Supersprint-ESD ein anderes Rohr anschweißen.Erlischt dann die ABE ???

    • Golf 4 Benziner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Supersprint-ESD ein anderes Rohr anschweißen.Erlischt dann die ABE ???

      Hallo zusammen.
      Habe im Moment einen Supersprint ESD mit 2X76er Endrohren montiert.
      Wenn ich mir jetzt ein anderes Endrohr z.B. 135X70 mm DTM anschweißen würde,welches auch eine ABE hat,würde ich diese ABE vom ESD verlieren,weil ich die originalen Rohre durch ein Anschweißrohr ersetzt habe oder würde ich dann mit dem alten Topf und neuem Rohr legal unterwegs sein???
      Danke schon mal für alle antworten.
      Gruß
      Micha

    • Das habe ich mir auch gedacht,aber ich ändere doch den in der ABE bestimmten Zustand inkl Endrohr(e) des ESD's und somit müsste die ABE doch erlöschen oder nicht???
      Denke eher das es evtl. eine Einzlabnahme werden würde oder was meint ihr???
      :O :O :O

    • Ne das ist schon ok die Abe des Schaldämpfers bleibt in Verbindung der Abe vom Endrohr soweit erhalten. Um ganz sicher zu gehen köntest du es eintragen lassen. Da würde dann im Schein stehen "Supersprint ESD Nr ... mit abgeändertem Endrohr 135X70 mm DTM Nr ... " . Aer eigentlich gibt es da keine Probleme.

      Sonst würde die Erlaubnis vom Seriendämpfer ja auch erlischen wenn du da das Endrohr änders ;)

      Gruß nightmare

    • Ohne den Miesepeter spielen zu wollen: bei den meisten Zuebhör ESDs wird die Endrohrvariante in der ABE genannt. Ändert man das Endrohr, so gilt auch die ABE nicht mehr. Ich würde da sicherheitshalber vorher bei dem Prüfer, der das ganze dann eintragen soll, nochmal nachfragen.

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI