zollkosten

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • hallo

      ich wollte eine gli aus den usa bestellen mit welchen zoll kosten muss man dabei rechnen ? wie könnte man die eventuell umgehen?

      mfg

    • Ich meine, mal ernsthaft? Willste die Karre in der Handtasche verstecken? Import geht ja nur per Schiff und da geht alles durch den Zoll, ohne Papiere läuft da nix.

      Spätestens wenn du das Auto hier anmelden willst, würde das sicher auffliegen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jeca333 ()

    • Ja, aber ich gaube, dass es noch nichtmal illegale Möglichkeiten gibt das zu umgehen ;o)

      Vielleicht bekommst du es hin, das Auto auf nen Schlauchboot zu verladen und damit selbst nach D zu paddeln... DAs mag ne Möglichkeit sein. Aber wie willst du das Auto dann in D ohne Zoll-Unbedenklichkeitsbescheinigung und Kaufvertrag anmelden?

      Spätestens da merken die dann, dass du keine 19% Steuer gezahlt hast und keine Zollgebühren (übrigens 10% bei Autos)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jeca333 ()

    • Es gibt keinen legalen Weg, die Einfuhrumsatzsteuer in Höhe von 19% und den Zoll einzusparen!
      Der einzige Weg wäre, wenn das Teil weniger als 22 € kosten würde. Das tut es aber nicht und daher kannst es vergessen.

      Lass es dir schicken und entrichte die anfallenden Abgaben.

      Alles andere ist Steuerhinterziehung nach §370 Abgabenordnung.

    • Original von jeca333
      Oh man und ich dachte es ginge ums komplette Auto ;o)


      Macht ja nix der Spruch war trotzdem gut

      Hab mal was aus China bestellt und musste nix zahlen. War aber nen riesen Wiggel mit der Überweisung. Die Sparkasse wolte die Privatadresse vom Kontoinhaber und die konten da kaum englisch und heben garnicht geschnallt das ich die Privatadresse brauch.

      Na ja wie gesagt da waren wohl Zollpapiere bei die den Inhalt erklären aber mit Einfuhrsteuer oder so war da nix.

      Lass dir die Rechnung per Mail schiken und das Paket in nem neutralen Karton ;)

      Gruß nightmare

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von nightmare ()

    • Also ich hab schon paar Sachen aus USA bestellt und ein wenig Erfahrung.

      Allgemein gilt:

      Achte darauf, dass die dich in USA nicht abzocken!

      Da das Paket ohne Umwege direkt nach Deutschland verkauft wird, musst du KEINE amerikanische Mehwertsteuer zahlen (VAT).
      Gibt viele, die die trotzdem abkassieren und behalten ;o)

      Du kannst den Zolltarif auf zoll.de ziemlich gut berechnen mittels TARIC

      Dann 1. Möglichkeit:

      Du machst alles korrekt. D.H. vor allem dein Verkäufer muss alles korrekt machen.
      Dazu gehört eine möglichst genaue Inhaltserklärung für den Zoll zu schreiben, am besten wäre, du schickst ihm eine deutsche, die du selbst verfasst.
      Und den genauen Wert der Ware auf das Paket aussen draufschreiben und Rechnung beilegen.

      Dann ist der Ablauf folgender: Paket kommt in D beim Zoll an, die berechnen die Zollgebühren und MWST, das Paket wird dir dann von der POST zugestellt, die Gebühren zahlst du dann an der Haustür beim Postboten.

      2. Möglichkeit:

      Der Verkäufer deklariert das ganze als Gift= Geschenk.

      Manche kommen damit durch, aber beim Großteil der Leute klappt das nicht, da mittlerweile fast alle Pakete aus USA geöffnet werden, wenn die Beschreibung zu knapp ist, oder eben etwas als Gift verschickt wird und keine Rechnung dabei ist.

      Dann muss man damit rechnen, dass man das Paket unter Vorlage einer Rechnung beim Zoll selber abholen muss und die Gebühren dort berappen muss. Es gibt zwar keine Strafzölle, aber es ist halt umständlich extra deswegen zur Zollstelle fahren zu müssen.

      Viele denken halt, wenn ich es als Geschenk verschicke, muss ich nix zahlen. Dem ist aber nicht so. Denn den Zoll interessiert es prinzipiell nicht, wieviel für die Ware gezahlt wurde, sondern nur wieviel sie wert ist.

    • bei einer lippe würde man doch eigentlich nicht denken das sie 300 euro kostet wenn ähnliche modelle in DT nur 60 kosten oder? also wäre es doch besser es als geschenk zu versuchen oder?

    • Original von AS-Tuning
      bei einer lippe würde man doch eigentlich nicht denken das sie 300 euro kostet wenn ähnliche modelle in DT nur 60 kosten oder? also wäre es doch besser es als geschenk zu versuchen oder?


      Dir ist aber schon bewusst dass das Betrug ist?
      Außerdem:
      Was glaubst du was beim Zoll jeden Tag an Paketen ankommt, die alle als Geschenk deklariert sind???
      Selbst Geschenke sind ab einem Warenwert von mehr als 45 € pauschal mit 13,5% zu versteuern...