BMW 120d - Testbericht -

    • Golf 5

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • BMW 120d - Testbericht -

      Hallo,

      ich bin Besitzer eines Golf V 2.0 TDI mit 140 PS. Ich habe jetzt schon so oft gelesen, dass der PD-TDI so unkultiviert sei und Common-Rail so viel toller. Das wollte ich mal testen und bin einen BMW 120d probegefahren. Diese Fahrt diente auch gleich mal als Maßstab für den Golf V, weil sich ja viele immer so über VW aufregen und meinen, woanders sei alles besser. Also los.

      Der erste Eindruck ist, dass der BMW wirklich deutlich kleiner ist. Ok, das ist ja auch sicher so gewollt, aber dann bringen 4 Türen nichts, da man hinten nicht sitzen kann. Schon mal kein Vergleich mit dem Golf V. Der Platzmangel spiegelt sich auch an anderen Stellen wieder. Bei meinem Golf kann ich ohne Probleme eine 1L-Flasche in die Türablagen stellen...beim BMW bekommste man gerade ne Faltkarte rein...
      Dann der Motor. Nominell 23 PS stärker und damit erwartete ich einen spürbaren Unterschied zu meinem. Ok, ich fahre einen Handschlater, der Wagen hatte Automatik. Aber einen spürbaren Leistungsunterschied habe ich beileibe nicht gemerkt. Mir wäre neu, wenn eine so moderne Automatik 23 PS schlucken würde. Vielleicht lag es auch daran, dass CR-Diesel vom Leistungsverlauf her "harmonischer" sein sollen. Wenn es sich auf diese Art und Weise ausdrückt, dann wäre es schade, wenn VW die PD-Motoren abschafft. Verbrauchsmäßig lag der Wagen auf einer 50km Überland-Strecke bei 8,4 L. Ohne großartige Jagerei. Ich hätte sparsamer fahren können, doch mein Golf 2.0 TDI braucht bei vergleichbarer Strecke weniger!

      Dann die Lautstärke. Im Stand klötert der Motor genauso wie der 2.0 TDI und während der Fahrt brummt der ebenfalls. Ich verstehe nicht, warum an den PD`s so gemeckert wird, wenn ich mir den CR-Diesel des BMW anhöre.

      Der Innenraum hat mich garnicht überzeugt. Es fehlt eine Kühlwasseranzeige, das Radiosystem ist vom Klang her sehr mies (BMW BusinessCD). Da lobe ich mir das RCD 300+. Die Anzeige der Klimaatuomatik gleicht einem Mäusekino und der Softlack an den Fensterheberschaltern blätterte genauso ab wie bei einigen VW`s. Die Innenlichtschalter sind deutlich billiger gemacht als beim Golf. Drückt man da eine der winzigen (unbeschrifteten!) Tasten, drückt man auch den ganzen vorderen Teil der Dachhimmelverkleidung mit nach oben.

      Alles in allem trotzdem kein schlechtes Auto und kein Stück BESSER als der Golf. Wenn ich dann sehe, dass ich für den BMW 10.000 Euro hätte draufzahlen müssen (bei gleichem Baujahr und 10.000 km MEHR auf der Uhr), dann ist das absolut ungerechtfertigt. Ich habe gestern festgestellt, dass ich froh bin den Golf zu fahren.
      Der Golf ist und bleibt für mich das beste Auto seiner Klasse!

      Das war die Erkenntnis des gestrigen Tages. =)

      Verkaufe: Top-DVD-Navi Pioneer Avic D3 mit Bluetooth! Doppel-Din, Touchscreen, DVD`s abspielbar, Bluetooth Freisprechen und Musik abspielbar, vorkonfektioniert für Golf 5 (Kabelbaum und Einbaurahmen)

    • will mich dem test mal anschließen:
      also vom subjektiven empfinden her, geht der 2l Turbo golf schon etwas besser als der 120d, zumindest in der stadt. aber auf der AB würde ich schon sagen, das der 120 dem Golf davon zieht. bei meiner kleinen ausfahrt mit dem 120d zog der ruck zuck auf 225 bis dann jemand rauszog, wäre wahrs noch ein wenig mehr geworden.
      von der verarbeitung finde ich den 120d schon um einiges gelungener als den golf. platzmäßig kann ich meinem vorredner nur zustimmen. und von der übersicht ist der golf auch um längen besser.

    • Da ich sehr viel mit BMW`s zu tuhen habe muß ich euch beiden leider wiedersprechen... ;)

      Bin selber überzeugter Gol 4 Fahrer wie einige wissen von euch.... :D

      Gruß Martin,


    • Also muss den ersten beiden auch wiedersprechen. Die einzigen Minuspunkte die der BMW Einser hat sind der Preis und die optische Innenraumanmutung. Was die Leistung und den damit verbundenen Verbrauch angeht ist das Auto schon ein Eck besser - insbesondere auf der Autobahn. Für den VW spricht der Preis, weshalb ich auch hier bin :)

    • Tja, dann muss der 120d wohl ein schlechter gewesen sein.... aber das mit der innenraumanmutung.... das kann an gewissen stellen nicht subjektiv sein. allein der GRA-Hebel ist total umständlich... und dann noch die billigen knöpfe... nee... das ist nix

      Verkaufe: Top-DVD-Navi Pioneer Avic D3 mit Bluetooth! Doppel-Din, Touchscreen, DVD`s abspielbar, Bluetooth Freisprechen und Musik abspielbar, vorkonfektioniert für Golf 5 (Kabelbaum und Einbaurahmen)

    • Ich muss auch ganz ehrlich sagen das BMW schöne Autos baut (von ausßen) aber der Innenraum geht gar nicht, also mir gefällt es zumindest nicht. zu dem 120d kann ich nichts sagen. was mich bei bmw aber immer wieder fasziniert ist der superschöne klang der reihensechszylinder. aber ich bin auch für den golf. selbst der neue a3 gefällt mir im innenraum nichht so gut. wobei ich auch sagen muss das mir die anmutung des 4er golf besser gefältt als des 5er golf. die übersichtlichkeit und bedienbarkeit ist wiederum beim 5er golf besser.

    • Also den 2,0 D von BMW hab ich mal im 3er gefahren...also der ging richtig gut...245 auf der AB waren drin ;)

      Innenraum war auch top.

      Aber der 1er sieht ja schon mal von außen aus wie...naja, dann interessiert mich der Innenraum schon nicht mehr :D

    • Ich finde, dass die Bedienung der Klimaanlage ein guter Maßstab zum Vergleich ist. Und da gebe ich TDIrulez vollkommen recht, dass auch der A3 da nicht mithalten kann (wobei ich den A3 aber deutlich besser finde als den 1er BMW). Vergleicht doch mal die Übersichtlichkeit, die Bedienbarkeit und die Optik der Klimaautomatiken....

      Verkaufe: Top-DVD-Navi Pioneer Avic D3 mit Bluetooth! Doppel-Din, Touchscreen, DVD`s abspielbar, Bluetooth Freisprechen und Musik abspielbar, vorkonfektioniert für Golf 5 (Kabelbaum und Einbaurahmen)

    • Original von TDIrulez
      Ich muss auch ganz ehrlich sagen das BMW schöne Autos baut (von ausßen) aber der Innenraum geht gar nicht, also mir gefällt es zumindest nicht. zu dem 120d kann ich nichts sagen. was mich bei bmw aber immer wieder fasziniert ist der superschöne klang der reihensechszylinder. aber ich bin auch für den golf. selbst der neue a3 gefällt mir im innenraum nichht so gut. wobei ich auch sagen muss das mir die anmutung des 4er golf besser gefältt als des 5er golf. die übersichtlichkeit und bedienbarkeit ist wiederum beim 5er golf besser.


      Wartet auf die neuen kommenden Änderungen...

      Gruß Martin,


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mecca ()

    • Original von Mecca
      Wartet auf die neuen kommenden Änderungen...


      da wartet mal auf die ganzen neuen Audis,
      der Innenraum wird immer mehr zum BMW...
      gestern den neuen Q5 angeguckt, der Lichtschalter sieht ja wie direkt vom BMW aus,
      die mittelkonsole immer mehr zum Fahrer ausgerichtet... und von außen naja ?(
      Das ging ja Innen beim aktuellen A6 los, jetzt der A5, der neue A4

      mfg
    • Nun hört mal auf hier Äpfel mr Birnen zu vergleichen. Ist ja wie in der AutoBild. Gleich erzählt mir hier noch einer was daon das im BMW da Fahrwerk zu hart ist und die Aufpreispolitik besch**** .

      Bin bei der Vorstellung und als Miet-/Leihwagen schon diverse 1er gefahren (116i, 120i und mehrmals 120d). Ferner ist mein aktueller Golf der zweite. Habe also in beiden Fahrzeugen schon mehrere Kilometer zurückgelegt.
      Und eines steht Fest: der BMW ist definitiv das bessere Auto. Das fängt an bei der Materialanmutung (einfach mal den Finger ins Amaturenbrett stülpen), geht über das Innenraumkonzept (i-Drive ist einfacher als ein Sony-Radio - word) und wird gekrönt mit den atemberaubenden Motoren (schon der 110 kW Diesel hat im E46 viel Fahrfreude gebracht - aber der 120 kW er im E87 ist eine Wucht - und ab diesem Monat sind es nochmal 10 kW mehr). Die Fahrleistungen sprechen für sich. 170 PS Golf V: 0 - 100 in 8,2 sek., der BMW ist da mal locker 0,7 sek. schneller, was in diesen Sphären eine Ansage ist.

      Versteht mich nicht falsch, der Golf ist ein rundum gutes Auto, ich hab meinen lieb und bin stolz einen Fahren zu können. Das hat aber auch mit dem Preis zu tun. Denn wenn der Golf soviel kosten würde wie ein BMW wäre ich längst in einem anderen Forum angemeldet ...

      Hät's nie gedacht - CROSS kann man fahren ...

    • stimme meinem vorredner absolut zu...

      bin den e46 330d übers wochenende (1300km) mal gefahren und hatte bei sportlicher fahrweise nen durchschnittsverbrauch von knapp 6,9l gehabt. und das bei 184 diesel ps. das auto ist von der verarbeitung um eine klasse besser als mein bora.

      trotzdem bin ich nicht bereit den horrenten mehrpreis zu zahlen und finde den bora auch toll.

      wollte mir in zukunft (3jahre) eigentlich den E90 330i holen, aber bei dem preis wird es dann doch lieber nen voll ausgestatteter jetta 2.0 TFSI. da bekomme ich einfach mehr fürs geld! und live find ich den auch absolut geil!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hossi ()

    • ich wollte nun nicht die komplette VW-Modellpalette mit der von BMW vergleichen.... es ging mir nur um den 1er. Die Materialanmutung ist, zumindest aus dem 2004er-Modell, wirklich nicht besser als die vom Golf.
      Ein Navi hatte der BMW nicht, darum kann ich zu dem I-Drive im 1er nicht viel sagen. Aber der Klang des Radios (auch 8 Lautsprechersystem) war pappig bis Kofferradioniveau...

      Verkaufe: Top-DVD-Navi Pioneer Avic D3 mit Bluetooth! Doppel-Din, Touchscreen, DVD`s abspielbar, Bluetooth Freisprechen und Musik abspielbar, vorkonfektioniert für Golf 5 (Kabelbaum und Einbaurahmen)