Rammschutz und Schürze in Wagenfarbe

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Rammschutz und Schürze in Wagenfarbe

      Hallo,
      ich bin neu hier im Forum. Hatte mich auf die Suche durch verschiedene Golf-Foren gemacht um Infos zu meinem Rammschutz und den Schürzen zu bekommen. Leider ging es in den Foren meist um Technische Sachen und mir konnte nicht wirklich geholfen werden. Also versuche ich es hier.

      Ich habe an meinem grauen Golf IV Variant den unschönen schwarzen unlackierten Ramschutz. Außerdem habe ich vorne und hinten ganz unten die genau so unschönen schwarzen Plastikschürzen. Mein Wunsch ist es diese Plastikteile in Wagenfarbe zu haben. Leider werde ich dabei arm nachdem ich die Preise von meinem VW-Händler gesehen habe. Der wollte mir komplett neue verkaufen und lackieren. Ist das nötig? Gibt es eine Möglichkeit die Teile welche jetzt dran sind zu demontieren, zu schleifen, zu lackieren und wieder zu montieren? Geht es bei den Schürzen evtl. ohne Demontage? Könnte mir denken dass es hier auch mit gutem abkleben gehen könnte. Reicht gutes abkleben auch beim Rammschutz? Wie bekomme ich wenn nötig den Rammschutz ab? Kennt jemand jemanden der das schonmal gemacht und Erfahrung damit hat? Würde dafür natürlich auch gerne was ausgeben. Könnt Ihr mir jemanden Empfehlen der mir das machen kann? Gibt es jemander der mir hier Tipps geben oder helfen kann? Was muss ich machen? Wie gehe ich am geschicktesten vor? Was ist nötig? Wirklich alles neu und "original" oder geht schleifen und llackieren auch?

    • also ich würd folgendes machen:
      front und heckschürze abmachen und dann kannst du sehr gut an die ansätze der stoßstangen unten hin sowie an die stoßleisten vorne und hinten! dann kannst du die stoßleisten einfach von der stoßstange lösen! somit kannst du sie dann lackieren! aufwand ist das keiner und meiner meinung nach besser als abkleben und dann füllern und lackieren!

      mit den türleisten würd ich es so machen:
      das ganze auto schön abkleben, bis auf die türleisten. anschließend kannst du die leisten schön füllern und dann lackieren!
      geht am schnellsten und einfachsten... da musst/brauchst dir nicht extra neue kaufen ;)
      werd ich bei mir auch genauso machen ;)

      mit den türgriffen ist es so ne sache:
      am auto kannst die schlecht lackieren, da du ja an die hinterseite der türgriffe auch hinmusst, und das am auto sehr schlecht geht... ergo musst du dann die türgriffe ausbauen... ich würde aber es so machen... kauf dir von vw neue grundierte türgriffe, da man die besser lackieren kann, als die, die du jetzt dran hast! habe ich bei mir auch so gemacht und bin damit zu frieden!! =)

      hoffe ich konnte dir helfen ;)

      mfg tobi

    • Danke für die Tipps.
      Sind die Stoßleisten an Front und Heck geklippst oder geklebt? Oder beides? Wie löse ich die konkret am besten? Kann ich die Clips von "innen" rausdrücken oder wie muss ich mir das vorstellen? Wie komme ich da am besten ran? Habe mein Auto bis jetzt noch nie zerlegt.

      Was genau meinst Du mit "füllern"? Muss ich die spachten? Ich dachte ich könnte die Plastikteile einfach mit was Sandpapier glatt schleifen und dann gib ihm. ... :O

    • Füller wird gesprüht. Spachteln musst du nicht falls keine großen beschädigungen da sind. Füller sorgt für ne glatte oberfläche und dient als grundierung.

    • Original von piex
      Füller wird gesprüht. Spachteln musst du nicht falls keine großen beschädigungen da sind. Füller sorgt für ne glatte oberfläche und dient als grundierung.


      richtig! =)
      den füller musst du dann danach nur noch mit feinem schleifpapier nass abschleifen... vorrausgesetzt du willst es selbst lackieren...
      wenn du es vom lackierer machen lassen willst, musst du nur die teile abbauen und dann ab zum lackierer! =)

      die stoßleisten sind nur geclipst... kannst mit etwas geschick und kraft rausdrücken ;)

      mfg tobi
    • ?(Es gibt hier eine Suchfunktion!!!!!
      Funktion:
      Links im Menue auf Detailsuche und mal "Stossleisten lackieren" eingeben. ;)

      Hier mal ne Auswahl der Treffer:

      Stossleisten/Lackieren?

      Zierleisten lackieren KOSTEN?? Aufwand?

      Stossleisten abbauen

      Zierleisten / Stoßleisten hinten/vorne Demontieren

      Stossleisten etc... lackieren lassen

      Gruß
      Jörg

    • Vielen Dank für die Tipps. Ich glaube das reicht mir erstmal als Info. Also werde ich versuchen die Leisten vorne und hinten vorsichtig zu lösen und die an den Seiten gut abkleben. Ich habe einen Variant, -geht das da auch hinten so leicht? denn immerhin habe ich ja nicht wie beim kurzen Golf hinten "nur" links und recht zwei kleine Leisten sondern eine durchgehende welche noch "auf" der Stoßstange langgeht und als Ladekante dient? Wenn das Teil lackiert ist werde ich beim einladen von Getränkekisten usw. etwas vorsichtier sein müssen. Aber das sollte ja machbar sein. Kann ich die Leiste auch so leicht mit ein paar Tricks lösen? (Schnürsenkel, Gummikeil).

      Und noch ne Frage, wenn ich die Dinger ab habe, wo bekomme ich die passende Farbe? Habe im Fahrzeugschein "GRAU" stehen. Sowas wie Füller werder ich wohl bei ATU bekommen oder?

      Habe durch Googlen irgendwie rausgefunden dass es in den Farbtabellen von VW kein "GRAU" gibt. Habe dafür aber "Reflexsilber" gefunden was dem was ich habe am nächsten kommt. VW Code 8E, Farbcode LA7W. Krieg ich sowas bei ATU?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von DerMarc ()

    • für den lack, geh am besten zu nem lackgeschäft, der farben und so verkauft. dann sagst du zu dem, du brauchst einen autolack für dein auto, dann kann er ja mit rausgehen und im kofferraum nachsehen, welchen farbcode du hast! ebenso kannst dir dann gleich nen füller mitnehmen und was du noch alles so brauchst.

      das lösen der hinteren stoßleiste denke ich wird genauso gehen wir vorne...
      einfach mal abbauen und nachschauen =)
      dürfte nicht allzuschwer sein!

      mfg tobi

    • genau geh zum lackierer, bei atu kriegst du nur so kleine reperatursets in originalfarben.
      Gibt doch Ladekantenschutzfolie, wär ja schade um den neuen lack ;)
      Und klarlack nicht vergessen ;)

    • So, melde Mission "Stoßleisten und Schürzen entfernen" abgeschlossen! :)
      War gerade unterwegs und habe die Stoßleisten vorne und hinten und die plastikschürzen vorne und hinten abgenommen. Liegt jetzt alles im Kofferaum. Die Stoßleiste hinten ist weils nen Variant ist etwas kniffeliger gewesen. Aber alles in allem max. ne halbe Stunde Arbeit ohne was kaputt zu machen.

      Jetzt gehts ans schleifen, grundieren und lackieren. Werde mir morgen verschiedene Sandpapiere holen. Von grob bis ganz fein. ... Gibts da irgend welche Tricks? Warum sollte man es nass schleifen? Habe auch von vorne die drei Lufteinlässe (welche keine sind) unterhalb es Nummernschilds rausgenommen. Bin am überlegen ob ich die mit lackieren soll. Denn wenn ich Rammschutz und Schürze unten lackiert habe sind eigentlich nur noch diese drei Teile in popeligen schwarz. Was würdet Ihr machen? Gibts vielleicht Bilder von Golfs wo man das sehen kann?

      Wie sollte ich die Teile generell am besten lackieren? Will natürlich keine Nasenbildung usw. Was wäre da sinnvoll? Mehere schnell gesprühte Schichten welche ich zwischendruch trocknen lasse? Ist dadurch hinterher dickerer Lack vielleicht schlecht weil er evtl. schneller abplatzt? Ich als jemand der keine Ahnung hat würde mehere dünne Schichten auftragen. Damit kann ich dann sicher sein dass ich auch alle Ecken ohne Nasen lackiert bekomme.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DerMarc ()

    • Nassschleifen bedeutet das schleifpapier immer wieder (nicht nur alle paar minuten sondern wirklich oft) ins wasser zu tauchen, so setzt sich das schleifpapier nicht zu.
      Damit kriegst du ne schön glatte oberfläche hin (also wirklich feines schleifpapier kaufen, wenn du zu grobes nimmst musst du nachher die kratzer wieder rausschleifen)
      Beim kaufen drauf achten das es extra nassschleifpapier gibt.

      Da du ja mit grundieren anfängst kannst du dich erstmal ans lackieren gewöhnen.
      Nicht hektisch oder verkrampt sondern immer schön im kreuzgang lackieren. Beim richtungswechsel immer kurz mit dem sprühen aufhören da du an der stelle sonst immer mehr lack kriegst. Am anfang gut schütteln und die ersten sprüher auf ne pappe oder so, da spraydosen am anfang oft tropfen. Das selbe am schluss, lieber n bisschen drinn lassen als tropfen auf der fläche.
      Dann nochnmal mit feinem schleifpapier nassschleifen falls nötig
      Dann erstmal eine schicht gemütlich lackieren& gut trocknen lassen. Alles auf einmal perfekt gleichmäßig wirst du nicht hinkriegen also lieber auf zweimal.
      Und immer gut trocknen lassen, sonst reist dein lack evtl auf.

      Viel spaß und Bilder nicht vergessen ;)

      Die lufteinlässe würde ich schwarz lassen an deiner stelle.

    • meiner meinung nach, würde ich sprühdosen gleich vergessen!
      bei größeren flächen ist es am schlausten, mit pistole zu lackieren! da die eine größere auftragefläche haben als sprühdosen und somit den lack auch besser verteilen!
      ansonsten stimme ich piex zu mit dem schleifen!!

      ich würde auch die lufteinlässe schwarz lassen =)

      mfg tobi