Odendahl und Heise

    • [PLZ 5....]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Odendahl und Heise

      Der folgende Bericht schildert meine Erlebnisse und Eindrücke über das Autohaus "Odendahl und Heise" in Köln-Longerich.

      Zu Anfang ersteinmal folgendes: MEIDET ALLE DIESES AUOTOHAUS...

      Die Angebote in Bezug auf Neu- und Gebrauchtwagen klingen verlockend doch die Beratung ist mehr als mangelhaft.

      Nachdem ich meinen Golf 4 1,6 FSI vor 10 Monaten dort gekauft habe bin ich alle 2 Monate dort guter Gast, da es regelmäßig Probelem gibt.

      Im folgenden Bericht nenne ich keine Namen, da es unfair gegenüber den Mitarbeitern wäre, die eigentlich nur ihren Job tun - Auch wenn auf eine sehr schlechte Art und Weise...

      Nun zu meinen Erlebnissen vom 08.03.2007:

      Seit vorgestern habe ich ein starkes Klackern im Auto welches sich bei über 3000 Umdrehungen bemerkbar macht.

      Im Autohaus angekommen nahm man mein Auto auf der Hebebühne recht freundlich unter die Lupe.

      Ich als noch zufriedener Kunde durfte mein Wagen von unten sehen und bekam alles gut erklärt.

      Nachdem ich wieder am Schreibtisch des Verkäufers platznehmen durfte, erklärte dieser mir dass es sehr wahrscheinlich ein Schade am Zahnriemen ist und ich bei weiterm Betätigen des Autos einen Motorschaden herausfordere und riskiere.

      Die bei einem Motorschaden entstehenden Kosten trage ich als Käufer des Wagens obwohl ich noch 4 Monate Garantie auf den Wagen habe.

      Ich stimmte dem Verkäufer über ein, welcher nochr echt freundlich mit mir umging und mit mir sprach.

      Völlig entsetzt sagte mir der Verkäufer dann dass ich in einer Woche wiederkommen kann, und dass sich dann um das Auto gekümmert wird. Bis dahin soll ich mit dem Auto weiterfahren (Man bedenke das Risiko an einen Motorschaden und den damit verbundenen Kosten die auf mich zukommen)...

      Ich habe mich quer gestellt und war mit dem Vorschlag nicht einverstanden.

      Mir wurde das Angebot gemacht für 35€ am Tag einen Leihwagen zu nehmen. In einer Woche würde dann das Auto kontrolliert und repariert.

      Auch mit diesem Vorschlag war ich nicht einverstanden da ich möglichst keine Kosten(wer will das schon) haben will, und ich auf mein Auto wegen Job etc. angewiesen bin.

      Nach langen Diskussionen mit dem Verkäufer des VW Autohauses bat er mich in das Büro seines Chefs wo ich bereits herabwirkend und benachteiligt behandelt wurde. Er meinte er kann aufgrund seiner Lebenserfahrung mit mir reden und umgehen wie er will.

      Der am Anfang so unfreundlich wirkende Chef bat mir an direkt am nächsten Tag sich persönlich um mein Auto zu kümmern, da er ja nach eigener Aussage als guter Verkäufer da stehen will.

      Anschließend meinte ich nur wieso man dann so viel diskutieren musste und wieso das nicht sofort so ging. Auf die Frage bekam ich nur zu hören dass das Durchsetzungsvermögen mit zum Leben gehört.

      Ich fand das Verhalten der beiden Mitarbeiter echt unakzeptabel und unkompetent...

      Habt ihr soetwas auch schonmal erlebt, und habt ihr schon mit der o.g. Werkstatt Erfahrungen gemacht?

    • Die könnten mich mal sowas von am A.... lecken, das glaubst Du nicht! Zum anderen frage ich mich, warum Du als Käufer für nen evtl. Motorschaden haften sollst. Wäre mir nämlich total neu! Wieviel km hat der Golf runter und welches BJ ist der Wagen? Schick mir bitte ne SMS mit den Daten, mache mich da mal bei nem Kollegen schlau.

      Ciao
      Feldi

      Gruß
      Feldi

      bash schrieb:

      beim nächsten tuning treffen of life einfach den stick presenten. mal gucken wer schneller ready to splash ist :thumbsup:
    • Was meinst du was ich da gestern sauer war...

      Der Verkäufer meinte ich muss die Kosten eines Motorschadens selbst in der Garantie tragen, da es alles Verschleißteile sind und die von der Versicherung und Garantie ausgeschlossen sind. Ich soll gleich beim Autohaus anrufen und gucken wie weit mein Wagen ist. Ich bin mal gespannt.

    • Ich bin bestens zufrieden mit denen!

      Haben mir meinen 1,4er für 6000 abgekauft und ich habe meinen jetzigen für 8300 da gekauft. habe schon vor dem kauf folgendes vertraglich festgehalten:

      • Dach komplett lackieren
      • große Inspektion
      • neuer Zahnriemen
      • neue Mittelkonsole
      • neue Abdeckung vor dem Schiebedach
      • Überführungskennzeichen
      • TÜV und AU
      • komplette Innenaufbereitung
      • uvm.


      Wurde alles ordnungsgemäß gemacht, auf der Rückfahrt verabschiedete sich dann die ZKD, Auto beim nächsten Händler abgegeben, die haben das mit Odendahl und Heise geklärt, ich bekam einen Leihwagen gratis für ein Wochenende und fast 800 Km. Danach ging der Turbo kaputt, Auto zum Händler gebracht, die sprachen mit Odendahl und Heise, und schon gabs einen neuen Turbo, ich habe noch keinen Cent bezahlt. Sehr freundliche Verkäufer, die Beratung war okay, hätte sich aber mehr zeit nehmen können.

      Alles in allem gibts von mir ne glatte zwei.

      Gruß, Christian

    • So, muss mich wieder positiv über Odendahl & Heise äußern.

      Vor geraumer Zeit platzte mein Servoölschlauch ab, die Garantie sagte nix is, das ist Verschleiss. Also habe ich Odendahl & Heise angerufen und denen in Ruhe erklärt was passiert war, und das ich den Wagen notgedrungen bei uns (Nissan/Kia/Ford Vertretung) habe reparieren lassen müssen da ich mit dem Auto keinen meter mehr fahren konnte und mir das morgens direkt vor meinem Büro passiert war. Habe gesagt die Materialien hätten 110 Euro + Märchensteuer gekostet, bin sogar so weit auf sie zugekommen das ich gesagt habe bitte ersetzt mir nur den Aufwand für das Material, den Einbau zahle ich dann selber. Habe beides erstattet bekommen und bin wieder mal gut zufrieden mit dem Autohaus und dem unkompliziertem Service :)

      Gruß, Christian