golf ist mir bei keinem anderen bewusst.

      - bei 60.000km Spannrolle gerissen -> neuen Austauschmotor
      - Irgendein ESP Geber gewechselt
      - dann ist der Mikroschalter für den Lichtsummer hin
      - das häufiger irgendeine Birne durchknallt ist auch nicht normal

      Nur Ärger mit der Kiste ?(

    • Ich hatte noch kaum Probleme mit meinem..

      Warum das nicht mehr funktioniert, hab ich doch geschrieben.. das KSG hängt an der Sicherung 14.. Sicherung durch, kein Saft mehr für's KSG, damit ist alles bis auf die ZV (nur noch Notlaufmodus) tot..

      Stellmotor meine ich den für die Ver- und Entriegelung ja ;)
      Erstmal Lampen ausschalten bzw. ausbauen.. dann nochma Testen und berichten, wann genau das auftirtt.

      MFG
      Toby

      Schrumpft mein Penis jetzt, weil mein Golf mehr als 100PS hat?

    • Fangen wir mal an:

      Hab mich also heute mal 3 Stunden dem Karren gewidmet.

      Folgendes trat ans Tageslicht:

      Ist es normal, das wenn die 14er Sicherung durch ist der ZV Motor von der Heckklappe nicht geht ? (laut tobmasters anwort wohl schon)

      okay, weiter gehts, Türbeleuchtung, Beifahrerseite funktioniert, Fahrerseite nicht, was aber wohl am defekten Mikroschalter liegt, weil der Lichtsummer geht seit Ewigkeiten auch nicht mehr aber das sollte nicht das Problem sein.

      Ich hab mich dann mal dem Kofferraumlicht zugewandt und da ist ist in meinen Augen etwas sehr komisch.

      Also ich kann zwischen Rot der Kofferraumsteckdose und Rot/blau des Lichtes dauerhaft 12V messen, egal ob Zündung an/aus oder Klappe auf zu. Das kommt mir schon sehr fragwürdig vor, denn auf Rot/Blau müssten meiner Ansicht nach 12V liegen für das Licht. Okay, Rot der Steckdose und Braun/Blau des Lichtes ergeben bei öffnen der Hecklappe 12V. Ebenfalls kann man es durchpipsen beim Öffnen, scheint mir normal zu sein.

      Deswegen habe ich den Verdacht, das die Leitungungen vom Licht das Desaster verursachen. Bei geschlossener Heckklappe ist der Widerstand zwischen den Leitungen unendlich, also verursachen keinen kurzen. Öffne ich die Heckklappe hab ich zwischen den Leitungen etwa 2,1-2,2 kOhm, direkte Verbindung (durchpiepsen) haben sie anscheinend nicht.

      Ich folgere mal daraus, das beim Abschließen/Aufschließen und daraus resultieren beim Anschalten des Lichtes dadurch besagter Kurzschluss zustande kommt. Aber wieso es sporadisch beim Ab oder Aufschließen passiert weiß ich nicht. ?(

      Wer weiß rat ? :rolleyes:

      Das ganze wurde mir durchgeschossener 14er Sicherung gemacht. Ich weiß echt nicht mehr weiter ?(

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von SimonXX ()

    • Hallo

      Fehlersuche ist nicht so einfach.
      F 14 geht zum Komfortsteuergerät und Weiter zum Kabelbaum Innenraumleuchte wobei kein direkte Verbindung besteht.
      Angeschlossen sind Innenleuchte Dachhimmel Türwarnleuchten Kofferraumbeleuchtung. Tippe mal auf Defekten Kabelbaum Sprich durchgescheuert.
      Kabel ist 0,5mm² Rot Blau.
      Du mußt das Kabel an allen Türwaenleuchten Abklemmen Steckverbinder ist An der A und B Säule rechts und links 10 Polig.
      Wenn Fehler jetzt weg dann mußt du die Türen einzeln wieder anklemmen.
      Wenn nicht mußt du Kabel was zum Kofferraum geht mal Abklemmen und so weiter.
      Wo die Kabel zusammenlaufen Weiß nur der VW Gott denn Klemmstellen sind irgendwo im Kabelbaum versteckt.

      MFG Ingo Theilig

    • Ich denke ich hab das Problem gelöst, kann es zwar nicht definitiv sagen da keine Sicherung mehr :D (Fernlicht hab ich auch schon stillgelegt :] ) aber ich hab vorhin ein wenig gestöbert im Elektrikbereich und traf auf das gleiche Problem.

      Dort wurde gesagt, das der Kabelbaum Beifahrerseitig zur Hecklappe im Schlauch gern mal scheuert. Also auf nach draußen (hat übrigends 4°C 8o ) und den Kabelbaum gecheckt.

      Siehe da, das dicke braune von der Heckscheibenheizung komplett durchgescheuert, das grüne vom ZV Motor abgerissen, und die restlichen 3 braunen auch alle "angescheuert" so das Drähte rausschauen.

      Hab jetzt alle schadhaften stellen rausgeknippst und die ganzen kabel im ca. 5-10cm verlängert & verlötet, dass da nix mehr scharf um die Ecke gezogen wird.

      Drückt mir die Daumen das es das war ! :baby:

      Morgen erstmal eine Handvoll Sicherungen besorgen =)

    • Hi ich habe so wie ich das lese das selbe Problem. Ich dachte erst meine nachträglich eingebaute Alarmanlage verusacht das Problem beim zu schließen bzw, öffnen der Türen.

      Also das Alarmmodul ausgebaut und ne neue Sicherung eingebaut. Soweit ging dann alles wieder, nur halt mittels Schlüssel zu schließen. Bis gestern auf einmal ohne das ich das auto zu geschlossen habe, nach dem Fahren ich die Fensterheber betätigen wolle und wieder mal nichts ging. Und ich schon gedacht habe scheis*e, liegt doch nicht an der Alarmanlage.

      Ich werde wohl mein Auto nächste Woche zu VW stellen mit der Bitte das Problem zu lösen (Fokus Beifahrerseite Kabelbaum). Gibt es auf der Fahrerseite auch einen solchen Baum? Ich will denen so viele Details wie nur möglich liefern damit nicht eine Monster Rechnung kommt über 300 Stunden suchen :(

      Gruß,
      Sascha.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sasch ()

    • selbst is der mann, die kabeldurchführung kann man locker selber checken ;) siehst ja wenn irgendwas durchgescheuert oder gerissen ist..

      die kabeldurchführungen gibts auf beiden seiten, mach die heckklappe auch siehste dann ;)