Wo sitzt beim Golf V R32 die Batterie?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Wo sitzt beim Golf V R32 die Batterie?

      Aufgrund einer vermutlich leeren Fahrzeugbatterie funktioniert die Zentralverriegelung nicht mehr. Die Fahrertür lässt sich öffnen, alle anderen Türen bleiben verschlossen. Nun möchte ich die Batterie aufladen und fand sie nicht im Motorraum.
      Wo sitzt sie?
      Es ist so umständlich vom Innenraum aus im Kofferraum danach zu suchen, ohne die Heckklappe geöffnet zu bekommen und ohne die Hutablage abnehmen zu können. Im Bordbuch gibt es leider keinen Hinweis dazu.

    • Die Batterie sitzt im Kofferraum unter der Abdeckung.

      Wenn du die runternimmst ist rechts nochmal eine Abdeckung, die glaube ich zumindest, geschraubt ist.... da drunter sitzt die Batterie.

      Gibts im Motorraum keine Kontakte? ich dachte das wäre so üblich, dass wenn die Batterie im Kofferraum sitzt, dass im Motorraum ein + und - Pol sitzt über den mal z.B. auch Starthilfe geben kann :O

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chris1985 ()

    • Doch es gibt kontakte vorne unter der Motorhaube
      Auf dem Bild ist der Massepunkt von dem roten Pfeil verdeckt,und der Plusanschluss ist gleich daneben,aber mit einer schwarzen Plastikkappe abgedeckt.Auf der Kappe ist übrigens ein grosses Plus zeichen.

      Grüsse Holger

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Holger91 ()

    • Sitz der Fahrzeugbatterie

      Vielen Dank für die Hinweise.
      Übrigens, falls es jemanden interessiert, eine neue Batterie soll beim VW-Händler 250,00 € kosten.
      Ich habe die Kontakte gefunden, das Ladegerät angeschlossen und schon funktionierten schon einige Verbraucher (z.B. die Zentralverriegelung). Leider habe ich schon nach zu kurzer Zeit versucht den Wagen zu starten. Leider vergeblich. Die Sicherung des Ladegerätes knallte durch. Ich habe die Sicherung ersetzt. Beim Anschluß an die Stromleitung knallte sie sofort wieder durch. Scheint jetzt ein zusätzliches Problem hinzugekommen zu sein. Ich werde morgen mal den ADAC rufen.

    • RE: Sitz der Fahrzeugbatterie

      So wie du das schilderst würd ich mal Tippen dass die Batterie defekt ist,und einen sogenannten Schluss hat,also mindestens eine Zelle kaputt ist.müsstest doch eigentlich noch garantie haben oder??

      Grüsse Holger



      Original von Kalle22041
      Vielen Dank für die Hinweise.
      Übrigens, falls es jemanden interessiert, eine neue Batterie soll beim VW-Händler 250,00 € kosten.
      Ich habe die Kontakte gefunden, das Ladegerät angeschlossen und schon funktionierten schon einige Verbraucher (z.B. die Zentralverriegelung). Leider habe ich schon nach zu kurzer Zeit versucht den Wagen zu starten. Leider vergeblich. Die Sicherung des Ladegerätes knallte durch. Ich habe die Sicherung ersetzt. Beim Anschluß an die Stromleitung knallte sie sofort wieder durch. Scheint jetzt ein zusätzliches Problem hinzugekommen zu sein. Ich werde morgen mal den ADAC rufen.
    • Die Batterie scheint in Ordnung zu sein

      Ich hatte heute Vormittag den ADAC da. Erhat Starthilfe gegeben und gemessen, ob die Lichtmaschine die Batterie lädt. Das war der Fall. Ich bin eine Stunde spazierengefahren, um die Batterie zu laden. Danach sprang er etwas verhalten an. Nächste Woche bringe ich ihn in die Werkstatt, Radio reparieren lassen und mal "durchmessen". Ursache der "leergelutschten" Batterie ist ein Defekt des CD-Players im VW-Radio. Er wirft die CD's nicht aus und hat wohl im ausgeschaltetene Zustand trotzdem Strom gezogen.

      Der R32 ist 16 Monate alt.

      Die Batterie befindet sich in der rechten hinteren Hälfte des Kofferaumbodens und ist gut "eingepackt" (der Deckel ist mit 10 bis 12 speziellen Schrauben verschraubt). Da ist der vom ADAC gar nicht erst rangegangen. Die Starthilfe und die "Messung" hat er über die Kontakte im Motorraum vorgenommen.