Laptop Beratung! MAX 1200€

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Laptop Beratung! MAX 1200€

      Da im pc&handy thread nicht wirklich einer was dazu schreibt, wollt ich das ganze nochmal separat einstellen!

      gesucht ist ein Laptop bis max. 1200€ billiger is immer gut!

      da ich ab september mein ba studium beginne möcht ich auch anfang september eins zulegen (studenten kriegen an der uni rabatt) wenn auch net viel..

      hauptsächlich soll es fürs studium dienen sprich internet surfen textverarbeitungen usw! sollte aber vll mal ein neues spiel spiele könne (nebensächlich) bin nicht so der porgammer!

      hab mir jetzt mal die connect (August 2007) geholt:

      da sind einige drin mit der neuen SANTA ROSA TECHNIK

      weiß nicht was das heißt sollen aber sehr viel power haben!
      da es mein erstes notebook ist dacht ich das ich mir lieber eins hole mit neuer technik!
      anstatt eins mit alter...?!

      und zwar das günstigste ist das fujitsu siemens Amilo Pi 2515 (T7100)
      für 999€ auch das günstigste! -win. vista home basivc

      connect empfielt das Toshiba Tecra A9 (PTS52E-00W00GGR)
      für 1234€ -win. vista business

      sind alle auch mit der neuen win vista hab ich noch keine erfahrung mit...
      was man so hört soll win vista alles andere als gut sein zur zeit habe ich xp!

      oder ist sowas zu empfehlen: (ein gebrauchtes)
      klick
      sprich ein gebrauchtes bin aber skeptisch...

      manchen meine ein macbook bzw empfehlen apple...
      leider hab ich keien erfahrung damit da ich bisher nur microsoft benutzte...

      der neue ACER ASPIRE 5920G find ich auch net schlecht...



      kann mir jemand der mehr ahnung hat als ich weiter helfen?!

    • hallo

      windows vista und xp unterscheiden sich generell in der grafik und benutzeroberfläche, wobei ich beide systeme habe und muß sagen das der umstieg auf vista nicht wirklich probleme gibt in der bedienung sonder extreme probleme mit deiner hardware.
      die meisten hardware produkte funktionieren schlicht und einfach nicht mehr...wie z.b. drucker, externe festplatten usw....hierzu mußt du warten bis der hersteller updates anbietet.

      ich persönlich sage "arbeite weiter mit xp" den vista wird nur als zwischenlösung mittlerweile sogar von experten angesehen.

      zum laptop würde ich dir folgende eigenschaften als min. raten.

      prozessor. intel duo core 2 oder amd taurino 2x

      festplatte. 120-160 GB

      grafik. auf keinen fall "grafik on board" sonder eine grafikkarte mit min.256 Mb

      für das internet. eine 1Gb Lan-karte

      min.15" bildschirm...besser ist 17" ist dann zwar schwerer aber wenn du oft damit arbeitest lohnt sich das.

      wenn möglich bluetooth...habe damit mein handy verbunden ist echt ne tolle sache

      hersteller denke ich ist nicht unbedingt prio 1 ich selbst habe ein fujitsu-siemens amilo laptop...bin damit sehr zufrieden, wobei hier auch der preis eine wichtige rolle spielt hatte vor 3.monaten 1499€ gekostet.


      wenn noch mehr fragen auftauchen kannst dich an mich wenden

      gruß "punktesammler"

    • danke für die ausführliche antwort...
      also das ACER ASPIRE 5920G erfüllt so die angaben die du gemaint hast außer wie schnell die lanschnittstelle ist find ich net...

      klick

      hab auch eine seite gefunde wo man selbst zusammestellen kann...
      leider weis ich net wie und was alles rein muß...
      klick
      oder
      klick
      der fujitsu siemens Amilo Pi 2515 erfüllt auch alle soweit sogar bluetooth aber die grafik is da nicht so gut glaub ich...
      klick


      aber alle mit 15.4 bildschirm..

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Sebo ()

    • Ich hatte bis vor kurzem ein Toshiba Satelite. War ich sehr zufrieden mit, außer das der Akku leider nicht sooo lange gehalten hat.

      Nachdem mir das Toshiba geklaut wurde hab ich mir ein Samsung gekauft.

      1,66ghz Centrino Duo, 2gig ram, 160gig platte, 2 Akkus, Bluetooth usw.

      Hat 1250€ bei MM gekostet ( ist jetzt ca 6 monate her ).

      Hat zwar nicht den neuesten Prozessor, aber ich bin super zufrieden damit, würde es mir jederzeit wieder kaufen.

      Gruß Tomy

    • Moinsen,

      ansonsten kann man auch mal nach einem MacBook schauen. Als ich noch jung und Student war (*HÜSTEL*), gab es von Gravis sehr günstige Angebote. Und das Notebook ist wirklich genial!

      Pascal

    • @punktesammler
      was meinst den zu dem was ich geschrieben hab...?!

      @pascalsv macbook hab ich jetzt auch schon gehört aber damit kenn ich mich net aus bin bisher reiner microsoft user gewese...

    • hallo sebo

      gut ich sage das mit dem macboock ist eigentlich auch kein problem, die haben sich ja mitlerweile für das windows betriebssystem geöffnet.

      allerdings habe ich mit mac´s keine erfahrung...es ist halt so wenn ich von vornherein ein windows laptop habe dann sollte es eigentlich mit den meißten angebotenen programmen und processorenleistungen keine probleme geben....gut windows hat auch so seine eigenheiten....ist aber das gängigste betriebssystem.


      habe mir mal deine vorschläge angeschaut...würde zum amilo greifen...dies hat zwar nicht die beste grafikkarte aber die ausstattung ist nicht schlecht...hat sehr viel arbeitsspeicher....festplatte reich auf jeden fall.
      wenn für dich der relativ kleine bildschirm kein problem ist, dann würde ich diese laptop nehmen.



      gruß "punktesammler"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Punktesammler ()

    • Vielleicht schaust du mal in die Aktuelle CT, dort sind auch einige gute Notebooks getestet worden.

      Ansonsten kann ich die Notebooks von Dell empfehlen.

      Du solltest dir auch überlegen, wie wichtig das Gerät für dich sein wird. (Damit meine ich zb. wichtige Daten für irgendwelche Abgaben, oder wie dringend brauchst du gegf. Ersatzteile oder ein Austauschgerät)

      Ich hab während meines Studiums diese Erfahrung machen müssen, das mir mein Notebook abgeraucht ist und ich nicht mehr arbeiten konnte. Nach 3 Wochen hatte ich endlich wieder ein lauffähiges Notebook.
      Bei Dell bekommst du da für relativ wenig Aufpreis nen 24 Stunden Support, der dir den Austausch binnen 24 Stunden garantiert.

      Auf solche Leistungen sollte man auch achten!

      Mfg
      Christian

    • also ich dacht jetzt eher an das:
      samsung R70
      bzw
      lenevo T60...

      denk schon das ich auf xp zurückgreifen werde bekomm ich das auch mit xp diese notebooks?!
      aber alle habe irgendwie einen 15 bildschirm hab jetzt gar keins mit größerem gesehe...

    • Hi

      also da ich in der IT BRanche tätig bin und dies auch Hobby mäßig betreibe will ich dir mal ein paar Firmen sagen die gut sind und welche von denen man besser die Finger lassen sollte.

      Positv:
      Samsung
      IBM
      Acer
      Panasonic
      (Asus)

      Negativ:
      Dell
      Fujitsu
      Medion!

      Das ist jetzt mal ne grobe Übersicht. Es kommt immer drauf an welche Ansprüche man hat.Diese ähnliche Reihenfolge war im letzten Jahr in einer CT drin.
      Was du an den Hardwareanforderungen beachten solltest:

      Prozessor:
      Intel coreduo
      keine AMD turions da die mehr strom verbrauchen

      RAM:
      min 1gb ddr2 ram

      Festplatte:
      min 100gb S-Ata

      Grafikkarte:
      keinenfalls onboard. am besten Nvidia oder ATI mit min 256MB "festen" Speicher für die Karte

      Display:
      min 15"

      Diverse Anschlüsse:
      Genug USB (<4),Card Reader, 100/1.000Mbit Lan, evtl. Bluetooth,W-lan

      Viele Grüße Chris

    • @vwgolfIV2007

      es wäre mal interessant, wenn du verraten würdest, wie du an diese Liste kommst ?

      Dell mit einem Billig Hersteller wie Medion in einen Topf zu werfen :rolleyes:

      Und von Acer kann man zwar sagen das sie gute Produkte haben, deren innerer Aufbau aber teilweise mehr als zuwünschen über lässt.
      Als Beispiel sei hier nur mal gesagt, das bei Nutzung des Notebooks über das Netzteil bei ausgebautem Akku die CMOS Batterie so stark belastet wird, das diese schon nach recht kurzer Zeit den Geist aufgibt, was zurfolge hat das beim Booten immer wieder die Zeit im Bios eingestellt werden muss da ansonsten der Bildschirm schwarz bleibt. Im übrigen möchte Acer für das wechseln satte 150,- € sehen.


      Mfg
      Christian

    • Moinsen,

      auch ich halte die Liste für fragwürdig. Nicht zuletzt weil jeder Hersteller verschiedene Modelle hat, die wiederum verschiedene Qualitätsansprüche befriedigen sollen.

      Ich habe ein Fujitsu-Siemens Lifebook (das mit der besten Ausstattung) und beruflich ein Lenovo (IBM) T60. Meine Erfahrung mit dem FuSi ist das vieler Testberichte: TOP (aber leider für den Threadersteller zu teuer mit +2.000 EUR)!!

      Ich empfehle einfach (wie immer bei solchen Sachen) einen Blick auf die Seite der Stiftung Warentest. Anhand ihrer Prüfkriterien kann man sehr schnell sehen, ob der Test für einen selbst zufriedenstellend durchgeführt wurde und man den Ergebnissen folgen sollte. 2 EUR kostet normalerweise der Abruf des Artikels, was bei einem solchen Gerät eher vernachlässigbar sein sollte.

      Pascal

    • @vwgolfIV2007
      kenn mich mit den teilen ja net so aus...

      kannst mir vll mal einen tipp geben?!
      ich brauche es vor allem fürs internet | Texverarbeitungsprogramme | eventuell auch für andere programme (maschinenbaustudium) und sollte auch mal vll ein spiel laufen...

      samsung r70?!
      lenevo T60?!
      acer aspire 5920G?!

      das fujitsu fällt laut deiner äußerung ja weg!


      @Red-Hot
      darf man fragen von wo und für wieviel es erworben hast?!
      schon nachteile entdeckt?!