Suche neues Auto. Bitte um Hilfe:-)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Suche neues Auto. Bitte um Hilfe:-)

      Hi Leute, da mein Golf vor kurzem verkauft wurde brauche ich ein neues Auto. Das ist aber noch nicht alles, meine Eltern suchen auch ein neues Auto. Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Tips geben, habe nämlich überhaupt keine Ahnung in welche Richtung ich gehen soll.

      Auto für mich:
      Muss ein Diesel sein. Sollte was gescheites sein, nicht alzu alt und nicht arg viele KM drauf haben. Zur Verfügung stehen als allerhöchstes Maximum 8000€

      Auto für die Eltern:
      Auch ein Diesel, der Familientauglich sein muss. Sollte nach Möglichkeit nicht älter als 2003 sein und nicht mehr Kilometer als 50000 auf dem Tacho haben. Der ganze Spaß sollte an die 15000€ kosten. Als Maximum würde ich 18000€ ansetzten

      Das ganze sind Richtungsangaben, also keine MUSSangaben.

      Wenn man bei mobile.de sucht kommen ja Millionen von Autos.

      Beide Autos sollten auch nicht weniger als 100PS haben. Eher mehr :D

      Ich verlass mich auf euch.

    • RE: Suche neues Auto. Bitte um Hilfe:-)

      Original von scheug

      Auto für mich:
      Muss ein Diesel sein. Sollte was gescheites sein, nicht alzu alt und nicht arg viele KM drauf haben. Zur Verfügung stehen als allerhöchstes Maximum 8000€



      Ich glaub da kannst Du mal nen dicken Hacken dahinter machen! =)

      In der Preisklasse, mit wenig km als Diesel,wird es wohl nur nen Dacia Logan geben.
    • Nunja kann schon so Baujahr 2000 haben und ich denke 100000km sind jetzt net wirklich viel für nen Diesel oder?

      Suche halt sowas in der Richtung

    • Also für dich kommt in der Preisregion IMO eigentlich nur wieder ein IVer, ein Leon oder ein A3 (8l) in Frage. Größere Autos mit gutem TDI bekommt man in der Preisregion nur rel. alt und mit vielen KM. Ansonsten halt noch Astra oder was von Ford. Bei allem anderen wird das wohl nix für 8000€, da wird es tlw. echt schwer einen guen IVer TDI zu finden.

      Bei deinen Eltern: eher Limosine oder geht auch Van/Minivan? Seat Alteas bekommt man z.B. in der Preisregion fast neu oder tlw. auch als Tageszulassung sogar mit 140PS TDI. Vor kurzem hab ich sogar einen Altea FR (170PS TDI) für rund 18000€ gesichtet, da war ich echt am überlegen. Aber bischen genauere Vorstellungen wären schon hilfreich, in dem Preisrahmen findest du von fast jedem Hersteller was.

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI
    • Ja das mit den 8000€ wird schon recht eng. Also zumindest wenn du nen VW oder AUdi haben willst. Die werden leider noch mit vielen km (auch 2000/01er Modelle) recht hoch gehandelt....

      Habe mir jetzt nen Passat 3BG Variant gekauft. ist ein 02er mit 89000km und der war schon noch deutlich über dem was du ausgeben willst. Hat halt auch ne recht gute Ausstattung mit Leder/Alcantara, 130PS Maschine, chromleisten und Reling und und und...

      Weiß ja net ob nen Passat was für dich ist. Finde ist ein sehr geiles Auto aber in der Preisklasse haben die meist deutlich über 100000km und relativ niedrige Austattung.


      Grüße

      Mit Geiz kommen wir hier nicht weiter. . .

    • VW/Audi und Seat hört sich sehr gut an. Kann mich mit einem Ford etc. noch net so ganz anfreunden. Wieviel KM sind denn noch okay bzw. kann man mit gutem Gewissen kaufen?

      Passat ist klar nen sehr schönes Auto, aber ich glaub das liegt wie gesagt nicht in meiner Preisklasse. Ich suche ja eigentlich nur ein Auto mit dem ich jetzt ein Jahr zum Bund und zurück und in der Freizeit rumfahren kann,deswegen ein Diesel.

      Also mein Vater ist sehr an einem Touran interessiert. Der Altea ist mir auch schon aufgefallen, bin mir halt nur ebend net sicher, was der taugt. Es sollte auf jeden kein IVer Golf sein, weil davon stehen bei uns in der Spielstraße schon bestimmt 10 Stück rum. :D

    • Original von scheug
      VW/Audi und Seat hört sich sehr gut an. Kann mich mit einem Ford etc. noch net so ganz anfreunden. Wieviel KM sind denn noch okay bzw. kann man mit gutem Gewissen kaufen?


      Dann solltest Du mal die aktuelle Pannenstatistik und Qualitätsrankings anschauen, bevor Du dich vom Gerede um "Marken" und Markennamen einlullen lässt.

      Original von scheug
      Passat ist klar nen sehr schönes Auto, aber ich glaub das liegt wie gesagt nicht in meiner Preisklasse. Ich suche ja eigentlich nur ein Auto mit dem ich jetzt ein Jahr zum Bund und zurück und in der Freizeit rumfahren kann,deswegen ein Diesel.


      2er Postgolf Diesel. LKW-Zulassung = 65 EUR Steuern im Jahr, fährt ohne größere Umbauten mit Pflanzenöl. Die 1.6er Saugdiesel reißen zwar nicht die Wurscht vom Brot, fahren aber wie Uhrwerke, wenn ordentlich gewartet.

      Billiger kannste nicht mobil sein.
    • Mir gehts auch net so um die Pannen aber mir gefallen imho net die Design von Ford und Opel...

      Für son Postgolf muss ich aber mindestens wahrscheinlich 3-4k aufn Tisch legen, wenn der halbwegs vernünftig sein soll oder?

    • Original von scheug
      Also mein Vater ist sehr an einem Touran interessiert. Der Altea ist mir auch schon aufgefallen, bin mir halt nur ebend net sicher, was der taugt. Es sollte auf jeden kein IVer Golf sein, weil davon stehen bei uns in der Spielstraße schon bestimmt 10 Stück rum. :D

      Die Sorgen müßte er sich eher beim Touran machen, ich erinnere nur an das Desaster im Autobild Dauertest. :] Mir pers. gefällt der Altea einfach besser als der Touran und günstiger ist er auch; technisch ist er ja danke der Plattformstrategie genauso gut oder schlecht wie alle anderen Autos auf der GolfV Plattform ;)

      Für einen Postgolf mußt du übrigens keine 3000-4000€ auf den Tisch legen, eher unter 1000, die Teile sind uralt und eben wirklich nur dazu da, im möglichst billig von A nach B zu kommen. Wenn es tatsächlich nur für ein Jahr als Übergangsauto dienen soll, wäre ein IIer sicher keine schlechte Wahl. Den Rest vom Geld kannst du dann in einem Jahr in ein besseres Auto investieren und so ein IIer hat praktisch keinen Wertverlust mehr, den verkaufst du nach einem Jahr auch noch für das gleiche Geld wie du ihn eingekauft hast.

      @Golf3_1.8T: wenns nach Statistiken geht, dann dann sollte eigentlich keiner mehr was anderes außer Toyota fahren...

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI
    • Warum hast den 20 Ventieler nicht über Seson angemeldet und ne alte Diesel Gurke Ganzjährig ? Kolege hatte mit seinem G2 (Diesel) über 350000 Km auf der Uhr und keine Probleme . Nur in Verschleißteile investiert und die bekomste nachgeschmissen

      Gruß nightmare

    • Original von scheug
      Für son Postgolf muss ich aber mindestens wahrscheinlich 3-4k aufn Tisch legen, wenn der halbwegs vernünftig sein soll oder?


      Wie schon gesagt, unter 1000 EUR.

      Ebaye mal nach "Golf LKW".
    • Original von Golf3_1.8T
      Original von scheug
      VW/Audi und Seat hört sich sehr gut an. Kann mich mit einem Ford etc. noch net so ganz anfreunden. Wieviel KM sind denn noch okay bzw. kann man mit gutem Gewissen kaufen?


      Dann solltest Du mal die aktuelle Pannenstatistik und Qualitätsrankings anschauen, bevor Du dich vom Gerede um "Marken" und Markennamen einlullen lässt.


      Das mit deinen Statistiken ist ja gut und schön. Es will halt nicht jeder einen schwedischen Kastenwagen oder eine Reisschüssel. Sondern die meisten deutschen Leute setzen halt noch auf Prestige ala Audi, BMW oder Mercedes. Da können noch so viele Pannenstatistiken nix dran ändern.

      Also dir würd ich entweder einen 4er Diesel oder einen A3 Diesel empfehlen.

      Für deine Eltern:

      Link 1

      Link 2

      Audi A4 Avant 1.9TDI 131PS

      Sehr schönes und gutes Auto.
    • Original von Tobi007
      Es will halt nicht jeder einen schwedischen Kastenwagen oder eine Reisschüssel. Sondern die meisten deutschen Leute setzen halt noch auf Prestige ala Audi, BMW oder Mercedes. Da können noch so viele Pannenstatistiken nix dran ändern.


      Genau, Prestige....bei Audi, BMW und Mercedes. Individualität ade, hauptsache man fährt "nen Benz" - und wenns nur ein geleaster C180 ist.

      Prestige heißt für mich nen 50.000 EUR "Kastenwagen" mit Vollausstattung und unkaputtbarer Technik zu fahren, anstatt in der Brot-und-Butter-Version vom "Prestigefahrzeug" Audi, BMW, Benz (schließlich muss der gemeine Hartz4-ler ja noch als Kundenkreis erschließbar sein) von einer Rückrufaktion zur nächsten zu fahren.

      Und grad der absolut "gayle" A3... 8)