WICHTIG! Gibt es Problem beim H&R Stabi-erbau?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • WICHTIG! Gibt es Problem beim H&R Stabi-Verbau?

      Hallo an alle!
      Ich werde morgen in der Werkstatt meines Freundes einen H&R Stabi für meinen 1.8 T verbauen.
      Muss ich irgendetwas beachten??
      Der Verkäufer meinte dass der Motor etwas abgelassen werden muss um den Stabi richtig reinzubekommen.... stimmt das?

      Wäre für eure schnellen fachlichen Antworten echt super dankbar!

      Gruß
      Paddy

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BlackPanther ()

    • Aus diesem Grund sollte man einen Stabi auch gleich verbaun wenn man eh grad dabei ist das Fahrwerk zu montieren,spart Arbeit! :rolleyes:

    • Klar spart man sich arbeit, nur leider wars mit der Kohle einfach etwas knapp... ;)
      Na dann werd ich mal mein Glück versuchen. Es sind ja auch Menschen da ich das schon gemacht haben...

      Trotzdem thanks!

      gruß

    • Moin!
      So der Stabi ist drin! :]
      Und soll ich euch was sagen, ......... ?(
      Das war so ein riiiiiieeeesen Sch...... den einzubauen! :(
      Sage und Schreibe 3 Std. bis das Auto wieder unten war von der Hebebühne!
      Aber er ist drín und es fahrt sich echt bombig gut jetzt! Stabilere Seitenneigung des Fahrzeugs noch zusätzlich zu der Verbesserung des Problems mit der Antriebswelle......

      nur jetzt müssen noch andere Domlager rein, weil die Originalen quietschen und Knarren echt mächtig.... Die halten einfach die Härte des Fahrwerks nicht stand.....

      Gruß

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BlackPanther ()

    • Original von Nico
      3Std. mit ner Hebebühne und Scheissarbeit? Stell Dir das mal mit 2 Wagenhebern vor. *hrhrhr* So haben wir es bei mir gemacht. :D *NieWieder*

      Gruß,
      Nico


      und wie lange hats dann gedauert? muss man danahch dann eignetlcih zum tüv?....was musste denn alles gemaht werden?
    • Original von Nico
      3Std. mit ner Hebebühne und Scheissarbeit? Stell Dir das mal mit 2 Wagenhebern vor. *hrhrhr* So haben wir es bei mir gemacht. :D *NieWieder*

      Gruß,
      Nico



      Hallo!
      ich habe schön öfter Stabis im 4er umgebaut.
      Mit Gewindefahrwerk habe ich 2 Std. gebraucht und das alles ohne Hebebühne.
      Nur mit einem Wagenheber und unterstellböcken.
      MFG
    • Also wir haben nur für den Stabi annährend 2 Stunden gebraucht bei gemütlicher Arbeitsweise. Dämpfer und Feder wechseln ist hinten ja pro Seite in 15Min gemacht aber vorne ist das einfach alles viel zu ätzend.

      Gruß,
      Nico

      Viele Grüße aus Hamburg,
      Nico

      "Mein .:R32" -> VERKAUFT!