200.000 KM im Golf IV TDI AJM

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • 200.000 KM im Golf IV TDI AJM

      Hi,

      hier mein Bericht von meinem Golf IV TDI, AJM (85KW/115 PS), 6-Gang (DRW). Am 12.05.2007 um 23.40 Uhr haben wir die 200.000 KM-Grenze geknackt.

      Kurz zur Info:
      Erstzulassung 02.03.2001, Abholung am 08.03.2001 in WOB, Autostadt

      Folgende Ausstattung ab Werk:
      Edition, 4-türig, Technikpaket, Winterpaket, Klimaautomatik, Kopfairbags, Silber, Gamma mit CD-Wechsler, Park-Distance-Kontrolle

      Nachgerüstet:
      Mittelarmlehne vorn, Tempomat, W8-Innenleute, Montreal 1-Alufelgen,

      Die Berichte bis 100.000 KM und 150.000 KM sind hier zu finden:

      Außerplanmäßige Reparaturen über die gesamte Laufleistung:

      Datum KM-Stand
      23.01.02 29673 Radlager vorn links gewechselt diverse Klappergeräusche im Innenraum beseitigt (Garantie)
      30.04.02 35874 Lenkwinkelsensor gewechelt (66,96 Euro)
      13.07.02 45019 Blinkrelais /Warnblinkschalter gewechselt (26,19 Euro)
      05.12.03 91200 Rückfahrlichtschalter gewechselt (6,90 Euro)
      08.09.04 112.432 Motorlager links neu (freie Werkstatt, Euro 63,63)
      14.12.04 120.740 Querbeschleunigungssensor für ESP gewechselt
      10.06.05 138.000 Scheibenwischergestänge gewechselt (Eigenleistg., Euro 37,70)
      27.10.05 150.221 Sitzheizungsmatte Fahrersitz erneuert (Euro 207,-)
      04.01.06 156.550 Luftmassenmesser in Eigenleistung gewechselt (erster Wechsel !) 91,00 Euro
      17.03.06 163.460 Stabilager + Batterie neu

      Am 09.12.05 (KM-Stand 154.500 habe ich die Aero-Scheibenwischer vorn und hinten angebaut. Ich habe lange überlegt, aber die Investition war richtig. Der Unterschied (vorn und hinten!) ist enorm.

      Reifenerfahrungen:

      Ich fahre generell die Reifengröße 205/55 R16, Sommer (Alu) und Winter (Stahl).

      Werkseitig waren Dunlop SP 2000 montiert. Die haben nach 3 Sommer und einer Laufleistung von ca. 61.800 KM noch eine Restprofiltiefe von 3-4 mm gehabt.
      Im Frühjahr 2004 habe ich dann den Nachfolger (SP Sport 01) verbaut. Der hatte nach 3 Sommer und ca. 47.100 KM noch ca. 4-4,5 mm Rest. Eigentlich wären drei Reifen noch für ein paar Monate gegangen.
      Leider habe ich bei beiden Sätzen ein Problem mit einem linken Reifen. (dazu hier http://www.golfv.de/wbb2/thread.php?threadid=65523 mehr).
      Eigentlich wollte ich jetzt den neuen Michelin Primacy HP verbauen lassen. Leider war der Reifenladen nicht in der Lage, den Reifen innerhalb von 4 Wochen (!!!) zu liefern. Wir wurden immer wieder hingehalten. Also musste ich notgedrungen woanders kaufen.
      Es wurde dann der Pirelli P7, den ich jetzt erst eine Woche auf dem Auto habe. Nach knappen 1.000 KM kann ich mir noch kein wirkliches Urteil erlauben, aber der Reifen läuft sehr ruhig und angenehm. Auch habe ich den Eindruck, dass der Nässe-Grip besser als bei den beiden Dunlops ist.

      Zu den Winterreifen:
      Der erste Satz Dunlop (WinterSport M3) hat sensationelle 75.000 KM gehalten ! In immerhin 5,5 Winter. Allerdings habe ich ihn auch als „Zwischenreifen“ benutzt. D.h. Anfang Oktober 2006 (nachdem ich den Reifenverschleiß am linken Sommer-Vorderreifen auch am zweiten Satz feststellte) bis Mitte November 2006 gefahren, und Mitte April 2007 bis Mitte Mai 2007, als die neuen Sommerreifen nicht kamen, wieder. Bei den Außentemperaturen im April waren mir meine neuen Winterreifen einfach zu schade. Der alte Satz ist jetzt aber absolut nicht mehr fahrbar, sehr laut und der Nässe-Grip miserabel.
      Der zweite Satz Winterreifen wurde dann im November 2006 verbaut, es wurde wieder ein Dunlop, diesmal der WinterSport 3D. Nach ca. 12.000 KM vorn 1mm Verschleiß, hinten 0,0. Ich habe den Eindruck, dass der 3D gerade auf Nässe wesentlich besser als sein Vorgänger ist.
      Das Problem bei den Sommerreifen (Verschleiß vor links) trat bei den Winterreifen nicht auf.
      Wenn ich gewusst hätte, was wir für einen Winter 2006-2007 bekommen, hätte ich die Winterreifen erst im Herbst 2007 erneuert. Aber das weiß man eben immer erst hinterher…

      Zu Verschleißreparaturen bleiben nur die Bremsklötze (vorn bei 136TKM und hinten bei 145TKM, jeweils erstmalig) und eventuell die oben genannten Stabi-Lager und der LMM zu erwähnen.

      Demnächst werden wir die Stoßdämpfer und vorn (als Verbundarbeit) die Domlager wechseln. Die SD sind alle vier feucht, der Stoßdämpfertest im Dezember 2006 war aber i.o.
      Sonst steht eigentlich nichts an.

      Die Werkstattkosten (inkl. Inspektionen und Ölwechsel) betrugen über die gesamte Laufleistung ca. 6.000 Euro. Allerdings hat mein Bruder bis Mai 2005 das Auto in Pflege gehabt. Er baut jetzt Autos, daher ist es etwas schwieriger für mich, aber wir haben eine gute freie Werkstatt, wo er seine Ausbildung machte. Da gehen wir nach bedarf hin, falls es sich für mich einrichten lässt. Was ich hier nicht selbst machen kann, muß ich eben beim örtlichen VW-Händler machen lassen. Für den Sprit für 800KM bis zur freien Werkstatt kann ich auch hier zum Freundlichen fahren.

      Insgesamt habe ich bis zum KM-Stand 200.359 insgesamt 12.296,73 Liter Diesel für ca. 11.752,51 Euro durch die Brennräume gejagt. Macht also ca. 6,14 Liter /100 KM. Ölverbrauch schwankt zwischen 0 und 0,2 Liter auf 15.000 KM.

      Der Zahnriemen wurde bei 60TKM, 120TKM und 196TKM gewechselt, bei 120 und 196 auch mit Wasserpumpe. Der ZR-Wechselintervall sieht eigentlich 90TKM vor. Aber sicher ist sicher, jetzt habe ich sowieso keine Kulanz mehr. Lieber so, als hinterher die Probleme mit einem ZR-Riss.

      Optisch steht der Golf noch 1A da, ich könnte problemlos den Tachostand um 150.000 nach unten "justieren" lassen. Nur die vordere Stoßstange sieht etwas mitgenommen aus. An zwei Stellen in den Lufteinlässen löst sich die Farbe. Da haben die Lackierer im VW-Zentrum in Frankfurt im Februar 2003 wohl etwas gepfuscht. Garantie o.ä. bekomme ich garantiert nicht mehr. Und an zwei Stellen links und rechts neben dem Kennzeichen habe ich Treffer von LKW-Reifenteilen. Erst im Frühjahr 2006 auf der linken Seite, dann Anfang März 2007 auf der rechten Seite. Leider war es immer ein vor mir fahrender PKW, der die Teile hochgeschleudert hat. Von dem entsprechenden LKW keine Spur. Und die Frontscheibe sieht gerade bei tief stehender Sonne ziemlich pickelig aus. Aber das sind eben alles normale Gebrauchsspuren.

      Wenn es nicht regnet will ich morgen den Golf mal wieder wachsen, mach ich einmal im Frühjahr, einmal im Herbst. Das reicht.
      Dann gibt es auch mal wieder Fotos.

      Da ich immer noch keinen passenden Ersatzwagen gefunden habe (bzw. mich nicht entscheiden kann, was wir eigentlich wollen), rollt der Golf eben weiter. Mit dem Platz haben wir zu Zweit keine Probleme. Dann kommt eben der neue (bzw. andere) Wagen erst, wenn wir mal mehr Platz brauchen sollten. Vielleicht finde ich auch mal ein Angebot, wo ich nicht widerstehen kann.


      Auf die nächsten 200.000 KM…..;-)

      MfG

      Henry

    • Klasse Bericht

      Wenn ich das alles so lese, dann werde ich hoffentlich noch lange Freude an meinem AJM haben. =) Meiner ist auch Bj. 03/2001 hat aber erst 86.000 gelaufen (ich danke dem Vorbesitzer :D )

      Gruß
      Jörg

    • Meiner ist BJ: 9/2000 und hat auch schon 290.800km auf dem Buckel und läuft ohne Probleme!

      The Kings of Kings ;)
    • Hi,

      Original von golf44
      Meiner ist BJ: 9/2000 und hat auch schon 290.800km auf dem Buckel und läuft ohne Probleme!

      8)
      Und, was hast du am Golf schon alles wechseln (müssen) ?
    • Meiner ist von 11/2000 mit jetzt knapp 187000 km. Edition mit Klimatronic;Schiebedach;Technik + Winterpaket.

      Nachgerüstet: Tempomat;W8-Leuchte;Xenon;PDC;Navi MFD...

      Bisher keine grösseren Probleme.

      1 mal Bremsklötze komplett bei 140000. Kühlmittelbehälter, LLM 2x, sonst normaler Verschleiss. Zahnriemen bei 80 und 170000km gewechselt.

      Seit KM-Stand 70000 mit Chip auf 142PS ohne Probleme.

    • Muß dir auch ein Kompliment aussprechen. Super Bericht.
      Fahr auch ein AJM. BJ 11/99. Bis jetzt "nur" 140 000km auf dem Tacho.
      LMM hab ich auch schon wechsel müßen. War so bei ca. 95 000km schon. Ansonsten war immer alles Tip Top! Bin echt zufrieden.
      Verbrauch liegt bei mir durchschnittlich bei 6,2l. Ölverbrauch so gut wie keins.

      290 000km!!!! Echt Respekt!! Hoffentlich läuft meiner auch so lange.


      gruß Mitch