Ölverbrauch nach Inspektion

    • Golf 4 Diesel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Ölverbrauch nach Inspektion

      Hi ihr,

      seit ich Inspektion machen lassen hab bin ich der meinung mein golf verbraucht extrem viel öl...
      ich merke das immer wenn ich längere strecken fahre, so dass ich pro 1000km ca 500ml öl nachfüllen muss

      ist das normal beim axr?
      ich mein die karre is 2003er baujahr, und soviel öl hat mein 92er corsa nicht geschluckt. zudem konnte ich das vor der inspektion nicht beobachten.

      es war übrigend die inspektion die glaub ich bei 50000km gemacht werden soll oder 60. alle filter ölwechsel etc.

      woran kann das liegen? das öl ist so schweine teuer und dann kann das doch nciht sein dass ich alle 2000km 1liter öl für 35€ nachfüllen muss...oder?

      HELP

    • naja das geld wär ja schon ok wenn der wieder normal vebrauchen würde.
      hatte festgestellt dass um den öldeckel öl angesammelt ist. nun weiß ich nicht ob ich soviel vershcüttet han beim einfüllen oder ob es da rauskommt. öldeckel undicht?

      ich geh einfach mal zu vw wenn mir keiner ne vermutung aufstellen kann...

    • und wieso hat der dann 80000km NICHTS verbraucht?

      ich kann mir nicht vorstellen, dass es normal sein soll dass er von heute auf morgen soviel verbraucht

      liegt es vll. am falschen öl?

      5w30 longlife?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Graschi ()

    • huhu,

      also vw intern wird schon bei einem verbrauch von 0,5 liter eine anfrage beim konzern fällig. kannst ja mal ne ölverbrauchsmessung machen.

      ob das dann was bringt?!

      schon kurios dass nach der inspektion sich das alles so eingestellt hat. denn den motor werden sie nicht geöffnet haben. vielleicht sind ja die kolbendichtringe porös geworden. aber von jetzt auf gleich?

      jedenfalls könnt der wechsel auf "dickeres" öl evtl. auch helfen. bei mir hat sich der verbrauch immerhin nach umstieg auf 10W40 öl von 1 liter auf etwa 200 ml eingestellt, was schlichtweg an der viskosität liegt.

      damit lässt sich denke ich leben, obwohl es immer unbefriedigend sein mag. aber zum einen ist der verbrauch gesunken und zum anderen ist das "nicht-longlife"-öl ja auch wesentlich günstiger zu bekommen.

      vielleicht kannst du auch nochmal mit der werkstatt reden. da wird es aber schwierig, weil du den "vorher" zustand nicht dokumentiert hast, also der nachweis, dass sich seit der inspektion der mehrverbrauch eingestellt hat nicht möglich sein wird.

      ...und mit blick auf das alter des fahrzeuges und die kilometer leistung ist kulanz wohl auch nicht drin.


      ergo:
      vielleicht doch den umstieg auf das dickere öl?!