Problem bei Woofer-Anordnung im Golf IV [Kofferraum]

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Problem bei Woofer-Anordnung im Golf IV [Kofferraum]

      Hallo Ihr!

      Ich bin gerade dabei meinen Kofferraumausbau (MDF) zu planen. Jetzt weiß ich leider einfach nicht wie ich es schaffen, meine 3 Woofer (18" Rockford, 2x 12" Crunch) am besten zu verbauen. Der 18" braucht ein Vol. von ~113L und die beiden 12" ~40-45L. Leider muss ich auch noch die Endstufen unterbrigen, was eigendlich mit einem doppelten realisiert werden soll. Desweiteren befindet sich in der Reserveradmulde mein CarPC.
      Vielleicht habt ihre ein paar ideen, da ich mit meinem Plan von Platz her einfach nicht hinkomme!?

      Vielen Dank schonmal für eure antwort!


      Grüße

      Chris

    • am einfachsten ist es nur den 18er zu verbauen... den mit zwei 12ern zu mischen ist nämlich totale grütze!!! (unterschiedlicher klang, auslöschungen, überhöhungen, usw.)

      du wirst nen miesen bass-brei bekommen und mehr nicht, da sind dann die volumen auch egal!

      also, entscheide dich: entweder den einen 18" oder die zwei 12"er!!! damit sollte sich auch dein platzproblem lösen!

      für den 18er (bist egentlich sicher, dass das echt nen 18"er ist???) spricht der wahrscheinlich extreme tiefgang und der pegel außerdem ist der von nem brauchbaren hersteller. wirklich präzise und definiert spielt der, wenn überhaupt, aber wahrscheinlich nur mit extremer leistung!
      für die 12er spricht evtl. die bessere präzision und schnelligkeit durch die kleineren membranflächen bei ähnlichen pegeln. evtl. musst du aber mit einbußen im tiefstbass rechnen. eigentlich sind die crunch-dinger aber alle nur so schrammel-dinger...
      ich halte von denen mal gar nix!

      evtl. ist auch ne option einfach alles zu geld zu machen und sich dafür (plus vielleicht was extra) EINEN ordentlichen woofer und EINE ordentliche endstufe zu kaufen und dann was vernünftiges im auto zu haben, was auch musik spielt und nicht nur ziellos rumbrummt und luft bewegt! wenn du unbedingt auf den show-effekt wert legst vielleicht auch zwei woofer! zum musikhören braucht die aber kein mensch...

    • Erstmal vielen Dank für die hilfreiche ausführliche Antwort!
      Dann werd ich wohl vorab nur den 18" (jip, es ist ein 18" woofer bez. RFD2218 ) verbauen und mich auf die Suche nach was besserem machen.
      Der 18" ist wirklich extrem tief und macht mit knappt 800W bei 4Ohm an meiner Endstufe schon richtig Druck. Jedoch hört er sich leider nur bei Hip Hop, was ich nur selten höre, gut an.
      Ich denke nicht, das ich diese Sachen so einfach zu Geld machen kann... :rolleyes: aber vll. hast du dennoch einen Kauftip für einen "guten" Woofer, welcher besser geeignet ist. Ein bissel showeffekt (nein ich mag keine blinklichter & tfts im kofferaum, sondern einfach nur alles sauber verbaut ;) ) sollte schon sein, aber das lässt sich schon mit einem gut an das auto angepassten gehäuse regeln.

      Chris

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DarkAzReaL ()

    • würde die finger auch von den crunch dingern lassen.
      18" ist halt so ne geschmackssache find ich es kann dir entweder mega gut gefallen oder du bist nicht so der fan davon sind halt schon rießige unterschiede.

      wieviel wolltest du denn für die neuen subs ausgeben??

    • Die Crunch bleiben auf jeden Fall draußen... =)

      Wie gesagt für Hip Hop isser echt klasse... nicht aber für house etc..

      Naja ich denke mal so +-300€ darf er schon kosten. Will mich da aber auch nicht auf nen Betrag festlegen, da ich ehr nach dem Preis-Lesitungs-Verhältniss gehe.

      Chris

    • Ich könnte da einen gebrauchten 15" PRO Woofer von SPL Dynamics vermitteln.

      Kaum benutzt.

      Der Woofer kann auch schnell wenn er im richtigen Gehäuse sitzt.

      Der möchte natürlich auch saubere Leistung sehen ( >= 1 KW )

      Bei Interesse bitte PM.

      Gruß

      Dirk

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von cinar1237 ()

    • Naja, wenn es um schnelle tiefe Töne gehen soll würde ich von 18 Zöllern generell die Finger lassen. Auch der Ach so hochgelobte 18" APX konnte meine musik nicht spielen... Das ist meine eigene Erfahrung, da kann kommen wer will im mir was zu erzählen :)

      ich würde dir zu 2 12" Chassis raten. Wenn du schon 120 Liter Volumen bereitstellen kannst werden die schön tief spielen, und Je nach Woofer auch schön knackig. Im Preisrahmen lägen z.B. 2 Nova MDS 12 DVC oder Audiosystem Radion.

      Wenn Interesse besteht und du bereit bist noch nen Fuffi draufzulegen könnte man die auch einen DD 3515 D2 in Bestzustand vermitteln...

      Was hast du denn für eine Endstufe dran?

    • Ich werd das jetzt erstmal wie folgt machen:

      Zu den 12": Mein Kumpel hat einen dieser Woofer in einem 50L geschlossenen Gehäuse verbaut... ich muss leider gestehen, das der Bass richtig knackig ist und mit den Tiefen nicht all zu schlecht anhört.

      Ich verbaue meine 18" morgen in nem geschlossenen Gehäuse und werd mir die Sache dann mal anhören und euch bericht erstatten. Falls das Ganze nicht meinen Geschmack entspricht werde ich gerne auf Angebot eingehen.

      Im Moment hägt der Woofer nur an einer JBL 1200.1 mit 1 x 787 Watt RMS an 4 Ohm, und 1 x 1114 Watt RMS an 2 Ohm, mit der ich aber relativ zufrieden bin.

      Chris

    • die frage ist, ob der 18er auch für nen geschlossenes gehäuse konzipiert ist und wenn ja, wie groß das volumen sein muss! wenn das nicht passt, wird sich auch der geilste woofer scheiße anhören!

    • Original von der_boese_golf
      ...wenn ja, wie groß das volumen sein muss!...


      Siehe oben... 113,28L

      Lt. Hersteller ist der Woofer sowohl zum Einbau in ein Bassreflexgehäuse als auch in geschlossenes Gehäuse geeignet.

      Zitat aus dem Datenblatt

      Sealed

      Sealed enclosures are the simplest to build. The most important part of
      building a sealed enclosure is to make sure that the enclosure is airtight.
      Using glue and some type of sealant on all seams will ensure solid construction
      and prevent air leaks. The box volume will directly impact the
      performance of the speaker. Larger enclosures will provide flatter
      response and deeper bass where smaller boxes will provide a bump in
      the response curve and generally higher output for greater SPL.
      Advantages of sealed enclosures:

      •Small enclosures
      •Linear (Flat) response
      •No port noise
      •High power handling at all frequencies
      •Excellent for sound quality

      Vented Enclosures
      Vented enclosures vary only from the sealed enclosure in that a vent or
      port is added to “tune” the enclosure. The enclosures recommended are
      designed for great overall performance. Larger boxes tend to be easy to
      tune to lower frequencies while medium and small boxes are easier to
      tune to higher frequencies. The vented design is less linear in response
      than the sealed box but with noticeably more output at the tuning
      frequency.

      Advantages of vented enclosures:

      •Higher average output than sealed
      •Tuning frequency can be easily adjusted by changing port length
      •Deep bass response with lower power requirements
      •Great for high output with limited power


      Grüße

      Chris