Audi Felgen zu breit mit Spurenverbreiterung?

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Audi Felgen zu breit mit Spurenverbreiterung?

      Hallo Leute!

      Brauche dringend eure Hilfe!

      Habe sehr schöne felgen angeboten bekommen von
      einem arbeitskollegen.
      nun das problem ist es sind audi felgen mit
      einem lochkreis von 5x112.
      jetzt habe ich adapterplatten gefunden. diese
      sind 20mm breit! jetzt weiss ich net ob das
      vielleicht probleme gibt mit der
      eintragung.also das das ganze vielleicht zu
      breit wird.
      hier sind alle angaben die ich habe von den
      felgen mit reifen:

      225/40 18 zoll ET30 8,0J

      Felgenname caribic cup 18

      vielleicht hat ja jemand die selben werte und kann mir bestätigen das ich da keine probleme haben werde mit der breite!

      PS: Mein auto ist nicht tiefergelegt.

      vielleicht hat auch jemand bilder wie das ganze aussehen könnte :)

      danke schonmal!!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von damo ()

    • hi danke für eure antworten!

      schade das das net reicht... wie siehts aus wenn ich 15mm adapterplatten nehme? reicht das? das wären die kleinsten.

      ansonsten bleibt mir nur radkästen ziehen richtig? wird dabei der lack angegriffen oder geht das auch ohne demolieren des lacks?

    • also ET15 ist auch ned grad wenig...

      radkästen ziehen geht ohne beschädigung des lacks - allerdings muss man dazu sehr viel ahnung haben...
      ich würd nie eine garantie drauf geben, denn der lack kann immer reißen...

    • et 15? sorry mit bereifung und felgen kenn ich mich noch nicht so aus.

      also bei 20 mm adapterplatten hab ich 10 mm überstehn?seh ich das richtig?
      und wenn ja meinst du dann vorn oder hinten?

      versteh ich noch nicht so ganz.

      radkästen ziehen würde ich wenn auf jeden fall von einem kumpel machen lassen.selber auf keinen fall. ich weiss nur net wieviel man aus jeden radkasten rausziehn müsste mit der bereifung bzw et. wieviel an der va und wieviel an der ha? achso muss das radkästen ziehn auch eingetragen werden?

    • also für die felgen würde ich diesen aufwand sein lassen. so gut sehen die nicht aus bzw die würde ich nicht mal im winter fahren :D

      lass den kramm, schon bein eine ET von 20 muss man die kästen gut bearbeiten und das ist voll risiko wegen lack

    • @ labtec

      ja das mag ja sein... über geschmack lässts sich ja bekanntlich streiten. also ich wäre zufrieden damit. aber im endeffekt ist es ja egal wie sie aussehn. mir gehts in diesem thread nur darum WIE ich diese schlappen auf meine schleuder bekomme :baby:

      muss ich bördeln, radkasten ziehn? und wenn ja wieviel auf welcher seite?
      bekomm ich die felgen ohne abe oder teilegutachten eingetragen? usw...
      i

      ch mein wer würde seine 16 zoll net gerne gegen 18 zoll tauschen?
      also preislich liegen diese felgen (5 Stk.) mit fast neuer Bereifung für mich bei greade mal 200 € (!!!) =) :D
      bei dem preisleistungsverhältniss nehm ich wenns sein muss ein paar hürden entgegen.

    • berechne noch das lacken für die kotis vorne :D

      der preis ist gut aber zu viel aufwand für sowas. also ich fahre selber 8x18" mit 225/40 ET35 und bin auch sehr tief 310mm von koti bis mitte nabe und das musste ich die kante umlegen. hätte ich jetzt die felgen wie du hast dann müste ich meinen kotflügel um 20mm nach außen ziehen rein theoretisch. vieleicht auch weniger aber ziehen muss man machen vorne

    • Also ich würd Dir empfehlen erstmal weiter nach Felgen zu suchen. Der Aufwand für die Felgen lohnt sich bestimmt nicht. =)

      Wenn Du mal ne Zeit lang bei Ebay und so schaust, dann findeste bestimmt 18er in ähnlichem Design mal für so 5-600.

      Das mit der Anpassung des Lochkreises sollte zwar eigentlich kein Problem sein, aber die Einpresstiefe von den Felgen ist mit 30 dafür viel zu niedrig.
      Wenn Du nach Felgen guckst, achte darauf, bei ner 8J Felge ne ET von so 30-35 zu haben. Wenn die Felge nen anderen Lochkreis hat, dann musst Du den Wert für die Adapterscheibe da noch drauf rechnen. Also sollte bei ner 20mm Scheibe die Felge so ne ET von 50-55 haben.

      Dann wird das alles relativ einfach funktionieren.