Kurvenfahrt und *rubbeln* (oder wie auch immer)

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Kurvenfahrt und *rubbeln* (oder wie auch immer)

      Vor kurzem fiel mir bei einer Einfahrt in einen Kreisel, also stark nach rechts gelenkt und dabei rund mit 40 km/h unterwegs, dass offensichtlich das linke Vorderrad ein wenig zu rutschen oder zu springen scheint. Es fühlte sich so an, als wenn ich mit dem Fahrrad unterwegs sei und auf dem Vorderrad zu wenig Luft drauf sei oder ich einen Platten hätte. Leider weiß ich jetzt nicht, wie ich es anders beschreiben sollte.

      Der Reifendruck dürfte bei ca. 2,6 gelegen haben auf meinen 205er Reifen und davor war auch nichts zu bemerken, obwohl ich knapp 360km auf der Autobahn unterwegs war. Keine Instabilität bei (relativ) hoher Geschwindigkeit und selbst bei langgezogenen Kurven war kein Springen oder ähnliches zu merken. Vielleicht bilde ich mir inzwischen nur ein, aber manchmal scheint ein leichtes *Flattern* am Lenkrad spürbar.

      Stoßdämpfer sollten es nicht sein, weil die erst vor ca. 4000 km gemacht wurden. Der Wagen selbst hat mittlerweile 98.000km runter. Die Dämpferwirkung hat auch nicht nachgelassen... ansonsten lässt sich das linke Vorderrad nicht außerordentlich bewegen, wenn fest daran geruckelt wird und es sind auch keine *Summgeräusche* wiez.B. bei einem Radlagerschaden zu hören.

      Was könnte ich selbst noch probieren, um einen etwaigen Defekt einzugrenzen oder hätte jemand anhand dieser Beschreibung eine Idee, um was es sich handeln könnte?

    • Nein, die wurden nicht gewechselt und sehen noch brauchbar aus. Gebremst hatte ich in dem Moment auch nicht.

      Das auffällige Verhalten tritt bei scharfen Kurven (fast schon mehr als 90°) ab ca. 35 km/h auf.

    • ESP? Hat meiner noch nicht. ;)

      Das typische Schlagen wie bei verschlissenen Stabigummis oder ähnliche Geräusche sind auch nicht zu hören.

    • Wie ein Anschlagen fühlt es sich eigentlich nicht an. Wer schon einmal mit einem platten Fahrradreifen unterwegs kennt dieses *hoppeln* oder walken der Reifen. Wenn ich beim scharfen Rechtslenken denke, dass der Wagen über den linken Vorderreifen schiebt... wie nannte man das jetzt? Über- oder Untersteuern?

    • liegt es vll. einfach nur daran, das 40km/h vll. ein tick zu schnell sind? ich mein, eine kreiseleinfahrt ist nicht die größte. wenn man da mit 40 sachen einfährt, könnte ich mir schon vorstellen, dass der reifen etwas rubbelt. weil es einfach zu schnell für die scharfe kurve ist. vielleicht war zu dem zeitpunkt die fahrbahn sogar etwas feucht und dann könnte doch sowas durchaus entstehen.

      Die BORA Page
      klick mich

      Ihr braucht Teilenummern? Dann schreibt mir per E-Mail.
      E-Mail
    • Das gleiche hab ich auch...wenn ich einfach zu schnell inne Kurve rein gehe! Klar das der Wagen dann anfängt zu untersteuern. "Ab 35km/h bei einer 90°Kurve"...damit haste deine Frage selbst beantwortet. In Physik wird dir des beigebracht mit den Fliehkräften und, dass das Fahrzeug eigentlich seine richtung nicht ändern will...und der Reifen machts einfach net mit. Er fängt an zu Stempeln...bei der kleinsten Unebenheit bei der Belastung die er in dem Moment ausgesetzt ist ist das normal. Zumal...warum zum henker hast du 2,6bar auf einem 205er schlappen? Was für ne Felgengröße ist des denn? Wenn es die Standardbereifung ist (205/55 R16) dann empfehle ich dir mal vorne 2,2 und hinten 2,1 und ne etwas gemütlichere Fahrweise.

      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen der allgemeinen Belustigung

      :thumbsup: Seat Leon ST Cupra 290 bestellt :thumbsup:
    • Erstmal danke für die weiteren Antworten.

      Tiefergelegt habe ich den Wagen nicht. Wenn es normal ist, dass der Wagen womöglich untersteuert, dann ist es eben so. Fiel mir bisher auch nicht gross auf, weshalb ich momentan zeitweilig absichtlich grenzwertig fahre, um herauszufinden, ob ein Defekt vorliegen könnte.

      Für die Quatrac 2 von Vredestein werden bei 205/55 R 16 sogar vorn 2,5 und hinten 2,9 als korrekter Druck empfohlen, wobei ich zur Zeit mit 2,5/2,5 unterwegs bin, da sich 2,2/2,2 zu schwammig anfühlen. Unkomfortabel ist das aus meiner Sicht eigentlich nicht, weil ich mich gut daran gewöhnt habe.

      Hat noch jemand die Quatrac 2 drauf und könnte mal schreiben, mit welchem Druck er fährt?

    • auf der hp von vredestein kannst ja mal dein fahrzeug auswählen. dann wird dir eine liste angezeigt, wo auch der korrekte luftdruck mit angegeben wird. dort steht aber auch vorne 2,5 und hinten 2,9.
      ansonsten einfach mal den luftdruck nach deren angaben ändern. wobei sich das hinten nicht auf vorne auswirken dürfte.
      vorne kannst ja so lassen. ich hab auch immer 0,2 mehr drauf.

      Die BORA Page
      klick mich

      Ihr braucht Teilenummern? Dann schreibt mir per E-Mail.
      E-Mail
    • Tja, ich war weder zu schnell noch ist irgendetwas mit den Reifen. Es ist die Achswelle auf der linken Seite, die sich verabschieden wollte... :evil: Morgen isser wieder fertig und dann ich was zu den Kosten sagen. Beim Freundlichen, der Vertragspartner des Herstellers ist, hat man mit 550,-€ angesetzt, beim *freien* Freundlichen soll´s einiges weniger kosten. Dazu dann etwas, wenn ich die Rechnung habe.

    • ist die Achswelle = Antriebswelle/Gelenkwelle oder is das was anderes?

      und wenn ja wie aufwendig ist das selbst zu wechseln? Habe jetzt schon bei 3 Leuten das Fahrwerk ohne groößere eingebaut und rundum bei mir die Bremsen gewechselt - Ist das da auch zu machen?-