Radio mit zwei Antennen / Digital Radio

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Radio mit zwei Antennen / Digital Radio

      Hi leute, möchte mir demnächst ein eues radio zulegen. Habe mal gehört das es radios mit zwei antenneneingänge gibt, außerdem andere mit digitalen radioempfang. was haltet ihr von den beiden. ist der empfang hörbar besser und kann ich bei digitalem auch alle sender die ich sonst über ukw emfange dann dort auch hören?
      habt ihr empfehlungen für solche radios und habt ihr schon erfahrungen damit? kann man es empfehlen?
      danke schon mal ;)

    • Hi
      ich hab ein Radio mit zwei Antenneneingänge, das Bremen von Blaupunkt.

      Ein Eingang läuft über die normale VW Antenne und der andere Eingang über eine an der Scheibe angebrachte Antenne.
      Das Radio berechnet aus den beiden Signalen einen besseren Empfang, eine Richtantenne sozusagen, ist ganz praktisch wenn man sonst schlechten Empfang hätte.


      Mfg shmerlin

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von shmerlin ()

    • Kauf Dir bloß kein DAB Radio. Nachdem die Förderungen für diese Technik eingestellt wurde, schalten fast alle sender ab.

      Ein TwinCeiver gerät für zwei Antennen ist der Hammer!!! Kauf Dir so ein Teil, und Du wirst staunen wie gut Du plötzlich schwache Sender Empfängst!!!

    • :O :O :O

      Soweit ich weiß wird 2010 UKW abgeschalten (in einigen Bundesländern bereits 2008 ). In meinen Augen wäre es Unsinn sich kein DAB-fähiges Radio zu holen.

      Oder wurden die Beschlüsse betreffs UKW wieder geändert?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DietrichM ()

    • Die Zukunft des UKW-Rundfunks

      Der bisherige analoge UKW-Rundfunk soll bis 2010 innerhalb der EU durch DAB im VHF-Band III ersetzt werden. Auf Grund der bisher nur zögerlichen Einführung und mangelnder Akzeptanz durch die Rundfunkhörer erscheint die Erreichung dieses Ziels allerdings zweifelhaft. Außerdem würden Millionen UKW-Radios vom kleinen tragbaren Taschenempfänger bis zum Autoradio praktisch wertlos werden. Eine Set-Top-Box als Übergangslösung wie bei DVB-T scheidet aufgrund des Platzbedarfes und der zusätzlichen Stromversorgung aus.

      Hab ich von Wikipedia denke mal auch ned das des so schnell abgeschaltet wird weil dann müsste man ja wirklich alles umstellen vom Badradio über den Radiowecker bis zum Autoradio und das in nur 3 Jahren für mich jetzt undenklich

    • also ich habe mir jetzt einen DAB empfänger für mein JVC KD-G 821 dazuugeholt und ne balupunkt autofun scheibenantenne.

      also dab ist schon eine sache, die man jetzt bedenken sollte. wie gesagt, 2010 ist schluss mit ukw, das sind noch 3 jahre...also in 3 jahren ein neues radio zu holen nur wegen dem is net sehr lustig, außerdem wenn dann alle ein digitales wollen, dann steigt der preis bestimmt (angebot und nachfrage).

      allerdings muss man sehen, dass es auch bundesländer gibt, die noch nicht flächendeckennd dab haben (v.a. im Norden). in BaWü ist der empfang überall möglich (mal abgesehen vom feldberg).

      Hier kannst du dich auch noch weiter über dab informieren:

      digitalradio.de/
      de.wikipedia.org/wiki/Digital_Audio_Broadcasting

      also alle JVC Radios sind für DAB vorbereitet, du musst nur noch ne Tunerbox für ca. 60 Euro anschließen und ne antenne und schon gehts los.

      jdl.jvc-europe.com/product-list.php?id=100031

      MfG Christi88

      VCDS Codierungen und Fehlerspeicherauslesen mit HEX+CAN-USB für VAG ab BJ 1993

      Raum 73266 Bissingen/Teck und 73230 Kirchheim/Teck - Anfragen per PN
    • Hey Christi88!

      Funktioniert das gut mit dem DAB? Biste zufrieden?

      Hatte nämlich vor das SH-1000 zu holen. Hab über sehr viele Radios nachgegrübelt, aber dummerweise sind die entweder alle nicht DAB-fähig, oder die DAB-Adapter kosten über 500 Euro extra - mal davon abgesehen, dass man die nirgens bekommt. ;) Am Ende bin ich nur am genannten JVC hängen geblieben. Ganz schön traurig, dass von hunderten von möglichen Autoradios am Ende nur eins in Frage kommt (und selbst das ist nur ein Kompromiss).

      Dazu den KT-DB 1000 und als Antenne wollte ich so ne Kombi-Antenne nehmen, z.B. die von AIV.
      Bin aber noch nicht 100%ig sicher ob ich das so mache. Daher meine Frage nach deiner Zufriedenheit.

    • Hi,

      Also bis jetzt bin ich sehr zufrieden. Ich habe den Tuner aber noch nicht sehr lange und die Antenne nur notdürtig mal ans Fenster geklebt mit Klebeband zum testen.

      Der Empfang ist wirklich astrein.Ich höre absolut keinen Unterschied zu CD/MP3, also einfach klasse. V.a. das lästige rauschen und stören entfällt, was v.a. im ländlichen Raum (also bei mir) ein Problem ist.

      Also zur Netzabdeckung kann ich noch nicht sehr viel sagen. Da helfen dir aber die Links oben weiter, bisher hatte ich noch immer DAB Empfang Das schöne ist ja auch, dass das Radio automatisch auf UKW umschält, wenn kein DAB verfügbar ist und auch wieder auf DAB schält, sobald wieder vorhanden (laut dem Handbuch, konnte ich noch nicht testen).

      Also ich geb eine klare Kaufempfehlung! Ich bin begeistert von der Soundquali und auch von der Senderauswahl (für meinen Geschmack sind jetzt mehr dabei). Außerdem gibt es auch viele Sender, die nur Digital gesendet werden, wie Spartensender und spezielle Nachrichten, Verkehrs und Datensender.

      Aus ästetischen Gründen würde ich auch zu einer Kombi-Dachantenne raten, wie du gesagt hast. Die Scheibenantenne ist schon recht häßlich, aber das geh ich für den Klang ein. Mal schaun, vlt. mach ich das auch mal noch, ist halt relativ aufwändig mit Himmel runter und so.

      Hier bekommste den Tuner für 59€ inkl. Versand:

      12voltshop.eu/eu/index.php?mai…ct_info&products_id=14411

      Jetzt gerade hab ich die Box nicht mehr drin, hatte sie nur provisorisch auf dem Amaturenbrett liegen zum testen. Bei der nächsten Umbauaktion (steht nach der Tuning-World Bodensee an :P werd ich die Box hinter oder auf das Handschuhfach verfrachten und die Antenne richtig festmachen.

      Ich hoffe ich konnte dir helfen!

      Sollten noch fragen sein Post sie einfach hier rein.

      MfG Christi88

      VCDS Codierungen und Fehlerspeicherauslesen mit HEX+CAN-USB für VAG ab BJ 1993

      Raum 73266 Bissingen/Teck und 73230 Kirchheim/Teck - Anfragen per PN
    • Jaa, vielen Dank! Das hört sich prima an.

      Zu der Antenne:
      Es gibt einige Doppel-Dings-Antennen die beides können (DAB+UKW), wie die oben gepostete von AIV. Die kostet zwar laut HP 100 Steine, aber das kriegt man bestimmt auch billiger. Zudem ist der Stab nur 23cm lang. :) Was wiederum den Nachteil haben könnte, dass die ganz schnell weg ist.

      Daher neue Frage: Weiß jemand zufällig, ob die Antennenstäbe solcher Kombiantennen spezieller Natur sind, oder ob man da auch jeden anderen Stab draufrehen kann?

    • Vergesst DAB. Zur Zeit schaltet ein Sender nach dem anderen ab. Allenfalls in Bayern lohnt sich DAB noch. Die Landesmedienanstalten haben ihre Förderung für dieses System eingestellt.

      In einigen Jahren wird eventuell DAB+ eingeführt. Auf dieses System waeten die meisten Sender. Spätestens dann könnt ihr die jetztigen Tuner in den Schrott werfen, da dieses System nicht abwärtskompatibel sein wird. In Fachkreisen, wobei ich mich dazu zähle, gilt DAB als von der Politik und den Medienanstalten in den Sand gesetzt.

      Die Sendeleistungen sind zu niedig um einen Flächendeckenden Empfang zu bieten, und die meisten Programme sind auch auf UKW zu hören. Deswegen sieht Ottonormal Verbraucher keinen Mehrwert an DAB.

      Davon das 2010 das ende von UKW ist, wird von allen Fachpersonen und Hobby Funker und DXer gar nicht mehr angesprochen, da so unwahrscheinlich wie schnee im August!!!

      DAB bräuchte einen kompletten neubeginn. Mit ordentlichen Sendeleistungen für stabilen Empfang. Sowie mehr zusatzprogramme die NICHT über UKW zu hören sind.

    • Kann das jemand bestätigen bzw. kannst du das irgendwie belegen?

      Das würde meine Radioplanung nämlich nochmal komplett über den Haufen werfen. Ich ging davon aus, dass die Gesetze beschlossen wurden und bereits nächstes Jahr in Sachsen-Anhalt kein UKW mehr verfügbar sein wird (und fall das stimmt wäre ich schön blöd mir jetzt ein UKW-Radio zu holen).

      Das Thema interessiert mich brennend!

    • hallo,

      ich denke, dass das JVC dann trotzdem die richtige Wahl ist. durch den externen tuner kann man ja einfach auf neue standards umrüsten.

      JVC wird dann schon eine entsprechende Tuner-Box rausbringen, wenn es soweit ist.

      MfG

      VCDS Codierungen und Fehlerspeicherauslesen mit HEX+CAN-USB für VAG ab BJ 1993

      Raum 73266 Bissingen/Teck und 73230 Kirchheim/Teck - Anfragen per PN
    • Ich würde selbst auch gerne etwas anderes sagen, da ich selbst DAB für eine sehr gute Technik halte. Aber man wird nur noch belächelt, wenn man in Fachkreisen über DAB spricht. Ich habe auf ukwtv.de einen forumthread gestartet, in dem ich gerne für DAB werben wollte. Aber schaut selbst:

      forum.mysnip.de/read.php?8773,493715

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von electroSMOG ()

    • Hi,
      habe ein Blaupunkt Woodstock DAB54 und wohne in Berlin; hier gibt es ca. 30 Sender und kann bis auf die Sendeleistung (auf der Stadtautobahn mitten im Zentrum störender Empfang !!!) nicht klagen. Hatte mich auch schon beim Medienrat darüber beschwert. Lösung bringt nun die Entscheidungen der RRC-06.
      Nach der Wellenkonferenz 2006 (RRC-06) gab es eindeutig neue Frequenzbelegungen für ganz Europa; in D werden diese wohl 2007/2008 umgesetzt, um ua. auch dem mobilen Fernsehempfang Sendeleistung zu zugestehen und natürlich DAB. Lob für Bayern, die hatten schon ziemlich früh DAB flächendeckend installiert.
      DAB2 heißt wohl die Zukunft (andere Kompression unsw.) , nachdem mal wieder die Politik in diesem Lande sich um andere unwichtige Dinge gekümmert hatte.
      Das Militär hatte den DAB-Aufschwung eindeutig geblockt, da (glaube Kanal12) zu nahe an den Militärfrequenzen sich bewegte und das geht natürlich überhaupt nicht. In England ist das mittlerweile ganz anders: zig Geräte , zig Sender( kein Sender sendet nicht digital dort und kann es sich nicht mehr erlauben, nicht digital zu senden, da über 85% der Briten DAB hören, Tendenz steigend !!!) Natürlich von Staat und Industrie gefördert. Aber das hat sich wieder für diese wieder bezahlt gemacht.Und das Ergebnis nach 3 Jahren ist beispielslos!
      Und das Militär: nach technischer Prüfung keine Einwände dort.....wer ist wohl gefährdeter: D oder GB ???
      Es ist einfach nur peinlich was D hier mal wieder macht oder gemacht hatte, keiner traut sich was, wenn es nicht tausendprozentig über Jahrhunderte hält ....ich frage mich immer, wie wir Exportweltmeister werden (bis auf dieses Jahr, da wird es der Großkopierer China sein)
      :)