Bremsanlagenumbau von 1.6 auf GTI

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Wär für mich auch interressant. Müsste man sich warscheinlich ne Unbedenklichkeitsbescheinigung holen das man mit den Sätteln größere Scheiben fahren darf. Aber fürn Motorumbau wirds wohl nicht reichen.

      Weis da jemand genaueres ?

      Gruß nightmare

    • Um auf was größeres umzurüsten gibt es kein Problem beim TÜV, da die Anlage auch noch Serienmäßig verbaut worden ist erst recht nicht.

      Um aber vorne auf GTI umzurüsten braucht ihr neue Radlagergehäuse, weil beim 1.6er ist der Sattelhalter fest mim Radlagergehäuse vergossen!

      Wenn Ihr auf Jubi Bremse umbaut dann die Hintere Bremse mit umrüsten, sonst überbremst er!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von StevenW ()

    • Original von StevenW
      Um auf was größeres umzurüsten gibt es kein Problem beim TÜV, da die Anlage auch noch Serienmäßig verbaut worden ist erst recht nicht.

      Um aber vorne auf GTI umzurüsten braucht ihr neue Radlagergehäuse, weil beim 1.6er ist der Sattelhalter fest mim Radlagergehäuse vergossen!

      Wenn Ihr auf Jubi Bremse umbaut dann die Hintere Bremse mit umrüsten, sonst überbremst er!


      Bei der hinteren Bremse muss dann nur den Halter umrüsten? :O
    • Original von Silent Viper
      angeblich brauchst du nichtmal die Sättel, nur die Scheibe und die Sattelhalter


      Das ist Quatsch, da das zwei völlig unterschiedliche Bemsanlagen sind.

      Beim 1.6er wird benötigt:
      - neue Achsschenkel
      - neue Bremssattelträger
      - neue Bremssättel
      - neue Bremsbeläge
      - neue Bremsscheiben

      Je nach Zustand der Achsschenkel (tot/gut gebraucht/neu) werden auich noch Radlager und/oder Radnaben benötigt.

      @StevenW
      Das gleicht das ABS/ESP über die EBV relativ gut aus. Zumal die Reibfläche bei den 256er Scheiben nur unwesentlich grösser ausfällt und der Bremssattel ja auch ein C38 ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Michael ()

    • so wie ich das kenne von einem forumskollegen,

      der hat neues radlagergehäuse, Bremssättel, Scheiben, klötze. radlager und radnabe braucht man nicht wechseln ;) es gibt keine anderen radlager außer man verbaut die vom S3

    • es hat ja auch nie jemand behauptet, das man die radlager oder radnaben wechseln muss

      Wenn man komplette Achsschenkel vom normalen Golf bekommt, kann man die natürlich auch verbauen. Allerdings weiss man dann nie über den Zustand der Radlager bescheid.....

      Die Radnaben müssen dann ersetzt werden, wenn es sich um Achsschenkel von Audi, vom Jubi-GTI oder vom R32 handelt. Dort sind andere Antriebswellen verbaut.

    • glaubt net das es ganz so einfach ist

      mein Leon wird nächste woche von 256er auf 2878er umgerüstet

      als Teile liegen hinter mir
      Bremsscheiben (ATS Power Disc)
      Beläge (EBC Green Stuff)
      Bremssättel (schwarz gelackt)
      Bremssattelhalter
      Schutzbleche
      und da keine Radlagergehäuse zu bekommen waren komplette Achsschenkel
      von AH kommen noch neue Radlager rein da ich nicht weis wie die sind die in den Achsschenkeln verbaut sind und das dürfte alles gewesen sein

      bis auch vielleicht noch die ein oder andere Schraube

      das größte problem bei mir war ein TÜV zu finden der die Anlage einträgt

      der umbau sollte eigentlich schon vor 2 monaten vom Tisch sein
      war aber nicht möglich da die Dekra sich komplett quer stellte
      die wollten eine Unbedenklichkeitsbescheinung (bekommt man net) und als diese natürlich nicht zu bekommen war wolltense mich ins Technologiezentrum schicken (200km von Werkstatt entfernt) und ich hätte dort fahrversuche machen lassen sollen

      am ende war ich schon ast an verzweifeln mit diesen Deppen

      hab zum glück jetzt eiN autohaus gefunden in Sinsheim wo der TÜV Süd!! überhaupt kein problem in dieser abnahme sieht und bei den auch alles schnell klar war

      das ebste is ja ich habe die kopie von nen Fahrzeugschein wo so ein umbau schonmal einer gemacht hat auf nen 1M und das hat die Dekra nicht interessiert

      der TÜVer null Proleme

      besonders es ist ja keine besondere mega Anlage wie ne MoVit
      ist ja "nur" Leon TopSport TDI Anlage

    • Ich weiß nicht wie das bei Seat ist oder was du da jetzt für Sättel verbaut hast aber bei VW bekommt man doch bestimmt ne Freigabe von den Bremssätteln die sie auch in ihren Fahrzeugen serienmäßig verbaut haben..

      Oder seh ich das falsch ? Kann ich die hintere Bremsanlage denn wirklich behalten ? Auch bei nem Motorumbau ?

      Gruß nightmare

    • sind natürlich baugleich und die selben
      sind gar keine seat logos drauf nur VW und Audi

      und nein bekommst keine papiere
      durfte mit 2mal von Seat anhöhren wir können und dürfen so eine bescheinigung nicht ausstellen da diesen Umbau noch nie einer bei Seat probiert hat

      is auch klar

      das die bremse bei nen schwereren motor verbaut ist und die heckbremse gleich is zwar ne tolle tatsache nützt aber keinen was wenn der TÜV sich dumm stellt

      theoretisch reicht es aus über die typengenehmigung und datenblätter es eintragen zu lassen da da alles drin steht was wichtig wäre

      aber scheibar scheint es nicht jeden zu reichen und die wollen aus ner mücke einen elefanten machen

      achso is natürlich nen Leon 1M mit der gleichen bescheidenen 256er Anlage vorne

      versteh sowieso nicht warum die bei Seat bzw. VW bei den motoren verbaut wurd

      ein 200kg leichterer Ibiza der auch noch 19PS weniger hat hat die gleiche anlage verbaut und muss bei weiten nicht so viel masse abbremsen können

      edit:
      kannst ja auch mal da schaun
      seat-leon.de/vboard/showthread.php?t=56378

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CSchnuffi5 ()

    • RE: Bremanlagenumbau von 1.6 auf GTI

      Original von nellydog
      Hi,
      was brauche ich alles um auf 288er Bremsen umzubauen?!

      reicht das hier

      cgi.ebay.de/TOP-VW-Golf-4-IV-G…ZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem
      ???

      danke dom


      Du brauchst beide radlagergehäuse mit radnaben und radlagern die sättel mit haltern, bremsschläuche, die deckblecke der scheiben die bremsscheiben und die beläge.

      um auf der HA die große bremse umzubauen braucht man 2 neue radlager mit radnaben, die deckbleche der scheiben, sättel mit haltern, scheiben und beläge
      TDI