1.8T AGU Zahriemenwechsel , kleiner Erfahrungsbericht.

    • Golf 4 Benziner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • 1.8T AGU Zahriemenwechsel , kleiner Erfahrungsbericht.

      so, nachdem ich den Zahnriemen an meinem AGU nun mal selbst gewechselt habe hier mal eine kleiner schriftlicher Bericht, Bilder gibts leider keine da sie von mir wegen zu hasserfüllter Mine zensiert worden wären :D

      es ist nur eine kleine Übersicht, ins Detail gehe ich hier nicht.

      Also ein Zahrimentausch am 1.8t ist nicht mal schnell in 30 min erledigt wie bei einem 3er GTI, weil VW-Ingenieure warum auch immer dachten es wäre ja ganz lustig genau da einen Motorhalter einzubauen. Ich habe 2.5 Stunden gebraucht mit einer Hebebühne.

      Also zuerst die Teile , es werden benötigt im Minimalfall : Zahnriemen und Spannrolle. Preis ab 60 Euro, wer handwerklich nicht so den Durchblick hat auch den Nachsteller für die Spannrolle (Preis ab 80 Euro)es geht aber auch ohne.und die kleine Rolle könnte auch erneuert werden da sie meist einen Lagerschaden hat

      zuerst muss das ganze Plastikgelumpe unterm Auto ab inkl der sogenannten lower intercooler pipe dann den Motorhalter von unten lösen(1 Schraube ist sehr fummelig)

      von oben muss der Servoflüssigkeitsbehälter ab(Achtung Sauerrei fast vorprogrammiert wenn man nicht aufpasst) dann eben den oberen Teil der Motorhalters abmachen, um den Teil des Haltes wegzubekommen der am Motor selbst dran ist ist viel Fummeleil gefragt , bei mir ging es nur mit einem Absenken der Bühne mit Klotz unterm Motor damit dieser ein Stück hochkommt

      dann ist es nicht mehr viel , die Abdeckung vom Zahnriemen wegschrauben dann hat man freie Fahrt bis zum Riemen.

      Der 1.8T hat ein anderes Patent wie die alten 4 Zylinder von VW, hier ist die Feder die die Rolle auf den Riemen drückt nicht in der Rolle selbst drin sondern eben in diesem Spanner welcher sich hydraulisch nachstellt. wenn ihr den alten Riemen abmacht fährt der Spanner komplett aus und ist so nicht wieder zusammendrückbar.

      man kann ihn aber wieder zurückstellen, eine Sprengringzange reicht hier als Spezialwerkzeug aus. man muss alle Teile auseinander nehmen , dann das ganze Öl aus dem Ding rauslassen wieder zusammenstecken und obendrauf wieder das Öl geben. Sprengring und Simmerring wieder drauf dann mit einem Splint das System am auseinanderfahren hindern man kann seitlich eine Bohrung sehen und gut. die Feder zusammenzudrücken und das Öl einfullen ist etwas tricky , besser gehts mit 2 Mann.

      jetzt dann wieder alles zusammen bauen.

      Ja ich weiss etwas sehr ungenau, es soll aber nur einen Eindruck vermitteln ob man es sich selbst zutrauen will oder nicht , ich empfehle es nicht für Unerfahrerne. Den Motorhalter rauszufummeln kann einen in den Wahnsinn treiben.

    • Original von MAD_GTI1.8T
      ja Respekt! ich lass mir da lieber Garantie auf sowas geben! ;)


      Naja, wenn wirklich irgendwann mal was sein sollte, musst erstmal beweisen dass das von der Werkstatt falsch montiert wurde...wird wohl kaum möglich sein.

      Also lass es da machen wo es am günstigsten ist... ;)

      Ich hab es von einem VW Mechaniker machen lassen, da weiß ich dass es passt, und hab weniger als die Hälfte gezahlt wie bei VW :D =)
    • Original von peng
      was kostet so was bei VW wenn mans machen lässt ?


      Reine Arbeitszeit nur für Zahnriemen und Wasserpumpe wechseln sind 4,25 Stunden vorgesehen...bei ca. 90€ die Stunde :D

      Mit Material bist locker bei 600€ :baby:

      Keilriemen kommt dann aber noch extra drauf :]
    • habe meinen zahnriemen, spammrollen , keilriemen und die wasserpumpe wechseln lassen bei meiner vw-werkstatt, habe ganze 403,08€ bezahlt.. atu wollte genausoviel, allerdings war bei den die wasserpumpe komplett neu und bei vw runderneuert, also neu.. =)

    • Original von -Golfspieler-
      habe meinen zahnriemen, spammrollen , keilriemen und die wasserpumpe wechseln lassen bei meiner vw-werkstatt, habe ganze 403,08€ bezahlt.. atu wollte genausoviel, allerdings war bei den die wasserpumpe komplett neu und bei vw runderneuert, also neu.. =)

      Das ist wirklich sehr sehr günstig für einen VW Betrieb. Hier hatte ich auch nur Preise wie Golf4Turbo, da die Werkstätten hier auch alle um die 90€/Stunde nehmen. Habe es dann in meiner Stammwerkstatt (freie) machen lassen für 150€; Teile hab ich mitgebracht.

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI
    • also ich hab damals in ner freien 470 € gezahlt, ist auch grad halt so noch im Rahmen!

      hmm aber das nächste mal bin ich am überlegen ob ichs doch auch nicht selbst mache!

      Brauch ich unbedingt eine Hebebühne oder reicht da eine Grube auch???

      Also Fahrwerk und Kühler und so zeugs hab ich auch selbst ohne Probleme eingebaut, kann ich dann den Zahnriemen auch wechseln???

    • Original von MAD_GTI1.8T
      hat 173 runter... aber ich will demnächst ein schönes Turbo Kit reinpflanzen und da soll man ja angeblich Zahnriemen neu machen! ;)


      Also bei der Laufleistung noch einen (größeren) Turboumbau zu machen wäre mir persönlich etwas zu riskant...da wirst wohl noch mehr neu machen müssen als nur den Zahnriemen :]
    • das geht gut wenn der Motor regelmäßig sein Öl getauscht bekommen hat ist das es kein Problem, ich hab schon VR6 auf Turbo umgebaut der 240 tkm hatte der läuft heute noch mit um die 300 00. die VW Motoren haben so was von wenig Verschleiß an den Kolben und Laufbüchsen.