Reparaturkosten bei Auffahrunfall

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Reparaturkosten bei Auffahrunfall

      Mir ist heute Nachmittag ein Corca C auf meinen schönen Golf aufgefahren. War insgesamt eine recht harmlose Geschichte aber immerhin habe ich jetzt, neben einem kaputten Kennzeichenhalter, einige heftige Kratzer im Bereich unter dem Nummernschild.

      Ich werde jetzt bei VW einen Kostenvoranschlag machen lassen und der netten Opelfahrerin die Wahl lassen ob Sie mit der Versicherung abrechnet oder nicht. Was meint ihr wie hoch der Kostenvoranschlag ausfallen wird?

      Also Demontage der lackierten Stoßleisten, Demontage des Stoßfängers, schleifen und spachteln der beschädigten Stelle (oder ist der Austauschstoßfänger original von VW günstiger) mit anschließender Lackierung in Technoblau Perleffekt + Montage der Stoßleisten (kann man die überhaupt demontieren ohne feine Risse im Lack zu bekommen? Ist ja schließlich auch nur recht unstabiles Plastikzeugs) und des Stoßfängers.

      Die Gesamtsumme müsste doch noch deutlich unter der Grenze für ein Gutachten liegen, so dass ich mit nem Kostenvoranschlag hinkomme, oder?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 132KW ()

    • Vw wird niemals eine Stoßstange spachteln, die setzen sofort ne neue dadrunter. Und somit wird das mit Lackierung bestimmt 800€(?) kosten.

      Mfg Fabian

    • Hallo erst einmal,

      Also so ist es nun auch nicht wie Du schreibst Fabian.
      Auch eine VW Fachwerkstatt setzt Stoßfänger instand wenn dieses möglich ist und wirtschaftlich Sinn macht.
      So ein grundierter Stoßfänger liegt in der Regel bei 130 - 150 Euro netto beim Golf V
      Also bei gut 80 Euro Werkstattstundensatz darf die Instandsetzung nicht mehr als 1,5 Stunden dauern sonst ist Ersetzen günstiger. Da hat übrigens der Kunde nix mitzureden.
      Auch Leisten könnenohne weiteres demontiert werden ohne beschädigt zu werden.

      eine derartige Reparatut wird in etwa 400 Euro bei Instandsetzung und etwa 500 Euro beim Ersetzen kosten.
      Also kein Mega Unterschied

      Aber wenn Du schon weisst das der Stoßfänger gestaucht oder gar angerissen ist dann könnte auch dahinter am Querträger eine Beschädigung vorliegen . Oder das Abschlußblech gar etwas deformiert sein oder ... oder ....
      und genau das ist das Risiko eines KVAs. Denn wenn Du Dir erstmal den Betrag auszahlen lassen hast (natürlich ohne Mwst.) dann ist ein weiterer Ersatz aller Folgekosten nur mit einer nachgewiesenen Werkstatttrechnung möglich.

      Ein Sachverständiger errechnet auch eine evtuelle Wertminderung. Eine Werkstatt nicht.
      Das zu diesem Thema

      In diesem Sinne

      Gruß

      Franky

      mit Sachverstand geht vieles leichter
      http://www.frank-reiher.de