Fitness Center - wie funktioniert's?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Fitness Center - wie funktioniert's?

      Hallo,

      ich benötige dringend hilfe zu folgendem sachverhalt:

      ich möchte mir eine kraftstation für zuhaus kaufen. nun steht in der artikelbeschreibung das bei der kraftstation 63,8 kg Gewichte verbaut sind. Über das Flaschenzugsystem hat man aber eine gewichtsbelastung bis 130 kg.

      Kann mir das vielleicht mal einer ganz genau erklären? Ich verstehe es so, dass man effektiv mit bis zu 130 kg trainieren kann, reel aber mx. 63,8 kg "hebt"? richtig.

      und funktioniert das dann auf alle übungen wie butterfly, latisimus, brust, etc?

      und steht dann an den gewichtsblöcken die reele kg zahl oder die effektive welche man zieht?

      ich hoffe hier gibt es welche die sich damit auskennen und mir das vielleicht genauer erklären können. danke

    • Die einzig logische Erklärung für mich wäre, dass pro Arm 63,8 kg benutzt werden.

      63,8kg = 65 (aufgerundet)

      65x2=130kg



      Durch den Flaschenzug wird das Heben ja eigentlich einfacher?! oO
      Sehr verwirrend....

      Hast du eienn Link zu dem Produkt?



      VCDS im Wetteraukreis und FFM
    • Also ich weiß ja nicht wie das sonst so bei dir aussieht, ich würde dir allerdings davon abraten so eine Station zu kaufen. Meiner Meinung nach macht man das 5 mal und dann stellt man fest, dass es tot langweilig ist wenn man alle paar Tage ALLEIN eine Stunde oder mehr im Keller sitzt um zu trainieren.

      Wenn du also wirklich was erreichen willst, dann geh lieber in ein Fitness Studio, da sind die monatlichen Kosten nämlich ein zusätzlicher Ansporn um tatsächlich hin zu gehen ;)
      ... außerdem gibt es dort bestimmt viel mehr hübsche Mädels zum anschauen als in deinem Hobbyraum :D

      Gruß Arnold
      meinGOLF.de Administrator

    • Hier gilt denke ich mal das Hebelgesetz.

      JEder kennt ja den Spruch "unendlich ist des Meisters Kraft wenn er mit Verlängerung schafft"

      Genauso gehts umgekehrt. Wenn der Drehpunkt zum Benutzer hin verschoben wird, höngen die Gewichte am längeren Hebel und du brauchst ein vielfaches der eigentlichen GewichtsKRaft um sie anzuheben

    • ich geb sicherlich nicht haufen kohle für fitnessstudio außer. da ich das gerät nicht allein kaufe hab ich in einem halben jahr die kosten rein.

      also kommt das schon hin, dass nur 63,8 kg sind aber ich durch die physik bis zu 130 kg ziehen kann - richtig?

    • soo, also ich muss bald eine entscheidung treffen, also bitte ich nochmal kurz zum endspurt.

      hier gibt es doch sicher welche die im fitness sind und wissen wie das funktioniert und ob ich es richtig verstanden habe. ALSO?

    • *hochhol*

      kann denn nun mal bitte eim ExPERTE (und ich bin mir sicher hier gibt es genug leute die wissen wie das funktioniert) das rätsel endgültig lösen?

      DANKE

    • Was willst du mit dem Gerät erreichen einen Bandscheibenvorfall?
      Es ist klein und wackelig,hat zu wenig Gewicht, einfach absolut nicht zu gebrauchen um nur ein bisschen Muskelwachstum anzuregen!!!Man kann absolut keine der wichtigsten Grundübungen an dem Gerät ausführen!Deine Bewegungsabläufe sind mit dem Teil einfach nur abgehackt.Geh einfach mal ins Studio und frag nach einen Pobetraining und schau dir die Gräte an.Dann wirst du schnell festellen das dieses teil einfach nur rausgeschmissenes Geld ist.Und allein mit dem Gerät kommst du nicht weit, dir fehlen zum guten Grundtraining Kurzhanteln Langhantel SZ oder Curlhantel.

      vr6specialist.nl/tuning/tekst/cases.php?t=nl&case=1218122538

      .....................Golf 4 V6 Turbo zu Verkaufen
      ................

      Mangelndes Reaktionsvermögen am Start;

      wird durch ein "deutliches"Plus an Mehrleistung ausgeglichen....
    • warum bandscheibenvorfall?

      ich war lang genug in einem fitness studio und habe beiträge über 40 € / monat satt.
      und woher nimmst du deine info das ich weder kurz- noch langhantel habe?

      nur weil ich nach dem gerät frage? ich möchte mir aber lieber allein was kaufen (und glaub mir die geräte weichen nicht sehr groß von dem fitnessstudio ab wo ich war). klar haben die dort andere und mehr, aber das ist nur geldabzocke. wenn ich mir das gerät kaufe und nach einem jahr sage das ist nix, dann hab ich erstens geld gespart, kann es wieder verkaufen und bin an keinen vertrag gebunden.

      ich frage hier weder wie man trainieren muss noch ob es hilft. ich möchte nur wissen ob man über das flaschenzugsystem aus den 63,8 kg 130 kg macht - FERTIG.

      Ob ihr das für sinnvoll haltet oder nicht ist mir, so leid es mir auch tut, im moment erstmal egal. da können wir gern ein anderes thema eröffnen und drüber diskutieren.

      ich möchte nur die o.g. frage kurz und verständlich beantwortet haben.

    • OK
      Da du ja anscheinend schon seid "Jahren" tainierst solltest du wissen was du tust.
      Wie es in der Artikelbeschreibung steht sind es 63,8 kg kannst ja nachrechnen.Bin dabei aber nur auf 63.1kg gekommen kann mich aber auch verrechnet haben ;).Ich glaube aber nicht das sich das Gewicht durch das System verdoppelt sondern eher vereinfacht.
      Wenn du dir es gekaufthast kannst ja mal einen Erfahrunbericht schreiben wie es sich Trainiert mit so einen high tec Gerät aus einem Gartenhauscenter ;)
      Train Hard feel Good

      vr6specialist.nl/tuning/tekst/cases.php?t=nl&case=1218122538

      .....................Golf 4 V6 Turbo zu Verkaufen
      ................

      Mangelndes Reaktionsvermögen am Start;

      wird durch ein "deutliches"Plus an Mehrleistung ausgeglichen....
    • na dann los mein lieber honk, lass deine argumente hören gegen ein solches gerät zuhaus? ich möchte keine grundsatzdiskussion ob fintess gut oder schlecht ist, aber da du hier eindeutig gegen fitnessgeräte im privaten gebrauch wetterst dann richtig. ich will argumente hören.

      ich bin sicher kein "fitness"experte, aber warum soll ein "heimtrainer" von der funktionalität schlechter sein als einer im fitnessstudio? weil da vielleicht nicht soviel übungen möglich sind? klär mich bitte diesbezüglich auf.

      ich wollte nur wissen wie das mit der 130 Kg belastung bei diesem gerät funktionieren soll. wer sagt das ich es kaufe. es gibt auch andere geräte.

      fakt ist aber, dass ich mir ein solches gerät für den privat gebrauch holen will. Also entweder trägst du zum thema bei oder sparst dir die zeit zu schreiben.

      wenn du mir an objektiven argumenten erklären kannst warum es vielleicht nicht geht mit 63,kg auf 130 Kg gewichtsbelastung zu kommen oder warum ich deiner meinung nach einen bandscheibenvorfall (türlich) bekommen, dann los. du kannst mir auch gern andere geräte empfehlen, aber eine andere diskussion steht nicht zur debatte.

    • 1. Die 130kg sollen durch eine andere Übersetzung erreicht werden.

      2. Wenn du schon mal vernünftig in einem Fitnessstudio unter professioneller Anleitung trainiert hast, wirst du mit so einem Teil nicht zufrieden sein. Diese Geräte sind der absolute Müll. Wir hatten bei uns im Fitnessraum auch mal so ein Teil stehen, die Übungsausführung mit den Dingern kannste vergessen. Das haben auch sämtliche Kommilitonen schnell gerafft, so dass von 40 Leuten in unserem Jahrgang KEINER mehr an diesem Teil trainiert hat sondern alle (erfolgreich) ihr Training alternativ gestaltet haben.

      Gegen das Training zuhause ist prinzipiell nichts einzuwenden, aber mit so einem Teil wirst du nicht viel Freude haben. Die Verarbeitung ist - außer bei den 2000€-Teilen - absolut mangelhaft.

      Ich würde dir Folgendes raten: a) Hantelbank kaufen oder selber bauen + Langhantel b) wenn möglich Klimmzugstange im Keller oder so montieren c) evtl. Kniebeugenständer d) VIEL Gewicht + SZ- und Kurzhanteln kaufen e) vernünftigen Trainingsplan erstellen. Mit dieser Ausrüstung kannst du alles trainieren: Brust (Flachbank-, Schrägbank-, Negativdrücken), Bizeps (LH- und Kurzhantelcurls), Rücken (Klimmzüge eng/weit, Kreuzheben, Rudern usw.), Trizeps und Beine (Kniebeugen, Wadenheben usw.). Für die Bauchmuskeln braucht man so ein Multiteil auch nicht.

      Training zuhause ist defintiv möglich, aber nicht mit diesen Pseudo-Geräten. Falls du wirklich gute Tipps für den EIgenbau brauchst, meld dich bei Hantelfix aus diesem Forum: muskelpower-forum.de/viewtopic…hlight=hantelbank&start=0

      Da bekommst du auch nen guten Trainingsplan und ANleitungen, wie du die Übungen richtig ausführst. Ich vermute mal in diese Richtung sollte der Hinweis mit dem Prolaps gehen. Die falsche Ausführung kann zu massiven Beschwerden führen...einen Bandscheibenvorfall wirst du mit dem Dingen aber wohl nicht bekommen, da man mit dem "Pipi-Dingen" eh nicht richtig trainieren kann. Und mit den Maschinen ist die korrekte Ausführung überwiegend nicht möglich. Also zum

      Falls du noch nicht überzeugt bist, hier die Nachteile:

      1. Wenn du nicht gerade 1,60m klein bist, ist der Latzug viel zu nah am Körper = die korrekte Ausführung ist nicht möglich. Man zieht also schon mit fast zu 90° angewinkelten Armen.

      2. Das gleiche Problem bei der Brustübung (Bankdrücken will ich das mal nicht nennen :D:( Der Bewegungsradius reicht einfach nicht aus. Und das Gerät bei uns in der FH war absolut kein Billigteil sondern eigentlich recht teuer...

      3. Dips oder unteren Bauch kannst du an dem Teil auch nicht ausführen. Für Dips ist so wie ich das sehe keine Möglichkeit gegeben. Falls doch hängt man schnell mit der Gesicht auf dem Turm...eher unschön. Für den unteren Bauch ist die Auflagefläche auch zu gering, der Unterarm ist zu lang, so dass man mit den Händen nicht die "Joysticks" greifen kann. Außerdem sind die Dinger so wackelig, dass sie fast umkippen wenn man sich da reinhängt...

      4. Wer braucht den Stepper?? :D Cardio kann man wunderbar im Wald oder sonstwo machen und garantiert nicht an so einem Billgteil.

      Das Einzige was einigermaßen funktioniert ist der Beinstrecker. Aber dafür 350 € ausgeben? Zumal man bei 60kg Gewicht nicht wirklich von einer Belastung sprechen kann...

      Fazit: Für Frauen (1,60, 53kg) vll. OK, wer aber wirklich ernsthaft trainieren will, sollte meine Tipps befolgen und das o.g. FOrum aufsuchen. Dann klappt es auch mit dem Waschbrett und der gewünschten Strandfigur anstelle eines Strichmännchens 8o :]

      grüße

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hexenmann ()