R32: Winterreifen auf Serienfelgen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • R32: Winterreifen auf Serienfelgen?

      Der Winter kommt mit großen Schritten... und ich habe noch keine Witerreifen für den R32. Da beim R32 - auf Grund der großen Bremsanlage - keine Stahlfelgen passen, frage ich mich nun, ob es möglich ist, Winterreifen auf den Serienfelgen - OZ Aristo in der Größe 7,5Jx18 - zu fahren.

      Im Fahrzeugschein sind 225/40R18 und 205/50R17 (M+S) eingetragen. Bedeutet das, dass ich mir die Winterreifen in der Größe 225/40R18 (?) extra eintragen lassen müsste, oder könnte ich die eingetragene Reifengröße für den Sommer einfach ohne weiteres für die Winterreifen nehmen? Wenn nicht - könnte es Probleme bei der Eintragung geben?

      Die andere Möglichkeit wäre, eine Votex-Felge oder eine weitere Felge von OZ mit Winterreifen zu kaufen. Denn laut VW passen nur diese beiden Felgen in Verbindung mit Winterreifen. Preislich würden die Felgen mit Reifen bei insgesamt 1.360,- Euro (Votex) bzw. 1.552,- Euro (OZ) liegen.

      Da überlege ich mir doch lieber, im nächsten Früjahr neue Felgen zu kaufen, und die OZ Aristo als Winterräder zu nehmen.

      Was ist allgemein zu 18" Winterrädern mit 225er Bereifung zu sagen? Haltet Ihr diese Kombination unter dem Sicherheitsaspekt für vertretbar?


      Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hai Hamburg ()

    • Die R32s wurden doch im Winter mit 225er Santa Monicas ausgeliefert. ?( Da sollte es keine Sicherheitsbedenken geben.

      Flame hatte auf seinem Sport Edition auch im Sommer 18er und im Winter Santa Monica mit 225er Winterreifen. Mann könnte zwar denken 225er sind ein bisschen breit aber beim R mit 4 Motion würd ich auch 225er Winterreifen fahren, schliesslich wiegt er nicht gerade wenig und Du willst ja auch noch ein wenig Traktion haben.


      225/40/18 Winterreifen brauchst Du nicht extra eintragen lassen. Die Reifengröße steht ja schon im Fahrzeugschein eingetragen. Wenn Du die Aristo behältst und dort Winterreifen in der Dimension montieren lässt brauchst Du gar nichts machen, ausser nen "Tempo 190 oder 210 etc) auf Komibinstrument pappen. :)


      Willst Du auf jeden Fall nächsten Sommer neue Felgen haben, dann verkauf doch die Aristos mit den Sommerreifen jetzt falls Du jeamand findest (Ebay sei dank findet man ja heut Käufer für alles) und besorg Dir ein paar Santas oder andere schöne 17" Felgen mit Winterreifen . Denn 18" Winterreifen werden sicher recht teuer sein und 18er als Winterreifen sind glaub ich auch ein bisschen "too much" ;)

      So würd ich es jedenfalls machen.

    • RE: R32: Winterreifen auf Serienfelgen?

      Original von Hai Hamburg
      Da überlege ich mir doch lieber, im nächsten Früjahr neue Felgen zu kaufen, und die OZ Aristo als Winterräder zu nehmen.

      Was ist allgemein zu 18" Winterrädern mit 225er Bereifung zu sagen? Haltet Ihr diese Kombination unter dem Sicherheitsaspekt für vertretbar?


      Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe!


      Wenn es geht, dann würde ich die (hässlichen) R32-Felgen im Winter fahren.

      Ich fahre 225er auf 17" und habe auch 4motion, von daher kein grosser unterschied zu dir, ausser der motorleistung.
      ich hatte mit der breite in zwei wintern noch keine probleme, obwohl mir der reifenfutzi schon nen vogel gezeigt hat als ich ich die 225er zum ersten mal draufziehen lies. :D
    • Die Beschränkung im Fahrzeugschein gilt doch nicht für die Art der Reifen.
      Also ob Sommer-oder Winterreifen ist egal. Kannst also eigentlich Winterreifen raufziehen. Werden aber bestimmt nicht günstig sein. :D

      /Edit

      O.K. mal wieder zu langsam. :(

      MfG Sven :)
      ------------------

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sven ()

    • Original von DerAlex
      Denn 18" Winterreifen werden sicher recht teuer sein und 18er als Winterreifen sind glaub ich auch ein bisschen "too much" ;)


      Preislich ist der Untschied zw. 17" und 18" WR gar nicht so gross, spiele nämlich auch mit dem Gedanken. :]
    • Hm, vielleicht hat sich das in den letzten 2-3 Jahren ja geändert. Wahrscheinlich fahren mittlerweile immer mehr Menschen die Wi Reifen in der Größe :D

      Übrigens meinte Flame auch der Reifendealer hat ihn für verrückt gehalten als er mit Santas und 225er Winterreifen ankam :D

    • kauft doch irgendwelche billigen 17 und 205er reifend rauf udn fertig, dann bleiben die arsito wenigstens heile :))

    • @ Fanta:
      Dann ziehst Du Dir einfach die Winterreifen auf die Aristo, richtig!? Weißt Du schon, welchen Reifen Du nehmen wirst? Die Größe bleibt doch die gleiche, wie im Sommer auch, oder!? Also 225/40R18? Welche Felgen willst Du Dir denn im nächsten Jahr zulegen?

      Original von Planett
      kauft doch irgendwelche billigen 17 und 205er reifend rauf udn fertig, dann bleiben die arsito wenigstens heile :))

      Ich möchte mir wahrscheinlich sowieso neue Felgen für den Sommer holen. Und bevor ich mir für ca. 1.500,- Euro neue Winterreifen mit Felgen kaufe, ziehe ich doch lieber Winterreifen auf die Aristos. Dabei komme ich günstiger weg, und ich kann die Serienfelgen behalten - nur als Winterfelgen.

      Also gibt es keine Probleme mit 18" und 225er Bereifung im Winter? Sehe ich das richtig?
    • Original von Hai Hamburg
      Also gibt es keine Probleme mit 18" und 225er Bereifung im Winter? Sehe ich das richtig?


      wenn ich mit 17", 225er und 4motion keine probleme im absoluten tiefschnee-allgäu habe, dann sollte ihr auch keine haben. ;)

      in der aktuellen autobild test + tuning werden übrigens 18" winterreifen getestet.

      ich fahre nokian im winter. gut, günstig und intelligent!
    • Winterreifen auf Serienfelgen?

      Hallo Hai Hamburg,

      Du solltest Dir überlegen, ob Du eventuell Schneeketten im Winterurlaub o.ä. nutzen möchtest. (z.B. dürfen einige Pässe nur mit Scheeketten befahren werden)

      Auf 225 Reifen darfst Du definitiv keine Schneeketten fahren.

      Fahre selbst einen V6 4motion und habe das gleiche Problem bei der Auswahl von Winterreifen gehabt, da Mindestgröße 205er sind.
      Nach durchstöbern vieler Testberichte habe ich mich dann für 205er Reifen (Michelin Alpin) entschieden, da bei den 225ern keiner dabei war der mit "gut" abgeschnitten hat.
      Achtung bei den Testberichten auch den Geschwindigkeitsindex berücksichtigen.

    • RE: Winterreifen auf Serienfelgen?

      Original von Miky
      Hallo Hai Hamburg,

      Du solltest Dir überlegen, ob Du eventuell Schneeketten im Winterurlaub o.ä. nutzen möchtest. (z.B. dürfen einige Pässe nur mit Scheeketten befahren werden)

      Auf 225 Reifen darfst Du definitiv keine Schneeketten fahren.


      Mal abgesehen davon das man auf einigen Passstrassen Schneeketten vorgeschrieben bekommt, die Teile braucht man wirklich nicht.
      Wo ich letztes Jahr überall hoch gejagt bin, da würdet Ihr Augen machen. ;)
    • RE: Winterreifen auf Serienfelgen?

      Original von f1homy

      wenn ich mit 17", 225er und 4motion keine probleme im absoluten tiefschnee-allgäu habe, dann sollte ihr auch keine haben. ;)

      Da hast Du wohl Recht. Der Winter hier in Hamburg ist wirklich nicht der schneereichste.

      in der aktuellen autobild test + tuning werden übrigens 18" winterreifen getestet.

      Das habe ich auch in der Auto Bild gelesen. Trotzdem danke für den Tipp. Da werde ich mich mal informieren.

      Original von Miky
      Hallo Hai Hamburg,

      Du solltest Dir überlegen, ob Du eventuell Schneeketten im Winterurlaub o.ä. nutzen möchtest.

      Danke für den Hinweis, aber das kommt für mich nicht in Frage. Ich komme hier im Winter - zumindest mit dem Auto - nur selten weiter aus Hamburg raus.

      Wie sieht es eigentlich mit dem Speedindex aus. Der Preisunterschied zwischen H (bis 210 km/h) und V (bis 240 km/h) ist wirklich sehr gering bzw. bei einigen Modellen nicht vorhanden. Ich tendiere im Moment zu Speedindex V. Was sagt Ihr? Welchen Speedindex habt Ihr?