Geschlossenes Gehäuse Axton CAW 358 verbessern?

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Geschlossenes Gehäuse Axton CAW 358 verbessern?

      Hallo, ich habe seit etwa 2-3 Monaten einen Axton CAW 358 bei mir laufen. Habe ihm ein geschlossenes Gehäuse gebaut mit etwa 70 Litern. Bin dabei von der empfohlenen Größe vom autohifi-magazin ausgegangen.

      Das Gehäuse ist verschraubt und von innen und außen verklebt mit Ponal Express und PU-Leim. Das Terminal ist ebenfalls verklebt und Das Chassis ist mit Dichtband abgedichtet. Ist auch nun wirklich dicht das Gehäuse. Verwendet habe ich 19 mm MDF.

      Der Sub läuft an einer Carpower 4/320 gebrückt auf 2 Kanälen.

      Bin eigentlich ganz zufrieden, aber habe kaum Vergleichsmöglichkeiten, da es mein 1. Sub ist im 1. Auto.

      Im großen und ganzen suche ich Tipps, um soviel wie möglich aus dem Woofer herauszuholen.

      Dazu 3 Fragen:

      1. Sollte das Gehäuseinnere ausgekleidet werden mit sonofil oder Muhwolle oder wird kein Unterschied zu hören sein?

      2. Ich bin mir nicht ganz sicher ob das Gehäuse nicht zu viel Volumen hat, weil mir 70 Liter ziemlich groß vorkommen, habe ja wiegesagt nur den empfohlenen Wert vom autohifi-magazin verwendet. Sind 70 Liter in Ordnung? Kann das jemand ausrechnen anhand von detaillierten Werten für den Sub?

      3. Sollte ich den Kabelquerschnitt für das Lautsprecherkabel erhöhen? Habe ein 2,5 mm² Kabel verbaut, welches etwa 1 - 1,5 Meter lang ist. Ein Bekannter hat gesagt, dass das bei der Länge gerade noch so geht. Kann das jemand bestätigen oder sollte ich auf 4 mm² erhöhen um den Klang zu verbessern?

      Hier die Werte:

      Hersteller Axton

      Gerät CAW 358

      Abmessungen

      Normmaß der Membran 38cm

      Einbaudurchmesser 353 mm

      Einbautiefe 185 mm

      Technische Daten

      Nennbelastbarkeit 250 Watt

      Impedanz 3 Ohm

      Doppelschwingspule Nein

      Thiele/Small-Parameter

      Qts Gesamtgüte 0,54

      Vas Äquivalentvolumen 150,0 Liter

      fs Freiluftresonanzfrequenz 29 Hertz

      Gehäuseempfehlung

      Ideales Gehäuse I Art geschlossen

      Ideales Gehäuse I Volumen 70 Liter

      Ideales Gehäuse II Art Bassreflex

      Ideales Gehäuse II Volumen 95 Liter

      Sonstiges

      Besonderheiten Doppelmagnet


      Vielen Dank im voraus.

      thinx




      Achja, als Ergänzung vielleicht noch:

      -> möchte in 1. Linie so viel Klang wie möglich erreichen ohne Wert darauf zu legen, dass der Woofer besonders viel Druck macht

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von thinx ()