Wenn dem Turboelch die Leistung ausgeht...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Wenn dem Turboelch die Leistung ausgeht...

      ...bei 140km/h auf einmal Feierabend ist und der Motor nur noch Spannungsüberschläge von sich gibt, lohnt es sich, mal nen Blick in Richtung Zündverteiler zu werfen...



      :D:D:DFATALITY!!! :D:D:D




      Wenigstens hab ich die Pottsau geröstet :]

      Satz neue Zündkabel, knapp 200 €.... :rolleyes::rolleyes:

    • War zu meiner Zeit. als ich noch als Werkstattmeister bein freundlichen war (1990)

      Freitag Nachmittag. Anruf vom Abschlepper "Hab nen Passat auf der Ladefläche, Frau mit 3 Quengeligen Kindern im Fahrerhaus, binn unterwegs zu eiuch da ihr al einzige noch in der Gegend auf habt. Binn in ca 1 1/2 Stunden bei euch. Motor springt nicht an"

      Klasse, war ja auch gerade 16:30 X(

      Ok, ich erklär mich bereit auf den Leigebbleiber zu warten.

      Gegnen 18:30 kamen die dann auch auf den Hof gerollt =)
      Passat (BJ 83) abgeladen und er Abschleper fluchs von Hof gedüst.
      Gut, ich mich erst mal mit der (echt schnukeligen) Fahrerin auseinandergesetzt.
      "Wir sin heute Morgen von Bremen nach Cuxhaveb-Duhen gefahren, da lief der Wagen noch. Als wir so gegn virtel vor 4 wieder nach Hause wolten, sprang der nicht an. Hab dann von der telefonzelle aus den ADAC angerufen. Die würden sofort jemanden vorbei schicken" Um 16:15 kam der Abschleppwagen. Der Fahrer hatte gerade in Cuxhaven eine Wagen abgeladen und würde uns nu anstelle der Leertur mitnehmen"

      Nun ja, ich kanne den Betrieb aus Bremen, zu dem der Schlepper gehört, da fällt Freitags um 12:00 der Hmmer. Nur wir "Dorftrottel" arbeiten voll durch 8).

      Ok, Erst mal schuen war mit dem Wagen ist. Dabei schuten mich die Kinde mit grossen Ängstlichen Augen an. " Mehr als 20 Mark darf das aber nicht kosten.....Mehr hab ich als allein erziehende Mutterr zur nicht übrig und dabei" die vorsichtige Anmerkung der jungen Dame.......Klasse 8o

      Na, ja. Schau mer mal..
      Rein in den Passat, Schlüssel rum...Nöll-nöll-nöll---Anlasser dreht, Kompression ist auch da (also kein gerissner Zahnrimen)...Hall-Geber???

      Also Haube auf und...............
      "Motor kann auch nicht laufen. Maschnist ist tot"
      Ein ungläubies Staunen der Dame und tatsächlich: auf der Zündspule sass eine Nordseekrabbe und ist ducht die Zündspannung hatl verschieden..

      Zange genommen, Leiche entfernt, einen gebrauchten Stecker auf Kl.4 der Zündspule und Wagen lief wieder (dafür wurde 160 Km Abgeschleppt :D)

      "Klasse, sie sind mein Held des Tages" kam es mit leuchtenden Augen von der jungen Mutter. "Ähmm was kostet es nun??"

      "Junge Dame, 800m weiter ist eine Eisdilele. Da fahren Sie nun hin und geben Ihren Kindern ein Eis auf den Schreck aus. Ich wünsch Ihnen ein schönes Wochenende"

      Ungläubiges staunen. "wie Sie wollen dafür nichts haben??"
      "Nö" :]

      Was sollte ich der auch für den einen Handgriff abnehmen??
      Mein Cheff sah das natürlich etwas anders..aber diese Diskousion habe ich auf Montag morgen vertagt. (Bis dahin hatte er das vergessen)

      Bernhard

      PS:
      Die Junge Dame kam nach ca 4 Wochen wieder.
      Sie hätte eine Erbschaft gemacht und könnte sich nun ein neues Auto leisten.
      Da wir sie damals nicht haben hängen lassen und sie nicht über die Tischkante gezogen hatten wollte sie das Auto bei uns kaufen...

      Sie hat sich einen Audi 80 Avant als Neuwagen gekauft 8)
      Seitdem hat der Cheff nie wieder mit mir über meine Entscheidungen im bezug Kundenumgang diskutiert

    • Wie man an den ausgeprägten Schneidezähnen sehen kann, war es ein carnivores Tier, also ein Fleischfresser.

      Genaugenommen: ein Steinmarder.

      Sooo lange kann der da nicht gelegen haben, maximal 6 Wochen, denn da hab ich Ölwechsel und Kühlmittelwechsel gemacht.

    • Nö, da riechste nix.

      Leichen (ganz egal ob Tiere oder Menschen) riechen nur wenn sie faulen, dazu braucht es Fäulnisbakterien, die wiederum Feuchtigkeit (Blut, feuchtes Klima allg., etc) benötigen.

      Unter der Motorhaube hats ja locker mal 70-80°, da ist das Vieh einfach mumifiziert. Da ist quasi noch alles da, bis auf die Haare, die fallen aus.

      Hab trotzdem auf eine Obduktion verzichtet und das Teil in die Biotonne gekloppt :D

    • Ist eindeutig ein Marder, nicht die Nachbarsmiez :D

      Allerdings fehlt von dem Tier die hintere Hälfte....kann man natürlich nur mutmaßen wo die andere Hälfte ist. Hoffentlich irgendwo außerhalb meines Motorraumes, werde da trotzdem morgen noch mal gründlich alles untersuchen müssen.

      Vielleicht hat den verblichenen Marder auch ein Artgenosse da hingeschleppt, um ihn später zu verspeisen....man weiß es nicht.