Motor ausgegangen! Motordrehzahlgeber defekt?

    • Golf 4 Benziner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Motor ausgegangen! Motordrehzahlgeber defekt?

      Servus miteinander,

      bin neu hier und ich hoff mal, dass ich auch im richtigen thread bin.

      Bin seit ca. 3 Monaten stolzer besitzer eines Golf 4, 1,8l, mit 125PS.
      Als ich heute ins Geschäft fuhr, ging mein Golf während der Fahrt einfach aus. Ich glaube, dass auch kurz die Öllampe aufleuchtete.
      Anschließend versuchte ich ihn zu starten, jedoch nichts geht mehr. Wenn ich beim Starten Gas geb, ruckelt ein weinig der ganze Golf, aber er bleibt aus.

      Somit habe ich die gelben Engel gerufen.

      Als dieser mit dem PC eine Fehlerdiagnose machte, stellte sich heraus, dass der Motordrehzahlmesser defekt sei. Laut dem PC.
      Jetzt meine Frage an die erfahrenen Schrauber, kann man so ein Motordrehzahlgeber selber wechseln oder kann es da Komplikationen geben (spezielle Schlüssel, diverse Einstellungen). Oder könnte der Fehler auch eine andere Ursache haben. Ich weiß ja nicht, wie genau solche Fehlerdiagnosen sind.

      Das komische ist auch, dass mein Golf überhaupt nicht angehen wollte. Als der Golf zu mir abgeschleppt wurde und ich es nochmals probierte, ging er aufeinmal wieder an.

      Wenn der Motordrehzahlgeber defekt wäre, müßte doch der Golf überhaupt nicht mehr anspringen, oder? Ist da nicht etwas anderes kaputt? Oder wird der Motordrehzahlgeber warm und wenn er wieder abkühlt funktioniert er wieder?

      Oder könnte es auch sein, da ich gestern zum ersten mal bei so einer freien Tankstelle getankt hab, dass mein Benziner den dortigen Sprit nicht mag?

      Ja, ich weiß, ich könnte den Golf auch zum VW bringen, aber die sind mir einfach zu teuer und das Kleingeld für den VW Händler hab ich leider auch nicht. :(
      Zudem versuche ich ja auch immer, selbst Hand anzulegen. Nur so einen defekt hatte ich noch nicht.

      Ich hoffe, dass mir hier jemand aus dem Forum helfen kann.

      Sag scho mal THX

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Piti ()

    • Das mit dem Drehzalgeber kann schon sein. Wenn das Ding nicht komplett kaputt ist und zum Beispiel nur nen Wackler hat kann das Auto auch noch mal anspringen.
      Den Drehzahlgeber müsste man eigentlich selbst wechseln können, kostet ca. 60€ (nur der Geber ohne Einbau). Allerdings solltest du trotzdem mal bei VW den Fehlerspeicher auslesen lassen um auch sicher zu sein das es der Drehzahlgeber ist.
      Hier im Forum gibt es auch bestimmt jemanden der dir sagen kann wo das Ding verbaut ist. So aus dem Bauch raus würe ich sagen irgendwo unten am Motor in der Nähe der Kurbelwelle....
      Und Fehler können es natürlich einige sein, kann auch irgend was mit der Zündanlage sein. Das mit dem falschen Sprit kanst du ausschließen, das ist egal.
      Und die rot leuchtende Öldrucklampe würde ich erst mal verdrängen! ;) Ich glaube die Lampe geht eh an wenn der Motor bei eingeschalteter Zündung aus geht!

    • Ich sage mal mit bestimmtheit: Es ist der Drehzahlgeber!

      Hatte im Februar den selben Deefekt bei meinem V5. Erst sprang er nicht an, dann irgendwann dann doch wieder. Aber das schöne war, der Defekt löscht sich nach dem Starten aus dem Fehlerspeicher. Mine Werkstatt, in die mich der ADAC geschleppt hatte, mußte mächtig den Fehler suchen und hat ihn erst im 2. Anlauf gefunden, da der Fehlerspeicher leer war.

      Das Dind kostet ohne Einbau 51,40 + 19%
      Der Einbau 83,05 + 19%

      Nennt sich genau: Impulsgeber für Kurbelwelle (habe die Rechnung gerade hier liegen)

    • Ja sauber! Danke für die schnelle Antworten! :)

      Des ist echt komisch, bin grad ohne Probleme eine Runde gefahren. Er ließ sich auch mehrfach starten. Ein Wackler beim Impulsgeber könnte es auch gewesen sein.
      Mir ist jetzt aber aufgefallen, dass jedesmal, wenn ich den Motor starte, nach ca. 5 sekunden ein klacken aus dem Motorraum kommt.
      Bei der Nachschau stellte ich fest, dass das Klacken von der Lichtmachine kommt. Erst nach dem Klacken läuft die Lichtmaschine auf hochtour.
      Könnte es dann auch sein, dass die Lichtmaschine einen Macken hat und dadurch der Golf stehen blieb und nicht mehr ansprang?

      Bezüglich dem Fehlerspeicherauslesen, genau das hat doch der vom ADAC gemacht. Labtop angeschlossen, Daten vom Fzg eingegeben (Golf 4, 1,8l mehr nicht) und schon hat der Labtop den Fehler ausgelesen. Die bei VW machen doch nichts anderes? Oder haben die bessere Software bzw. Geräte?

      Hab vorsichtshalber mal beim VW angerufen und nach den Kosten gefragt. Der sagte mir, dass der Wechsel des Impulsgebers ca. 300-400 Euro(geschätzt) kostet. Des wär echt viel. Man könnte auch Abzocke sagen. :)

      greezi

    • Ich habe es bei VW machen lassen, weil er dort schon stand.

      Hat mich mit allem drum und dran ganz genau € 186,95 gekostet. Wenn dein Freundlicher sagt, es koste 300 - 400 dann ist das in meinen Augen Abzocke.

      Ein Tip von mir: Nimm den Impulsgeber nicht auf die leichte Schulter, das Problem kommt garantiert wieder. Habe es ja wie gesagt selbst erlebt.

    • Ja, werd den Impulsgeber nicht auf die leichte Schulter nehmen. Denn ich denkt mal, wenn ich das nächste Mal den ADAC ruf (keine Plus Mitgliedschaft), muß ich den Abschlepper wohl selber bezahlen und auf zusätzliche Kosten habe ich wirklich keine Lust.

      Ich danke euch auf jedenfall für die schnelle Hilfe!!!!


      ein fettes THX

    • So wie mir der ADAC Mensch erklärt hat, wird man bei der normalen Mitgliedschaft nur einmal im Jahr für umme abgeschleppt. Bei der Plus Mitgliedschaft ist das wieder anderst.


      Frage, hat jemand schon selber den Impulsgeber gewechselt?

      Kann es da erhebliche Probleme geben oder ist das Ding doch nur mit einer Schraube befestigt und "mann" kann sich den Gang zum VW Händler bzw. die dortigen Arbeitsstden sparen?

    • Hallo,

      meist wenn der drehzalgeber defekt ist, wird es nicht im fehlerspeicher als fehler abgelegt. Da das Motorsteuergerät nicht erkennt das der Motor dreht. Meist werden dan die EV und das tankentlüftungsventil als fehler abgelegt.

      Was ich auch schon mehrmals gehört hab ist des Kraftstoffpumpenrelais,
      Kalte löhtstelle!

      gruss

    • Servus miteinader,

      ich sag scho mal danke, für die schnelle hilfe. Es war total richtig, dass der Motordrehzahlgeber, oder wie auch impulsgeber defekt war.

      Hab mei car beim vw händler abgegeben und nach dem dritten richtigen impulsgeber???, hat eine woche gedauert, geht mein golfle wieder.

      Thx noch mal für die schnelle hilfe!!!!

    • Hi,

      ich habe mir jetzt bei VW einen Drehzahlgeber mit der TN 038907319f bestellt. Komischerweise kostet das Teil aber nur ~34€ deshalb bin ich etwas skeptisch ob ich hier das richtige Teil erwischt habe? Bei google finde ich unter der TN einen Impulsgeber. Ist das denn das richtige Teil? Warum jetzt ca. um die Hälfte günstiger?

      Ist für einen Golf IV 1,9 TDI 90 PS Bj. 2000

      Der Wagen hatte die letzten 2 Sommer immer gemuckt wenns zu warm war sprang er nicht an. Im Winter hatte ich das Problem nie. Jetzt war ich 4 Wochen im Urlaub und als ich zurück kam ging er die ersten 2 Tage gar nicht mehr an. Dann sprang er an, ich fuhr einkaufen und bekam ihn seit dem gar nicht mehr zum laufen. Die Vorglühlampe leuchtet nicht auf und man kann den Wagen zu tode Orgeln lassen ohne das er anspringt. Das passierte eben im Sommer auch immer das die Vorglühlampe für ca. 10 Minuten nicht ansprang wenn ich zuviel km gefahren war und der Wagen zu warm war.

      Ich hatte schonmal gegoogelt und gelesen das einige auch das Problem haben und es am Drehzahlgeber liegt. Den Geber habe ich heute schon gefunden. Austauschen sollte kein Problem sein. 10 er Vielzahnnuss braucht man lediglich.

      Ich hoffe damit wird sich das Problem dann lösen?

    • Falls es jemanden interessiert, das Auswechseln hat das Problem nicht behoben. Auto glüht immer noch nicht vor und will deshalb nicht starten. Und es liegt nicht an den Glühkerzen. Die wurden erst vor 2 Jahren gewechselt und das Problem existierte schon vor dem Wechsel der Glühkerzen.

    • Wenn sich das Auto nicht vorglühen lässt würde ich das relais für die vorglühanlage testen und vor allem die Sicherung der vorglühanlage, weiß nicht wie es beim 4er ist aber bei meinem 3er ist die Sicherung eine (glaube) 50A streifensicherung die bei mir neben dem bremsflüssigkeitsbehälter sitzt, vielleicht ist es bei dir ähnlich. Ich drück dir die daumen. LG