Hat jemand von euch schon mal eine Kickbasslösung im Beifahrerfussraum realisiert?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Hat jemand von euch schon mal eine Kickbasslösung im Beifahrerfussraum realisiert?

      Es geht mir nicht um Kickbasspaneele um die Mittelhochtonheit unterzubringen, sondern als Kickbassersatz in den Türen. Sprich der Kickbass (1 oder 2) kommt in eine geschlossenen Volumen/Kiste.

      Jetzt möchte ich hier keine Diskussion über das für und wieder lostreten sondern nur wissen ob es schon jemand realisiert hat.
      Wie klingte es im Go4, welche Chassis wurden benutz, wie ist es um Platz (natürlich weniger) und Optik bestellt.

      Mit 16ern oder schon mit 20er gearbeitet. Welche funktionieren gut in ca 5-10L.

      Bitte keinen Verweis auf aktuelle Autohifi, aber die dort getesteten 20er brauchen alle mehr Volumen als 5-10L.

      Wäre schön wenn ihr eure Erfahrungen mit dem Bau des Gehäuses und Bilder Posten könntest.
      Z.B. Problem Luftaustritt Fussraum. Wie bekommt ihr es zum halten/die Befestigung? Fussmatte ausgeschnitten oder sucht sich der bass seinen Weg durch die Fussmatte? etc.

      Gruss und Dank vorab,
      Martin

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von boravariant2003 ()

    • Kickbass nur einseitig im Beifahrerfussraum oder wie soll ich das verstehen? Aufgrund des Frequenzbereichs von ca. 80-250hz den "Kickbässe" (ich mag diese Wort wirklich nicht ;)) abdecken sollen ist so eine Lösung absolut ungeeignet da dieser Frequenzbereich bestens ortbar ist und die Bühnenabbildung so zerrissen wird.
      Wennschon Kickbässe dann bitte beidseitig!

      In den Beifahrerfussram könnte man höchstens einen Sub einbauen der dann steilflankig bei max. 80hz getrennt wird.

    • Dem kann ich Jay-Kay nur zustimmen.
      Der Frequenzbereich eines Kickbasses ist nun mal
      zu orten und reißt einem die Bühne total
      auseinander.
      Zur Deiner Frage ja wir haben schonmal nen
      Bass im Beifahrerfußraum eingelassen.
      War nen 25er Helix HXS 1006 MKII in nem
      Geschlossenengehäuse.

      Vielleicht kennt ja einer von euch den A6 vom
      Grabosch. Da ist das auch so gelöst. Allerdings
      hat der den selber eingebaut. Ist
      aber eigentlich kein großes Problem.
      Vom Klang her kann ich nur sagen ist es kein
      großer Unterschied ob der Woofer nun im Fußraum ist oder im Kofferraum.

      Bis denn dann TheZero 8)

      Golf 7 Variant Highline 2.0TDI

      Vollausstattung...
    • So, vorab, erstmal danke für eure Antworten, wenn ich genau eine solche Grundsatzdiskussion vermeiden wollte.

      Es wird euch vielleicht nicht überraschen aber solch eine Lösung funktioniert.

      Ich hatte sie mal im Golf 3 realisiert. Das war aber 1995, und optisch war es damals in "Unkenntnis" der heutigen Modelliermöglichkeiten mit diversen GFK- und EP-Harz-Geschichten eine optisch nicht ganz so geglückte Lösung (zumind. nach meine heutigen Maßstäben.

      Damals war ein 16er von Rockford drin, ein PWR 64 in einem 5L-Gehäuse. Angetrieben von zwei gebrückten der 4 Kanäle einer RF 400ix.

      Da ich vorwiegend Dancefloor gehört habe und noch höre, habe ich nie wieder nach einer anderen lösung geschielt, da es die präziseste und pegelfesteste Kickbasswiedergabe ergab die ich bisher in den letzten 12 Jahren in einem Wagen gehört habe (und dass obwohl ich früher regelmäßig bei Soundoffs war, nicht als Teilnehmer, und mir dort reihum Autos angehört habe).

      Die Bühne wurde komischerweise nicht zerrissen. Lediglich bei sehr tiefen männlichen Stimmen, gebe ich eurer Theorie recht, dann kamen sie deutlich von leicht rechts. Aber dass hat kaum gestört.

      Obwohl ich ehemals ein Verfechter von euren heren Klangvorstellungen war, so habe ich mit den Jahren gelernt, dass Lineare Frequenzgänge und genau auf der Motorhaube festgenagelte Sänger auf Dauer nicht glücklich machen wenn bei der meist gehörten Musik (Dancefloor), genau diese dabei bescheiden klingt, weil nunmal deren Aufnahmen meist nicht die Audiophilsten sind. Und daher die Abkehr von dieser Maxime, die Musik genauso wiederzugeben wie sie aufgenommen worden ist, sonder so wie ich sie gerne hören möchte.

      Das ich dabei relativ hochwertiges Equipment für ein in euren Ohren wahrscheinlich bescheidenes Ergebnis gebrauche sollte euch nicht stören.

      Schließlich sollte jeder Hörgeschmack seine Daseinsberechtigung haben dürfen ohne von den vermeintlichen "wahren" abgewertet zu werden.

      Natürlich hätte ich gern auf beiden Seiten den Kickbass, aber wo auf der Fahrerseite 5 Liter Volumen nehmen ohne das es dich beim Pedale treten oder einsteigen dauernd stört oder der Motorhaubenaufziehgriff schlecht zu erreichen ist, wenn überhaupt. Die gesehenen oder in Zeitschriften abgebildeten Lösungen für die Fahrerseite sind immer nur Lösungen für 10er oder 13er in 1-2L-Behausungen, und selbst die sind eher störend.

      Daher die Lösung mit einem Mono-Kickbass.

      Die Türlösung im Go4 ist gegenüber dem Golf3 top, aber da ich extrem Empfindlich bin gegenüber Nebeneräuschen, werde ich die Tür nicht auseinnandernehmen um mir durch Unachtsamkeit bei der obligatorischen Dämmung genau diese unerwünschten Nebengeräusche einzufangen.

      Ich habe keine Lust, dass die Tür zu schwer wird und das Schloss bei unebenheiten auf den Schließbolzen an der B-Säule anschlägt. ich habe keine Lust immer wieder die Türverkleidung auseinnander nehmen zu müssen wenn sich wieder bei einem bestimmten Basschlag/Bassart/Frequenz ein wenn auch leichtes Summen/Sirren/Klappern7etc. einstellt. Oder sich einfach mit der Zeit ein Nebengeräusch einstellt oder wieder auftaucht welches man beseitigt glaubte.

      Auch wenn jetzt viele Profi- oder Hobbyeinbauer meinen,sie haben es in den Griff bekommen, so heißt das nur, sie ignorieren Geräusche oder sind nicht so empfindlich wie ich. Den ich habe selbst erfahrenen (und namhaften) Einbauern auf Hörsessions oder den anschließenden Probefahten (wenn sie denn möglich waren) immer Nebengeräusche nachgeweisen können.

      Ist leider auch ein kleines Lotteriespiel ob man nun zufällig bei dem gleichen Einbau im gleichen Wagentyp dummerweise bei einem ein nervendes Geräusch welches früher nicht da war erzeugt hat und nicht so richtig oder dauerhaft in den Griff bekommt.
      Daher gehe ich gleich den sicheren Weg und erspare mir diese Kopfschmerzen.

      Aber eigentlich wollte ich u.a. Bilder, falls es sie denn gibt, mit solchen Gehäuseinbauten im Golf4/Bora.

      Vielleicht findet sie ja doch noch einer.

      Gruss, Martin

    • @boravariant2003
      Gut. Es ging mir und Jay-Kay auch sicherlich nicht darum hier eine Diskussion los zu treten sondern
      nur darum Dich auf eventuelle "Nebenwirkungen" hin
      zu weisen. Da Du Dich dessen aber sehr wohl bewußt
      bist will ich da auch nicht weiter drauf rum reiten.

      Nur noch eins. Da auch ich zur Zeit mit dem Kickbass
      in meinem Auto noch nicht ganz zufrieden bin und
      ich deshalb auch gerade meine Türen bzw.
      Türpanelen komplett neu gestalte. Ich hoffe mit
      der Konstruktion auch eine dauerhaft Stabile und
      ruhige Konstruktion zu haben.
      Werde diesbezüglich natürlich auch wieder Bilder
      machen und eich von meinen Fortschritten berichten.

      Bis denn dann TheZero 8)

      Golf 7 Variant Highline 2.0TDI

      Vollausstattung...