R32 oder GTI Felgen auf Jetta

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • R32 oder GTI Felgen auf Jetta

      Hallo, habe mal paar Fragen.
      Wie sieht es aus wenn ich mir originale R32 oder GTI Felgen auf meinen Jetta machen lasse, müssen diese dann vom TÜV eingetragen werden obwohl es original VW ist?

      Und würden diese Felgen auf dem Jetta überhaupt wirken??

      MfG Hakel

    • Sofern die Rad/Reifengrößen noch nicht im Schein stehen müssen diese auch eingetragen werden; du brauchst also nur nicht zum TÜV wenn du schon ab Werk Felgen und Reifen der gleichen Größe und ET verbaut hast.

      Wie die GTI Felgen auf dem Jetta aussehen ist eigentlich ganz einfach: in den USA gibt es ja den Jetta GLI ;)

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI
    • Selbst wenn die nicht im schein stehen ist das kein problem solange es OEM Felgen sind. In den neuen Fahrzeugscheinen werden eh nicht alle Kombinationen aufgeführt, so habe ich z.B. einen Wagen ab Werk bestellt mit 225ern auf 17", in der Zulassungsbescheinigung waren dann nur 195er auf 15" und 205er auf 16" aufgeführt. Du brauchst dann nur eine Unbedenklichkeitsbescheinigung vom Hersteller und dann ist es in Ordnung... =)

      Ich find die stehen dem Jetta auch ganz gut :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bad.ass ()

    • Wenn dein Jetta rot ist, was ich nicht denke dann nur Gti Felgen sonst R32. Aber ich würds auch vom Preis abhängig machen. Was ich so bei Ebay gesehen habe sind 18 Zoll R32 meist günstiger als Gti Felgen auch wenn das Angebot kleiner ist.

      Gruß
      Christian

      P.S. Als ich jetzt in der Usa war habe ich einen knallgelben GLI Jetta beim Vw Händler gesehen, könnte mir schon gefallen auch der Preis mit nur 24000 Dollar war nicht schlecht. Billiger als mein Gt auf jeden Fall. Preis natürlich ohne Steuern für Export.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von cdom81 ()

    • Original von cdom81
      Wenn dein Jetta rot ist, was ich nicht denke dann nur Gti Felgen sonst R32. Aber ich würds auch vom Preis abhängig machen. Was ich so bei Ebay gesehen habe sind 18 Zoll R32 meist günstiger als Gti Felgen auch wenn das Angebot kleiner ist.

      Gruß
      Christian

      P.S. Als ich jetzt in der Usa war habe ich einen knallgelben GLI Jetta beim Vw Händler gesehen, könnte mir schon gefallen auch der Preis mit nur 24000 Dollar war nicht schlecht. Billiger als mein Gt auf jeden Fall. Preis natürlich ohne Steuern für Export.


      so seh ich das auch .. schade nur dass r32 felgen etwas rar sind (auch ebay). knallgelber GLI? war nicht zufällig der Fahrenheit?



      :)
      Hangloose
    • Hey der Jetta mit den R32 Felgen sieht ja echt nett aus.
      Also mein Jetta wird Graphit blue.

      Und wie sieht es denn jetzt mit der Eintragung aus, weiß jemand was genaueres?

    • Original von bad.ass
      Selbst wenn die nicht im schein stehen ist das kein problem solange es OEM Felgen sind. In den neuen Fahrzeugscheinen werden eh nicht alle Kombinationen aufgeführt, so habe ich z.B. einen Wagen ab Werk bestellt mit 225ern auf 17", in der Zulassungsbescheinigung waren dann nur 195er auf 15" und 205er auf 16" aufgeführt. Du brauchst dann nur eine Unbedenklichkeitsbescheinigung vom Hersteller und dann ist es in Ordnung... =)

      Ich find die stehen dem Jetta auch ganz gut :)


      wer lesen kann... ;)
    • Das ist so nicht ganz richtig. Die neue Zulassungsbescheinigung ist dahingehend natürlich etwas verwirrend, aber genau genommen verhält es sich so:
      In den neuen papieren stehen die werksmäßigen Bereifungen-nimmt man ab Werk optinal Sonderräder, so sind diese im "Brief" eingetragen im "Schein" (was jetzt eben I und II ist) aber nicht. Aber der Nachweis kann grundsätzlich erbracht werden daß diese Felgen ab Werk montiert und freigegeben wurden.

      Will man sich jetzt im Nachhinein andere Felgen/Reifengrößen montieren ist es völlig egal ob es OEM Felgen oder welche aus dem Zubehör sind-beide müssen trotzdem beim TÜV abgenommen und eingetragen werden und dies wird auch in den neuen Papieren (I) unter Feld 22 eingetragen-so wie es im Prinzip schon immer war. VW vergibt nur Bescheinigungen, mit deren Hilfe man Sonderräder eben so eintragen lassen kann.

      Auch wenn in derneuen Zulassungsbescheinigung I nur noch so wenig drin steht, liegt die Nachweispflich immer noch beim Halter. Also kann die Polizei bei einer Kontrolle o.ä. die üblichen Maßnahmen ergreifen wenn man keine Nachweis über die Eintragung der Räder hat.

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI