unterschiedliche Reifenhersteller... zulässig???

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • unterschiedliche Reifenhersteller... zulässig???

      Tag!

      Ich dachte eigentlich immer, dass man auch unterschiedliche Reifenmarken fahren darf, solange auf einer Achse zwei gleiche Reifen sind; also vone anderer Hersteller wie hinten möglich ist!?
      Zu meiner Verwunderung las` ich gerade in meinem Felgen-Gutachten, dass dem scheinbar nicht so ist! Da stand "...als Rundumbereifung nur Reifen gleichen Herstellers und gleichen Profiltyps zulässig..."

      Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass das aktuell so geltend sein soll?!? Meine Reifen vorne sind noch OK, bräuchte also nur die hinteren. Außerdem gibt`s meinen alten Reifentyp gar nicht mehr, kann also den selben Reifen nicht nachkaufen!
      Wer von Euch weis da was? Muss ich jetzt tatsächlich in 4 neue, gleiche Reifen investieren??? ?(

      "Objects in Mirror are Hondas!!!"


    • Original von AlexFFM
      Am besten mal zur nächsten TÜV, Dekra etc. Stelle fahren und dich dort beraten lassen =)

      Gut, ich hab den Rat befolgt und komme folglich grad vom ortsansässigen TüV:

      Hab auch nen netten Sachverständigen erwischt und erst mal erfragt, ob verschiedenen Reifenhersteller grundsätzlich möglich sind, was der prompt bejahte!
      Dann hab ich ihm mal das Gutachten gezeigt, was Ihn dann auch recht stutzig machte. Ende vom Lied war dann, dass wie er meinte "...es halt eben so im Gutachten steht und dann is das so..."; allerdings sehe er auch keinen direkten Grund, warum das jetzt ausgerechnet bei diesen Felgen nicht gehen soll!
      Ich hab Ihn dann drauf hingewiesen, dass im Schein aber nur die Reifengrösse eingetragen ist und kein Hersteller, und dass ich ja nicht verpflichtet bin, das Gutachten mitzuführen! Nach noch ein wenig hin und hergestammel kam dann die ersehnte Aussage "...dann kann Ihnen ja eh keiner was, wenn`s so eingetragen ist...".
      Sicherheitstechnisch und auch aus jeglicher anderer Sicht sehe ich keinen Grund, warum ich also nicht verschiedene Fabrikate fahren sollte!? Scheinbar schreibt das der Felgenhersteller so ins Gutachten, um gegen jede Eventualität abgesichert zu sein (...auch, wenn`s Schmarrn is!).

      Werd mir jetzt wohl aber doch auch nochmal die vorderen Pellen anschauen, ob sich evtl. nicht doch ein kompletter Wechsel lohnt. Hab mich die letzten Tage mit dem Gedanken an 215/40/18 rundum recht gut angefreundet! Wirkt evtl. optisch besser auf meinem Traktor als die 225/35/18 ! ;)
      "Objects in Mirror are Hondas!!!"