Tieferlegen möglich nach fast 60 TKm ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Tieferlegen möglich nach fast 60 TKm ?

      Servus,

      wollte mal fragen ob ihr wisst ob ich meinen Golf der schon fast 60 TKm hat noch mit Federn (50 / 50 von H&R) noch Tieferlegen kann oder ob es da probleme mit dem Dämpfern geben kann?

      Oder würdet ihr mir bei so vielen Km zu einen neuen Fahrwerk empfehlen?

      Danke im vorraus

      FSi Ben

      Gruß Beni :)
      Mein Umbauthread jetzt mit 19" Audi Felgen und H&R Fahrwerk (Neue Bilder S.16)

      Besitzer von 19" Audi A6 Felgen im RS4 Design in Titangrau & ein H&R Gewindefahrwerk
    • also hättest du gesagt du nimmst 35er federn dann hät ich noch okay gesagt...
      aber 50er würd ich den dämpfern nicht mehr zu trauen.
      Wirst dann schnell deine dämpfer tauschen müssen...
      Also am besten ein Fahrwerk oder wenn du Komfort haben willst,
      kauf dir original dämpfer von vw und die 50er federn

      -VCDS Codierungen,
      -Fehlerspeicher auslesen
      -RNS 510 Firmware- und Kartenupdate
      -->PN

    • vw dämpfer mit federn ist nicht gleich komfort. das h&r cup kit im golf iv, war z.b. kompfortabler aus meine vw dämper mit 40 mm ap federn.

      Gruß
      Feldi

      bash schrieb:

      beim nächsten tuning treffen of life einfach den stick presenten. mal gucken wer schneller ready to splash ist :thumbsup:
    • Muss nicht 50er Federn haben, hatte nur so gedacht aber neue Dämpfer wollte ich mir eigentlich nicht kaufen da ich noch in der Ausbildung bin und daher nicht so das Geld habe.

      35er Federn würden aber gehen oder wie?

      Gruß Beni :)
      Mein Umbauthread jetzt mit 19" Audi Felgen und H&R Fahrwerk (Neue Bilder S.16)

      Besitzer von 19" Audi A6 Felgen im RS4 Design in Titangrau & ein H&R Gewindefahrwerk

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FSI Ben ()

    • Original von FSI Ben
      Muss nicht 50er Federn haben, hatte nur so gedacht aber neue Dämpfer wollte ich mir eigentlich nicht kaufen da ich noch in der Ausbildung bin und daher nicht so das Geld habe.

      35er Federn würden aber gehen oder wie?


      das wird für den anfang reichen. nur später wirst du dich ärgern das du nur 35 mm federn geholt hast. ist fast bei jedem so. dann kaufst du dir später entweder ein gewinde oder ein sportfahrwerk mit mindestens 50 mm tiefgang

      Gruß
      Feldi

      bash schrieb:

      beim nächsten tuning treffen of life einfach den stick presenten. mal gucken wer schneller ready to splash ist :thumbsup:
    • Ich empfehle dir das sportline fahrwerk mit 50er H&R.

      Das Fahrwerk bekommste schon ab 90€ bei ebay und die Federn für 160€ inkl. versand und dann haste ach noch komfort und schön tief !

    • das wird für den anfang reichen. nur später wirst du dich ärgern das du nur 35 mm federn geholt hast. ist fast bei jedem so. dann kaufst du dir später entweder ein gewinde oder ein sportfahrwerk mit mindestens 50 mm tiefgang

      Du sagst es ! Hab mir letzten Oktober auch die 35 mm H&R-Federn eingebaut. Nun regt es mich tierisch auf, denn der Höhenunterschied zum Originalfahrwerk ist nicht besonders groß ! Naja nun spar ich für ein Gewinde :]

      Volkswagen - Das Auto

    • hi,

      bei der Kilometerleistung, würde ich mir eh mal richitg überlegen, ob ich nicht gleich ein Komplettfahrwerk holle. Da man eh sagt, bei 80-100tkm sollte man die Dämpfer austauschen.

      Da du schon 60 hast hast, hmmm.

      MFG

    • also ich hatte bei meinem 4er golf auch nach 80.000 km die 35mm H&R eingebaut, ohne dämpfer... und als ich ihn mit etwas mehr als 110.000 km verkauft habe waren die immernoch top in ordnung !! komm auch viel drauf an wo und wie du fährst ;)

    • hatte auch in meinem Passat mit 55.000 km 40er Federn eingebaut, bis zum Verkauf (3 Jahre später) und 160.000 km auf der Uhr gabs keinerlei Probleme...