Wie Aggregatenträger abdichten?

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Wie Aggregatenträger abdichten?

      Moin moin,
      Die Dichtung an meinem Aggregatenträger auf der Fahrerseite ist nicht ganz dicht.
      Wenn es viel regnet dann „zieht“ sich dass Wasser über die Türdichtung und in denn Innenraum. Der hintere Fußraum ist ein bisschen nass.
      Jetzt war ich bei VW und wollte ne neue Dichtung kaufen aber die Dichtung ist nur zusammen mit dem ganzen Aggregatenträger zu haben (da sie da dran ist). Der Fensterheber ist in denn Aggregatenträger eingenietet den müsste ich auch mit kaufen sind dann irgendwas bei 120€.
      Will es jetzt selber abdichten. Nur was dafür nehmen. Muss ja dichten aber darf nicht zu doll kleben da man den Aggregatneträger ja später auch noch abnehmen soll.
      Vielleicht Silikon? Habt ihr da Ideen?

      Lg Torben

    • Ne ne dass Wasser läuft am Aggregatenträger runter (dass ist ja normal) aber dann läuft es wegen der kaputten Dichtung runter. Da staut sich dass Wasser bzw. läuft über die Türdichtung da es nicht weg kann.

    • Original von Michael
      Schonmal den Wasserablauf der Tür freigemacht? Da sammelt sich gerne mal das Wachs, wenn's warm ist.....

      Denn damit so Wasser nach innen laufen kann, müssten ja min 10cm Wasser in der Tür stehen. ?(


      Hast schon Recht, aber beim Skoda war das genauso. Abläufe frei. Getestet mit Gartenschlauch und reichlich Wasser :D Das Wasser kam schön unten aus den Abläufen und trotzdem durch die Dichtung des AGT.

      @Razer
      Ich hab Silikon für den Innen- und Außenbereich bzw. für Feuchträume genommen

      Gruß
      Jörg

    • Moin,
      War vorhin im Baumarkt wolle eigentlich Silikon kaufen.
      Mir ist ein Verkäufer über den weg gelaufen (passiert ja nicht so oft :D ) also hab ich den mal gefragt und der rät davon ab. Im Silikon ist Essigsäure und manchmal auch Salzsäure. Greift also den Lack an. Ist ja auch nicht so lustig. :rolleyes:
      Oder ist dass beim Aggregarneträger kein Problem? Hab die Tür noch nicht auseinander gehabt.

      Lg Torben