Golf IV TDI, Euro3, ohne Filter

    • Golf 4 Diesel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Golf IV TDI, Euro3, ohne Filter

      Hallo Leute,

      habe nen Diesel mit Euro3 und ohne Filter, dieses Jahr muss ich halt paar mehr € Steuern blechen, aber was ist nächstes Jahr ?
      fahrverbot ?

      weiß wer etwas ...

    • also Fahrverbot gibts nur in Umweltzonen wo du mit der gelben Plakette nicht reinkommst, Gelb kriegst du auf jedenfall mit Euro3, mit Partikelfilter sogar Grün.

      Wobei mich ja interessieren würde ob die Teile vom Polo TDI (130PS) auch in den Golf TDI (130PS/ASZ) passen ,bzw. was man alles umrüsten muss wenns passt, um mit dem Golf auch Euro4 zu kriegen so wie es der Polo schon hat.

    • ich hab nen ajm diesel mit filter

      is recht simpel , von ner werkstatt einbauen lassen die geben dir dann n Gutachten mit und du gehst damit zur zulassungsstelle und lässt ihn eintragen , die zulassungsbehörde leitet dann alles in die wege das du die 300€ bonus gutgeschrieben bekommt , teilweise wird es auch verrechnet , ich bin mit dem filter auf gelb aber bin an der grenze zu grün mal schauen wie die das jetzt machen mit den klassifizierungen

      achja wenn dein auto älter als 5 jahre oder mehr als 80k km runterhat dann musst der kat mitgewechselt werden is dann um einiges teuerer

      die strafsteuer wenn du nicht nachgerüstet hast beläuft sich auf 1,20 pro 100ccm und es kann sein das du in die jeweiligen umweltzonen nicht mehr fahren darfst , falls du doch rein fährst allso illegaler weise dann sind 40€ fällig und du bekommst nen punkt

    • Original von Michi008
      die strafsteuer wenn du nicht nachgerüstet hast beläuft sich auf 1,20 pro 100ccm


      Und das solle ne Strafsteuer sein, is ja voll der Witzt, das sind ja nedd mal 2 Bier :D
      :P:D
    • Original von Cupra
      Original von Michi008
      die strafsteuer wenn du nicht nachgerüstet hast beläuft sich auf 1,20 pro 100ccm


      Und das solle ne Strafsteuer sein, is ja voll der Witzt, das sind ja nedd mal 2 Bier :D


      • nicht einmalig, sondern die nächsten paar Jahre
      • 40€ + 1 Punkt, wenn trotzdem in die Umweltzone gefahren


      Deswegen versteh ich nicht, das nicht mehr Leute nen RPF nachrüsten...in ein paar Jahren gibts keine Subventionierung mehr, dann steht ihr da mit ner Karre die nirgends fahren darf und die keiner kaufen will, weil Nachrüstkosten ohne Förderung zu hoch.

      Aber lieber jetzt paar Eur gespart und in Cupwings investiert... ?(
    • Original von Golf3_1.8T

      Deswegen versteh ich nicht, das nicht mehr Leute nen RPF nachrüsten...

      (


      Naja, wenn man sich die Kosten für einen Einbau anschaut und diese dann mit den Steueraufschlägen und der Förderung die man bekommt vergleicht,
      naja da endet dann bei vielen Leuten leider halt auch der Umweltschutz.

      Ein weiteres Problem ist auch, dass nicht konsequent gehandelt wird, z.B. jetzt wird die Umsetzung, also die Einführung von Umweltzonen, vertagt, da man merkt, dass man zu schnell war, z.b. Verfügbarkeit von Rußpartikelfilter nicht sichergestellt.

      Mfg shmerlin
    • will ja nix gegen die Einführung des RPF sagen, aber wer hat den grade mal 600 euro so locker in der Tasche sitzen, auch wenn man davon 300 euro wieder erstattet bekommt, aber die 600 muß ich trotzdem vorlegen. und die hab ich nunmal nicht.
      ich finde diese Regelung eh zum kotzen, da natürlich wieder nur die deutschen somit alle zur kasse gebeten werden.

      solange Bangladesch und der rest von Indien oder Asien mitzieht, bringt der ganze quatsch doch eh nix.
      denn dort fahren doch die meisten unserer ausgeschlachtetetn Autos rum, die abgase ohne ende verursachen, und das sind Milliarden von Autos.
      da fallen unsere in deutschland gefahrenen Autos, mit ca 100 Mio, die eh scho sau gute Werte habe nicht mehr ins gewicht. aber irgendwie versteht das keiner.


      SORRY SORRY jungs und Mädels, wollte nur mal etwas druck abbauen. :D:D
      nicht übel nehem

    • Deswegen versteh ich nicht, das nicht mehr Leute nen RPF nachrüsten...in ein paar Jahren gibts keine Subventionierung mehr, dann steht ihr da mit ner Karre die nirgends fahren darf und die keiner kaufen will, weil Nachrüstkosten ohne Förderung zu hoch.


      Ich rüste nicht nach weil es mir einfach zu teuer ist! Bei mir müsste der Kat auch gewechselt werden. Die Strafsteuer zahle ich gerne, auf die Jahre gesehen günstiger als die Nachrüstung.
      Wenn denn die Umweltzone hier in FFM mal kommen sollte und ich nicht rein kann, fahre ich entweder mit der Bahn oder nehme mir ein anderes Auto aus der Familie mit grüner Plakette.
      WENN ich mein Auto irgendwann mal verkaufen sollte kann ich immer noch über ne Nachrüstung nachdenken, je nachdem wie viel € das beim Verkauf ausmacht.

      Und zum Thema Umweltschutz: Ich denke da kann ich beruhigt sein, fahre den Golf zur Zeit mit 4,3-4,5 Litern hinter den LKWs her... Selbst ohne Partikelfilter tue ich da was für die Umwelt.
      Die sollten lieber mal die Autos mit 200+ PS und SUVs zur Kasse bitten....
    • Meine Meinug: diese Nachrüstfilter sind absoluter Schwachsinn.

      Da machen sich jetzt die Werkstätten die Taschen voll, aber sonst auch nix.

      Diese Filter haben ne Effektivität von gerade mal rund 25-30%, mehr bringen die nicht.
      Da prallen einfach nur die Partikel gegen nen Blech und fallen runter.
      Die Werksverbauten haben knapp 99%, die sind richtig ins Motormanagement einbezogen und verbrennen die Rückstände zu Asche.
      Und: Die Nachrüstfilter müssen alle paar Jahre entleert werden bzw ich glaube sogar ersetzt und entsorgt werden, bei einmalig 300€ bleibt es da nicht!

      Und rechnet einfach mal nach: Selbst wenn man nen 2 Liter Diesel hätte, wäre die Steuererhöhung gerade mal 24€ pro Jahr. Das heisst das Auto muss ich dann bei nem Preis von 600-700€ plus Einbau im Extremfall über 16 Jahre fahren, bevor ich da was spare. Bei weniger Hubraum sogar noch viel länger.... Also vom finanziellen her absolut uninteressant.

      Zu den Fahrverboten: Kein Mensch kann sagen:
      - Ob wirklich überhaupt eine Stadt so ne Umweltzone einrichtet.
      - Wenn ja wie groß die Zone ist
      - Wenn ja, welche Plakette man haben muss, vielleicht reicht schon gelb, oder sogar rot.

      Da würde ich die Jahre abwarten, ob man davon dann überhaupt betroffen ist. Ist ja jetzt noch nichtmal klar, was mit alten Autos mit G-Kat passiert, die zwar gar keine Russpartikel ausstoßen aber nicht nach der Euro-Norm geschlüsselt sind.

      Je nachdem wo du wohnst wirst du vielleicht niemals davon betroffen sein.
      Und wenn du dann einmal im Jahr nen Ausflug in die Großstadt machst, kannste immer noch die Karre in nem Parkhaus parken und mit der U-Bahn in die Innenstadt.

    • Was das tauschen des Kats angeht, so müsst ihr das doch gar nicht. Die meisten Filterhersteller bieten für die meisten VWs einen Kombifilter ( Kat und Filter in einem ) an, dann hat sich das mit den 5 Jahren und 80000 km erledigt. Müßt halt mal genau nachfragen bei euren Teilemenschen =).

      Ich werde im Moment auch nicht nachrüsten. Auch wenn ich im Teilehandel arbeite und es etwas günstiger für mich wird. Mein AXR hat ohne wie mit Filter die grüne Plakette. Also immer freie Fahrt. Sollte sich aber der Kat verabschieden, bzw die Zirkustruppe in Berlin die Steuern massiv erhöhen, dann werde ich noch mal darüber nachdenken. Und was den Wiederverkauswert angeht, so bekomme ich für meinen Renner in 3 Jahren ( 9 Jahre alt, dann ca 300000 km auf der Uhr ) doch sowieso nichts mehr, egal ob mit oder ohne Kat.

      Außerdem retten wir Deutsche die Umwelt nicht allein. Solange die Amis und die Chinesen die Luft verpesten ( siehe FCKW ) und die Industrie und die Kraftwerke die größten Feinstaubhersteller sind ist das ganze doch nur ne Milchmädchenrechnung ?(