Verbrauch mit Sommerreifen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Verbrauch mit Sommerreifen

      Hi!

      Ich habe mir Ende letzten Jahres einen G5 GT TDI gekauft, den ich direkt auf Winterreifen bekommen (205/55R16) habe.

      Auf dem Weg zu meiner Arbeit habe ich mit den Winterreifen immer so zwischen 6 und 6,5 Liter gebraucht. Am Wochenende habe ich meine Sommerreifen montiert (225/40R18 auf Charleston).

      Jetzt brauche ich auf einmal mehr als einen halben Liter mehr. Woran kann das liegen?

      Nur am Rollwiderstand der breiteren Reifen?
      Reifen noch nicht eingefahren (sind ja neu)?
      Falsche Montage? (Reifen sind Bridgestone RE 050 A, laut Internet sind die nicht laufrichtungsgebunden...)

      MfG
      Michael

    • Nun es liegt tatsächlich daran das du größere und breitere Reifen fährst :)

      Bin quasi nur noch per PN erreichbar
      VCDS ( VAG-COM ) Codierungen im Raum Kaiserslautern - Mainz - Frankfurt ( Main ) ---> PN me!

    • Das ist ja blöd. Ich glaube ich schmeisse die Sommerreifen weg ;).

      Hätte ja nicht gedacht, dass das so viel ausmacht. Habe bei meinem Golf 3 zwischen 195/55R15 und 215/40R16 nicht so einen großen Verbrauchsunterschied gehabt.

    • Das wird aber eher nicht an den Reifen liegen, sondern an den Felgen. Die haben nämlich ein deutlich höheres Gewicht und durch die routierenden Massen erhöht sich der Widerstand. Das "Problem" habe ich auch.... gegenüber den 15 Zoll-Stahlfelgen mit 195er Winterreifen ist der Unterscheid noch krasser.

      Verkaufe: Top-DVD-Navi Pioneer Avic D3 mit Bluetooth! Doppel-Din, Touchscreen, DVD`s abspielbar, Bluetooth Freisprechen und Musik abspielbar, vorkonfektioniert für Golf 5 (Kabelbaum und Einbaurahmen)

    • Hi!

      Mit welchem Luftdruck fahrt Ihr?

      Ich denke mal VW wird die Reifen richtig befüllt haben, oder?

      Bei Bridgestone habe ich leider kein Tool gefunden, mit dem man den empfohlenen Luftdruck raussuchen kann...

      MfG
      Michael

    • ich fahre zwischen 2,8 und 3 bar. Kontrollieren würde ich es an deiner stelle aber auf jeden fall mal.

      Verkaufe: Top-DVD-Navi Pioneer Avic D3 mit Bluetooth! Doppel-Din, Touchscreen, DVD`s abspielbar, Bluetooth Freisprechen und Musik abspielbar, vorkonfektioniert für Golf 5 (Kabelbaum und Einbaurahmen)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LexiTDI ()

    • da hilft nen blick ins handbuch, schau nach dem maximaldruck für deine motorisierung und pack noch 0,2 - 0,3 bar drauf dann fährst du am sparsamsten, allerdings leidet der komfort geringfügig darunter

    • Hi!

      Der Luftdruck ist nicht irgendwie abhängig von der Reifengröße?

      Im Handbuch steht doch nur der Druck für die Serienbereifung oder?

      BTW: In meinem Handbuch ist garkeine Beschreibung meines Motors drin ;). Habe wohl ne veraltete Version...

      MfG
      Michael

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von miCro81 ()

    • Ich würde mich an die vom Hersteller empfohlenen Luftdrücke halten. Zwar wirkt sich eine leichte Luftdruckerhöhung verbrauchsmindernd aus, allerdings ergibt sich laut Studien von Michelin bei einer Erhöhung von 20% (also z.B. 2,64 anstatt 2,2) über den empfohlenen Druck, in einer Verminderung der Laufleistung des Reifens um 22%. Das war zwar eine Studie mit LKW Reifen, ich denke jedoch, dass es sich beim PKW in ähnlichen Dimensionen bewegen wird. Da müßte man dann evtl. die Spritersparnis gegen die Reifenkosten aufrechnen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Kugelporsche ()