Dringend Hilfe, Bremsen!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Dringend Hilfe, Bremsen!

      Hi,

      hab mir heute mal die Zeit genommen meine vorderen Bremsbeläge zu wechseln! So nun hab ich sie gewechselt und muss dannach feststellen das die Bremskraft nachgelassen hat! Ich kann keine Vollbremsung mehr machen! Und das Bremspedal muss ich tief durchdrücken damit überhaupt ein wiederstand entsteht! Ich hab mir bei D&W welche von Ferodo oder Feredo geholt, hab beim einbau festgestellt das die Bremsbeläge ohne Bremsverschleißanzeige ist! Hab die kabel dann überbrückt damit die läßtige anzeige verschwindet, kann es damit was zu tun haben?!

      cya

    • Sind das Ferodo´s die der Serie entsprechen?
      Oder sind das z.B. Ferodo DS 2000 die sind härter!
      Du musst Deine neuen Beläge auch langsam einfahren damit sie nicht verglasen!
      Also nur langsam bremsen, keine VOllbremsungen!

      Gruß
      Marten

      Meine Freundin denkt ich bin neugierig, zumindest steht das in ihrem Tagebuch :D

    • das kann man nach n paar kilometern gar nicht beurteilen!

      meine bremsen waren nach dem tauschg auch wesentlich weicher, das gibts sich aber nach ca. 1000-2000km völlig

      also fahr zuerst mal 500-1000km...dann kannste genaueres sagen.

      und gnz wichtig wie gutzu schon sagte! bremsen zuerst mal schonen. das heisst weich bremsen, nich ruckartig, und vollbremsungen vor allem auf der a-bahn vermeiden

      Gruß Stefan

    • Ja, ich hab da auch nicht mehr dran gedacht.

      Nach dem Bremsenwechsel wurde ich schon sehr skeptisch weil sich das Pedal butterweich anfühlte und ich das Gefühl hatte die Bremse wäre irgendwie defekt.

      Nach 1000 km war allles wieder bestens.

      Jetzt hab ich nur das Gefühl das ich nen Schlag in einer Scheibe habe ;(

    • als ich mir die hinteren beläge wechselte mußte ich auch pumpen wie bekloppter bis sich die beläge richtig setzten.mir kams auch vor als wäre ne feder unterm bremspedal.
      leider kann ich jetzt auch sagen daß ich so ne art "seitenschlag" verspüre.aber nur manchmal. ?(
      mfg jady

      s-line...

    • naja dann werde ich mal meine kilometer runterspulen...aber ich finde das es ein erhebtes unfallrisiko ist mit so ner bremse durch die gegend zu fahren....zumal ich das Pedal fast bist zum anschlag durchtreten kann?! Ach ja, es sind die normalen Ferodo die der serie entsprechen...

      p.s.: kann mir da mal einer was genauer zur "verglasung" sagen, wie sieht der Belag danach aus? bzw. schleift es sich wieder ein!? hab nämlich ausprobiert ob überhaupt noch eine bremswirkung vorhanden ist und eine vollbremsung gemacht (aber von einer vollbremsung kann nicht die rede sein, da das ABS nicht mal an gegangen ist!!)

    • der belag spiegelt dann ein bisschen, daher sagt man verglast :))

    • @ alex: ich hab mir sagen lassen daß der seitenschlag durch angeblich materialermüdung kommt.D.h. die scheibe wurde durch ungleichmäßigen bremsdruck des bremssattels während des bremsens verbogen.sollte aber im toleranzbereich liegen wenn das lenkrad minimal vibriert.werde beim nächsten wechsel der bremsscheiben die führung der bremsbeläge säubern und bearbeiten.

      @ oakley: du solltest nach der montage der bremsbeläge solange die bremse "pumpen" bis die beläge sich ihren sitz gefunden haben.steht auch im rep.handbuch "jetzt mach ichs mir selbst".ich mußte auch knapp 20min pumpen bis sich die bremse nicht mehr schwammig anfühlte. ;)
      gruß jady

      s-line...

    • Original von jady28de
      @ alex: ich hab mir sagen lassen daß der seitenschlag durch angeblich materialermüdung kommt.D.h. die scheibe wurde durch ungleichmäßigen bremsdruck des bremssattels während des bremsens verbogen.sollte aber im toleranzbereich liegen wenn das lenkrad minimal vibriert.werde beim nächsten wechsel der bremsscheiben die führung der bremsbeläge säubern und bearbeiten.


      Wer sagt dennn soetwas?

      Die meisten Scheiben mit Seitenschlag waren entweder von vorneherein nicht .i.o.
      schon sehr weit abgefahren
      oder wurden einfach heiss gebremst!
      Zum Beispiel sieht man es dauernd auf Autobahnen...
      die Leute wollen von der Autobahn runter und Bremsen schon die ganze Ausfahrt hindurch ihr tempo ab...ist ja auch in Ordnung... dann am Ende der Ausfahrt kommt eine Ampel und die Leute bleiben auf der Bremse stehen, d.h. die Scheibe kann dort wo die Klötze nun aufliegen nicht so schnell abkühlen wie an den Stellen wo die luft zirkuliert! Dann kann es sehr schnell zu verformungen kommen!

      Gruß
      Marten

      Meine Freundin denkt ich bin neugierig, zumindest steht das in ihrem Tagebuch :D

    • oder wurden einfach heiss gebremst!
      d.h. die Scheibe kann dort wo die Klötze nun aufliegen nicht so schnell abkühlen wie an den Stellen wo die luft zirkuliert! Dann kann es sehr schnell zu verformungen kommen![/quote]


      so in etwa meinte ich das ja auch,nur du meinst bremsfading.
      cu jady

      s-line...

    • Original von jady28de
      oder wurden einfach heiss gebremst!
      d.h. die Scheibe kann dort wo die Klötze nun aufliegen nicht so schnell abkühlen wie an den Stellen wo die luft zirkuliert! Dann kann es sehr schnell zu verformungen kommen!



      so in etwa meinte ich das ja auch,nur du meinst bremsfading.
      cu jady[/quote]

      Nein Bremsfading meine ich nicht!
      Bremsfading ist etwas völlig anderes!!! Das ist das im Bremsvorgang auftretende rubbeln und teilweise versagen der Bremskraft!

      Gruß
      Marten

      Meine Freundin denkt ich bin neugierig, zumindest steht das in ihrem Tagebuch :D

    • hi,

      ich hab ja selber so ein "Handbuch" nur bin ich mitlerweile schon über 200km gefahren und es tut sich immer noch nichts?! ;(
      Wenn der Motor aus ist muss ich nur 3 mal Pumpen und das Bremspedal wird hart...wenn ich den Motor starte und dann mehrmals pumpe (ca. 5-7mal) dann kann ich das Pedal durchdrücken....also es kann doch nicht sein das nach jedem wechsel die Bremsen ihre Bremskraft um 50% verlieren und das über hunderte von kilometer?! Das wäre ja ein hohes unfallrisiko....

      Ich werd mich mal morgen um einen Bekannten VW mech. bemühen...

      cya

    • Naja wenn die Beläge durch zu heftiges Bremsen schon verglast sind hast Du eh die Rektalkarte gezogen.

      Wie alt ist denn Deine Bremsflüssigkeit?

      Was ich sonst immer gemacht habe bei neuen Bremsen...eine runde mit leicht getretener Bremse um den Block ;) nicht zu doll! Gut die Bremse hat dann zwar richtig aus den Felgen gequalmt aber die war sofort gut zubenutzen ;)

      Geht aber leider heute nicht mehr... scheiss eh Gas

      Gruß
      Marten

      Meine Freundin denkt ich bin neugierig, zumindest steht das in ihrem Tagebuch :D

    • Bremsflüssigkeit ist müsste noch das Orginale sein...ab januar 2000...aber daran kann es doch nicht liegen, hat vorher ja auch 100% gefunzt....und genug ist auch drin, hab schon mal nachgeschaut...

      cya