Frage wegen Golf 3 GTI

    • Allgemein

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Frage wegen Golf 3 GTI

      Hallo liebe Forumskollegen,
      die Mutter von meiner Freundin würde gerne ihr Auto privat verkaufen. Hierbei handelt es sich um einen Golf 3 GTI mit der 2 Liter-Maschine und 150 ps, der allerdings schon etwa 240 000 km auf der Uhr hat. Was, denkt ihr, könnte sie noch dafür verlangen? Da sie weiß, dass ich hier im Forum angemeldet bin, meinte sie, ich könnte ja mal fragen.
      Vielen Dank schonmal und viele Grüße, Fabian

    • Original von MI-885
      Guckst du HIER

      Dann kannste alles eingeben und schon siehst du den HÄNDLER-Einkaufswert.


      Da sie den Wagen aber privat verkaufen möchte, denke ich, dass der Händlereinkaufswert nur eine geringe Aussagekraft hat. Außerdem ist der GTI 16V ja eher selten, und damit ein potenzieller Liebhaberwagen.

      Ich würd eher nochmal auf mobile.de schauen, da kann man den durchschnittlichen Preis eines Wagens aus allen Inseraten bei mobile ermitteln lassen.

      Ansonsten, falls der Verkauf nicht so dringend ist, würd ich mit nen höheren Preis anfangen, und dann ab und zu mal en bißchen runtergehen. Wertverlust dürfte der Wagen ja auch nich mehr haben ;)
    • Original von GolfPacific
      Original von MI-885
      Guckst du HIER

      Dann kannste alles eingeben und schon siehst du den HÄNDLER-Einkaufswert.


      Da sie den Wagen aber privat verkaufen möchte, denke ich, dass der Händlereinkaufswert nur eine geringe Aussagekraft hat. Außerdem ist der GTI 16V ja eher selten, und damit ein potenzieller Liebhaberwagen.

      Ich würd eher nochmal auf mobile.de schauen, da kann man den durchschnittlichen Preis eines Wagens aus allen Inseraten bei mobile ermitteln lassen.

      Ansonsten, falls der Verkauf nicht so dringend ist, würd ich mit nen höheren Preis anfangen, und dann ab und zu mal en bißchen runtergehen. Wertverlust dürfte der Wagen ja auch nich mehr haben ;)


      Ja schon klar, aber somit hat man schon mal einen Anhaltspunkt, was man mindestens verlangen kann.
      Deshalb hab ich ja auch noch dazu geschrieben, das es sich dann dabei um den HÄNDLER-Einkaufswert handelt.