Riemenscheibe ohne Gegenhalterwerkzeug lösen :(

    • Golf 4 Benziner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Riemenscheibe ohne Gegenhalterwerkzeug lösen :(

      Hallo liebe Forengemeinde,
      Wir sind den Motor am auseinander setzen, um zu schauen, was alles defekt ist.

      Die Spannrolle haben wir schon erneuert. Nun sitzen wir an einer einzigen Schraube fest.

      Für die Schraube haben wir extra eine 19er Vielzahnnuss besorgt. Es handelt sich hierbei um die Kurbenwellenschraube. Dort müssen wir mit Hilfe eines Gegenhalterwerkzeuges die Riemenscheibe abbekommen.

      Da wir kein gegenhalter Werkzeug haben, haben wir ein aus einer kleinen Hantelscheibe gebaut. Leider haben die benötigten 2kilopond das Werkzeug völlig verbogen.

      Wisst ihr wie man vllt ein "stabiles" gegenhaler Werkzeug baut? Oder braucht man einfach einen mit pressluft betriebenen Schlagschrauber, der durch die hohe Frequenz dafür sorgt, dass das aufgeht.

      Ach und wisstIhr, ob es beim "erste" mal vllt so ne Art sicherung darin gibt, die das leichte aufgehen verhidnert?

    • Das Gewinde ist ganz normal!

      Habt ihr Zahnriemen schon gelöst?

      Mach mal nen Gang rein...einer Tritt die Bremse und dann probieren aufzumachen...normalerweise dürfte die Kurbelwelle dann nicht mitdrehen :tongue:

      OEMplus - 19" BBS - Gewinde - Jubi-Look ---> mein Umbauthread! =)
    • Original von Streetfighter
      Das Gewinde ist ganz normal!

      Habt ihr Zahnriemen schon gelöst?

      Mach mal nen Gang rein...einer Tritt die Bremse und dann probieren aufzumachen...normalerweise dürfte die Kurbelwelle dann nicht mitdrehen :tongue:


      Ich verstehe nicht, was das mit der Bremse zu tun hat. Denn wir haben schließlich einen Gegenhalter und einen Schlagschrauber. Ausserdem geben wir noch rkaft mit Hilfe einer Rohrpumpenzange auf die 19er Vielzahnnuss, damit noch merk Kraft ausgeübt wird. Und den Zahnriemen braucht man doch auch ent lösen. Wir kriegen einfach die Scheibe nicht ab. Da isses ja egal, ob der Riemen noch dran ist.

      Der Kompressor hat schon 20 atü

      IST ES WIRKLICH NORMALES GEWINDE??? HILFE !

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von TinchenDaTBienchen ()

    • Wenn ein Gang drinn ist und du die Bremse drückst nimmt das die Kraft vom Gegenhalter.

      Der Schlagschrauber könnte Müll sein da ein guter recht teuer ist,ist der Reiz groß sich nen Baumarkt Knattermax zu holen mit dem man nichtmal Radmuttern lösen kann.

      Nimm mal ne ordentliche Verlängerung und dann klapt das auch

      Gruß nightmare

    • Original von nightmare
      Wenn ein Gang drinn ist und du die Bremse drückst nimmt das die Kraft vom Gegenhalter.

      Der Schlagschrauber könnte Müll sein da ein guter recht teuer ist,ist der Reiz groß sich nen Baumarkt Knattermax zu holen mit dem man nichtmal Radmuttern lösen kann.

      Nimm mal ne ordentliche Verlängerung und dann klapt das auch


      Das mit dem Schlagschrauber könnte sein.

      Meine wichtigste Frage ist allerdings das Gewinde. Ob das ein Rechts oder Links drehendes ist.

      Den Schlagbohrer haben wir von nem KFZ-meister aus der Halle. kA ob der gut is...

      Was meinst emit verlängerung?
    • Das ist nen normales Gewinde. Mit Verlängerung meine ich nen Rohr oder sowas um den Hebelarm von eurer Knarre oder was ihr da habt zu verlängern.

      Klopt euern Gegenhalter wieder grade und setzt ihn an.Rüchwertsang rein. Bremse drücken. Knarre mit der Nuss und ner schön Verlängerung ansetzen und dann gib ihm

      Gruß nightmare

    • Original von nightmare
      Das ist nen normales Gewinde. Mit Verlängerung meine ich nen Rohr oder sowas um den Hebelarm von eurer Knarre oder was ihr da habt zu verlängern.

      Klopt euern Gegenhalter wieder grade und setzt ihn an.Rüchwertsang rein. Bremse drücken. Knarre mit der Nuss und ner schön Verlängerung ansetzen und dann gib ihm


      Danke mit dem Gewinde.

      Das mit der Verlängerung hatten wir ja schon am Anfang gemacht. Wir haben nen neuen gegenhalter mit 8millimeter Schrauben gebastelt. Der wird net mehr krumm. Haben den gegenhalter so gebaut, dass er im boden sozusagen verankter ist. Und dann haben wir mehrere werkstücke sozusammen gemacht, dass wir mit nem 1meter langen rohr drehen könen. Aber dann geht der motor schon hoch. ...