Einbau Lederlenkrad

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Einbau Lederlenkrad

      Wieviel Kohle wird mir eine VW-Werkstatt in etwa für den Ein-/Umbau eines 4-Speichen-Lenkrades abknöpfen?

      D.h.

      Mein altes Plastik 4-SLR (=Speichenlenkrad) raus

      Das von mir mitgebrachte Leder-4-SLR rein und der Umbau des Airbags vom alten in das neue LR.

      Kann dies auch ein halbwegs versierter freier Werkstatt-Mensch oder sollte dies besser beim "Freundlichen" gemacht werden?

      Gruss

      der Maddin

    • Das sollte eigentlich jede vernünftige Werkstatt können. Vorausgesetzt die haben jemanden der über einen Sachkundenachweis Airbag Ein- und Ausbau verfügt. Ansonsten frag doch mal hier im Forum nach ob dir nicht jemand helfen kann :D. Würde es ja bei dir machen, aber du wohnst so weit weg =)

    • @iceman: nettes Angebot, aber auch für mich ein wenig zu weit um mal kurz vorbei zu schauen ;)

      Ich muss nächste Woche sowieso zum :) , da kann der das gleich mitmachen; wollte nur mal wissen was mich i.S. € so erwartet.

      Gruss

      der Maddin

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kruemel ()

    • hallo,
      wollte nur mal sagen, ich bin `n mädchen, habe keine kfz ler lehre und hab mein lenkrad auch selbst getauscht. mit airbag. is ne sache von 3 minuten. dafür verlangen die soviel geld? lächerlich...

    • Die haben auch nicht länger als 10 min gebraucht. Der Annahmemeister hat mit noch etwas erzählt von einer speziellen Schulung um solche Arbeiten ausführen zu dürfen/können usw. Letztlich spuckte sein PC die entspr. Arbeitswerte aus... was solls!

      Gruss

    • Wie gesagt, es traut sich halt nicht jeder an den Airbag dran. Und das sollte man auch akzeptieren. Und das die beim :) teilweise komische Preise haben, das weiß doch fast jeder ;)

    • Normalerweise braucht man einen Sprengschein (unterteilt in klein und gross) dafür. Es befinden sich nicht unerhebliche Mengen Sprengstoff in dem Airbag und wenn man mal Verletzungen gesehen hat die so ein Airbag anrichtet macht man 3 Überstunden und bezahlt davon einen Fachmann!

    • Wie gesagt, wenn man da mit Ruhe und nötiger Sorgfalt rangeht, so kann man es auch selber machen. Letztendlich muß jeder selber wissen was er selber machen kann/will.