G60 1Massenschwungrad am 1,8T??

    • Golf 4 Benziner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • G60 1Massenschwungrad am 1,8T??

      Nabend,

      hab im Moment mein Getriebe unten und bin nun am überlegen mein 2 Massenschwungrad gegen ein anderes zu wechseln (Motor AGU mit 126 Tkm).
      Es ist zwar alles noch iO außer der Ausrückhebel den ich gerade tasche, Die Kupplung ist auch neuwertig (LUK),nur das 2Massenschwr. ist noch das erste und wollte vorbeugen ohne gleich 600 Euro bei VW für ein neues Rad zu lassen!

      Hab mal irgendwo gelesen das G60 Räder auch verbaut werden können als 1Massenrad.

      Weis da jemand genaueres drüber?

      Vorteile,Nachteile, Umabauaufwand?

      Wäre nett was zu lesen, denn spätestens Dienstag kommt das Getriebe wieder drauf.

      Gruß
      Chris

    • ja man kann das vom G60 verbauen aber ich empfehle die das nicht, mann hat dan immer nach teile das der motor unrund läuft. warum sollte dein schwungrad durch sein, die dinger kannst du dein leben lang fahren.
      habe meine kupplung gestern gewechselt mit ausrückhebel und dem kugelzapfen und das übliche und das schwungrad sieht einfach sehr gut aus. habe 170tkm runter und bin noch 1 monat mit rutschende kupplung gefahren. kannst sie dann wechseln wenn die risse hat aber sonst braucht man sie nicht.

      aber obwohl deine kupplung gut ist willst du das schwungrand wechseln ?(, wenn dann macht man das komplett mit der kupplung zusammen.

      was ist mit deinem ausrückhebel passiert???

      grüße

    • @labtec

      ich habe mir mal sagen lassen das die Zweimassen Schwungräder anfälliger sind Einmassen. Ich wie fern das zutrifft weis ich nicht.

      Habe früher mal gute Erfahrungen mit erleichterter Schwungscheibe beim meinem alten Golf3 Vr6 gemacht. War um cirka 3 kg erleichtert und es war deutlich spürbar im unteren Drehzahlbereich, und wer Vr6 kennt weis wie träger der Serie ist (unterum)

      Von daher kam mir die Idee beim 1,8T. ;)

      Naja ist nun eh Geschichte, Auto ist wieder zusammengebaut und läuft alles wieder.

      Mein Ausrückhebel war stark angerissen und um ca 2-3 cm verbogen, somit hat die Kupplung nicht mehr getrennt und ich bekam keine Gänge rein.

      Geh mal von aus das es Pfusch vom Vorbesitzer war, im März diesen Jahres kam ne neue Kupplung rein (wie ich auch festgestellt habe nach Getriebeausbau), Wurde wohl irgendwie unter der Hand verbaut lt Aussage der Vorbesitzers, außerdem meinte er das die zuerst ne Falsche Kupplung verbaut hatten, somit gehe ich davon aus das dabei der Ausrückhebel über den Jordan gegangen ist. Ich habe ja das Auto seit etwas über 3 Monaten.

      Viel Ärger um ne Kleinigkeit X(