ESPA Spritsparsystem - Erfahrungen?! INTERESSANT FÜR ALLE DIE SPRIT SPAREN WOLLEN!!

    • Golf 4 Diesel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • ESPA Spritsparsystem - Erfahrungen?! INTERESSANT FÜR ALLE DIE SPRIT SPAREN WOLLEN!!

      Hi Leute,

      das es mit Sicherheit viele interessiert wie man einfach Sprit sparen kann, wollte ich mal folgendes hier posten, was ich gefunden habe:

      KLICK MICH ZUM HERSTELLER


      Wie ihr da halt lesen könnt, gehts um eine andere Übertragung vonner Lima zum Motor......scheibar funktioniert es sogar ganz gut, hier ein LINK zum Kabel 1 TEST:

      KLICK MICH NACH KABEL 1

      Dort findet ihr auch den Bericht als Video....nun meine Frage:

      Hätt das schonmal jemand ausprobiert?Gibts hier zufällig irgend jemanden, der Ahnung von solchen Stromberechnungen hat, inwiefern die Batterie wohl belastet wird wenn man jeden Tag ca 100km Autobahn fährt?


      Ich habe mir auch schon überlegt das evtl in meinem zukünftigen Golf installieren zu lassen...scheint sich ja zu lohnen....was meint ihr??

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Keve ()

    • mh..ma überlegen...sagen wir mal man spart "nur" einen halben Liter.....

      ein liter kostet 1,05 sagen wa ma....

      200 Euro Anschaffung ca...geteilt durch 0,5025

      ersparnis auf 100 km...jop 39000km oder sowat.....

      falls man nun glück hat und das klappt besser hätte man es bei nem liter weniger sogar nach 18000km raus...ich sagma so wenn man in zukunft ca 700km die woche fährt könnte sich das rechnen...

    • ja und wenn man(n) espa noch kombiniert mit dem öko chip tuning , was ja auch nach weißlich ein haufen spart, und dann noch die gänge verlängert brauchen wir bald alle nur noch 2 liter auf 100 km ^^

      ne aber mal im erst wenn man alle 3 spar möglichkleiten kombinieren würde, wäre das der hit oder würden sich die 3 dinge (espa,öko--chiptuning--gänge verlängern)
      gegenseitig den spar effekt weg machen?

      kennst sich da wer gut aus?

    • also so rein theoretisch hat ja son skn ökö chip keinerlei einfluß auf zB so eine Riemenscheibe....von daher könnte beides nen Spareffekt bringen....das mit den gängen verlängern...weiß nich kostet wieder n haufen geld...aber wie man an dem bluetec Diesel Sondermodell vom Polo sieht bringts was...

      also ich denk wenn man alles kombiniert, evtl auch das Auto tieferlegt(bringt ja weniger Luftwiederstand) kann man zB mit nem 130ps Diesel auf 4Liter verbrauch bei normaler Fahrweise kommen wäre jetzt meine Vermutung........(falls man nich gerade breite 19er fährt...relativ schmale reifen)

    • hi

      ich habe den beitrag gesehen, und die Riemenscheibe ist beim ersten test durchgefallen,
      weil weniger spannung da war und der verbrauch der gleiche war

      (der erfinder ist verärgert abgehauen und hat die tür knallen lassen)

      am zweiten tag haben die ein anderes auto gehabt und "das hat wirklich was gebracht"
      weniger sspannung und weniger verbrauch^^

      Fazit von K1: die Riemenscheibe lohnt sich nur für autobahnfahrer der öfters höhere drehzahlen fahren und auf "fette" stromverbraucher verzichten(anlage oder ähnliches)

      meine meinung: wer mit hohen drehzalen fähr, will "schnell" fahren oder "schnell" beschleunigen und diese leute dürfen dann nicht rumheulen und sagen meiner ist ein schluckspecht,
      denn kraft kommt vom kraftstoff

    • jo das stimmt auf jedenfall....könnte für Leute die oft Vollgas fahren interessant sein^^

      Spaß bei Seite....haste zufällig noch den clip bzw infos über diesen ersten Versuch da??der scheibar gescheitert ist?!

      hab gerade mal bissel geguckt nochmal auf der Seite....schaut mal die Echos...

      Die ersten Wagen, die umgerüstet wurden, waren:
      ein Peugeot 407, Benziner, Bj. 2003, der mit einer Riemenscheibe
      von 105 mm Durchmesser und ein Peugeot 407, Diesel, Bj. 2003,
      der mit einer Riemenscheibe von 90 mm umgerüstet wurde. Diese
      Modelle wurden in Bocksberg von professionellen Testfahrern in einem
      Test in Zusammenarbeit mit der GTÜ gefahren. Beide Modelle haben
      sich sehr gut in den Tests bewährt. Beide Modelle haben nachweislich
      Kraftstoff eingespart.

      Beim Benziner wurde vor dem Einbau ein Verbrauch von 9,6 Litern und
      nach dem Einbau ein Verbrauch von 8,1 Litern gemessen. Beim Diesel
      verringerte sich der Verbrauch um 1 Liter auf 100 Kilometer.

      Nach dem erfolgreichen Testlauf von 2 Peugeots haben wir PKW von
      verschiedenen Marken wie unter anderem Mercedes, BMW und VW
      umgerüstet. Bis zum heutigen Tag habe ich keine Reklamationen oder
      Beschwerden entgegen nehmen müssen und werte das als positive
      Bewertung der Umrüstungen.

      Beim Einbau wählen wir die Scheibengröße nach Leistung der Lichtmaschine. Erfahrungsgemäß sparen größere Scheiben mehr Kraftstoff.


      Erdal Türker
      Neukirchen-Vluyn
      BMW 523, Bj. 97, 125 KW – umgebaut auf ESPA Riemenscheibe,
      Durchmesser: 85 mm

      Ich bin sehr zufrieden mit dem Einbau. Seitdem läuft mein BMW ruhiger.
      Ich spare jetzt zirka 1,5 Liter pro 100 Kilometer – der Verbrauch ist
      von 10,2 auf 8,7 Liter gesunken.


      Michaela Tiemann
      Xanten
      Golf 3, Bj. 96, 44 KW – umgebaut auf ESPA Riemenscheibe,
      Durchmesser: 95 mm

      Super Erfindung. War auch Zeit, dass mal jemand was erfindet, mit
      dem man sparen kann! Und was nicht viel kostet. Ich bin mehrfach
      dieselbe Strecke gefahren und habe jedes Mal zirka 15 Prozent Sprint
      gespart. Perfekt doch, wenn man nicht gerne tankt!


      Olaf Reinders
      Goch
      BMW 318 CI, Bj 2006, 110 KW – umgebaut auf ESPA Riemenscheibe,
      Durchmesser: 90 mm

      Die eingebaute ESPA Scheibe hat spürbare Wirkungen.
      Das Fahrverhalten meines PKW hat sich deutlich im Schiebebetrieb
      verbessert. Obwohl ich an meinem Fahrstil nichts geändert habe,
      habe ich eine Spritersparnis zwischen 12% bis 15%.
      Das sind zirka 1,3 Liter.


      Thomas Kanther
      Taxi- und Mietwagen Kanther GmbH, Neukirchen-Vluyn

      Umbau 1: Mercedes C-Klasse, W 203, Bj.2004 – umgebaut auf ESPA Riemenscheibe, Durchmesser: 91 mm

      Schon bevor das Taxi umgerüstet war, habe ich mittels des Bordcomputers die Verbrauchswerte kontrolliert. Der Verbrauch lag zwischen 7,5 und 7,8 Liter.

      Nach dem Einbau von ESPA und einer Testphase von ca. 6 Wochen ist eine
      deutliche Einsparung zu merken. Die Verbrauchswerte liegen nun deutlich
      unter den früheren Werten. Der Computer ermittelte einen Verbrauch von
      6,3 bis 6,8 Liter.

      Umbau 2:
      Renault Master, 15-Sitzer, Bj. 2001 – umgebaut auf ESPA Riemenscheibe, Durchmesser: 91 mm

      Den Renault Bus fahre ich selbst im Schulbusbereich und im Linienverkehr ähnlichem Bereich. Die Ersparnis bemerkte ich daran, dass ich weiter mit einer Tankfüllung gekommen bin. Da die kleinste Scheibe von 85 mm eingebaut wurde,
      ist womöglich der Unterschied bei den Verbrauchswerten nicht so hoch.
      Immerhin spare ich aber ca. 0,7 Liter auf 100 Kilometer.


      Johannes-Wilhelm Scholten
      Johannes Scholten Reisebüro Omnibusbetrieb, Xanten

      In unserem Betrieb fahren momentan 4 Busse, die mit ESPA umgerüstet
      wurden. Eine simple Lösung mit beeindruckendem Ergebnis. Und auch
      wenn die Fahrer einen unterschiedlichen Fahrstil haben, verbrauchen
      doch alle umgerüsteten Busse wesentlich weniger Kraftstoff.

      Drei Beispiele:
      Der Setra 319 GTHD, Bj. 2002, verbrauchte vor dem Einbau ca. 31,5 Liter
      und ist jetzt bei einem Verbrauch von ca. 28,1 Litern pro 100 Kilometern.
      Der Verbrauch des Setra 211 RL, Bj. 86, verringerte sich von 30,4 Liter
      auf 27 Liter, beim Gelenkzug 0405, Bj. 92, waren es vor dem Einbau 37,8
      und nach dem Einbau 34,5 Liter.



      Manfred Sonntag, Duisburg
      Erfinder von ESPA
      Golf 3, Bj. 96, umgebaut auf ESPA Riemenscheibe,
      Durchmesser: 90 mm

      Im Normalfahrbetrieb kam unser Testfahrzeug auf einen Verbrauch von
      6,9 Litern; nach dem Einbau auf einen Verbrauch von 5,7 Litern pro 100 Kilometer.
      Mit der ESPA Riemenscheibe, einem vergleichsweise einfachen technischen Mittel, kann man eine große Wirkung erzielen. Man reduziert den Kraftstoffverbrauch und somit auch den CO2-Ausstoß und kann dadurch dem Klimawandel entgegen wirken.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Keve ()

    • ich kann mich nicht erinnern, ist ja schon ne weile her

      die bemerkung war das der erfinder sauer wurde und beim gehen die tür zuschmiss
      (das ist mir in erinnerung geblieben, weil ich da herzhaft gelacht habe^^)

      bei denen posts könnte man denken das du die teile verkaufst(oder der erfinder bist^^)

      mir brauchst du auch nichts beweisen, der zweite test war ja etwas besser ausgefallen und wies bei hohen drehzahlen wirklich spritersparnis nach

      für viele aus dem forum wird es nicht vom nutzen sein so ein ding

      haben ja alle 2000 Watt endstufen und so^^ und die brauchen viel strom was die rim.schebe nicht bringt!!!

      soviel zum thema

      mfg werter

      PS:ich habe 2x90Watt sinus von ground zero und die haut ohne problem die anderen 2000W nonames dinger weg