Allgemeiner: CarPC Probleme Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Allgemeiner: CarPC Probleme Thread

      Hi ihr,

      habe seit einiger Zeit Probleme mit meinem Car-PC

      Zuerst wurde er langsamer, spielte z.B. Videos nur ruckelnd ab. dann startete er plötzlich ohne regelmäßigkeit neu (Systemsteuerung-->Ereignisanzeige-->ACPI-Fehler)
      Dann blieb er nach ner Zeit einfach hängen, zum Schluss schaltete die Grafikkarte einfach ab und wollte nie wieder angehen.

      Ich testete den PC an einem 230V-Netzteil am normalen Hausnetz. Siehe da, die Kiste rennt wie ne 1. Nix geändert, gleicher Tag.

      Gut kein Ding dachte ich, Netzteil futsch, bringt nicht mehr genug Saft. Eingeschickt.
      3 Tage später ein neues vorliegen. Rechner läuft wieder, startet auch nicht neu.

      Nur ein Problem bleibt: Das mit den Videos. Der spielt teilweise die Videos ruckelnd ab.
      Das gleiche Video am gleichen PC spielt am 230V-Netz aber flüssig. Ich hab auch schon andere Codec installiert bzw. das Video auf meinem Laptop am Car-PC TFT getestet um das Display als Fehlerquelle auszuschließen.

      Ich weiß nicht mehr weiter. Kann das am Strom liegen?

      Infos zur Verkabelung:

      20mm² von der Batterie bis in Kofferaum.
      1 Farad Kondensator --> Anzeige durchgehend >= 12V auch im Stand.
      Einziger Verbraucher am Stromkreis: CarPC

      Am Car-PC selbst hängen nur eine Festplatte, der P3Prozessor (1GHz) und das Board und 1kleiner CPU-Lüfter, 1 NetzteilLüfter und 1Gehäuselüfter.

      Ich weiß, CARPC ist hier relativ wenig vertreten aber ich hoffe ihr könnt mir trotzdem helfen.

      Gruß

    • hast du dir mal die systemauslastung während des abspielens des videos auf dem carpc angeschaut???sind da unterschiede im vergleich dazu wenn du ihn auf 230v betreibst???

    • Was für ein Prozessor bzw. Mainboard hast du?
      Kann sein das das Bios oder der Prozessor erkennt das du n 12v Netzteil dran hast und dem entsprechend seine leistung, Systembus bzw Taktrate runterfährt und deswegend der Rechner nicht mehr so stark ist damit er flüssig videos abspielen kann?

    • Original von Graschi
      hab ich nicht beobachtet.

      aber das problem tritt ja nicht bei allen videos auf. zb meine musikvideos spielt er ohne probleme ab.
      aber zb das video vom candytreffen in düsseldorf ruckelt nur auf 12V


      jaja.. mein video als testobjekt.. da fühle ich mich ja geehrt ;)

      Gruß, Mumpits - Martin
      DER NEUE SCIROCCO - Über 400 Bilder, Erfahrungsberichte, Informationen zu der Ausstattung, Farben, Motoren und co - alles auf einer Seite: Scirocco08.de
      Scirocco 2.0 TSI Risingblue Vollausstattung bis auf Navi&Panoramadach - Mein Umbauthread|Scirocco08.de/Martin

    • @xbm: also, da alles stabil läuft und der Kondensator, der ja direkt an der Batterie (mit 3m Abstand) hängt immer mehr als 12V anzeigt, glaube ich nicht dass es an der Spannung liegt

      @mumpits: gerne doch:-) ich dachte mir halt dass das video im auto richtig gut rüberkommt was auch den ton betrifft und wollte es mal meinen interessierten mitfahrern zeigen^^

      @benny: es ist ein 1ghz p3 auf nem mini atx board. bezeichnung kann ich nachher raussuchen. es ist aber definitiv ein alter aldi rechner:-) der läuft an sich ja auch ganz gut.
      ich frag mich aber wie das bios erkennen soll welches netzteil dran hängt, da das bios mit dem eingangstrom ja nichts zu tun hat und der ausgansstrom ja eigentlich der selbe sein sollte.
      meine vermutung war ja auch am anfang dass nicht genug strom rauskommt und deshalb die leistung runtergetaktet wird. nur mit dem neuen netzteil hätte das dann ja weg sein müssen.
      und ein p3 sockel prozessor sollte nicht so viel strom fressen, dass das m2 atx mit 160watt überfordert wäre.

      ein anderer tip von einem kollegen war, dass die spannunsschwankungen am ausgang des netzteils zu groß sein könnten, so dass der prozessor teilweise aussteigt und bei videos die rechenleistung an die grafikkarte weitergibt und die nicht damit klarkommt.

      grafikkarte is ne geforce4.

      ich bin echt überfragt^^


      zur systemauslastung: alles im grünen bereich. bei abspielen von videos hab ich noch nicht geschaut. aber wenn navi und musik gleichzeitig läuft ist weder arbeitsspeicher noch prozessor ausgelastet

    • lässt du über cd oder direkt von der festplatte laufen?falls cd könnte es vieleicht sein das diese verkratzt oder dreckig ist und er daher länger dran rechnen muss

    • ja hab noch eine da. muss nur schauen dass die treiber automatisch erkannt werden. bzw muss welche suchen

      edit: hab grad mal geschaut was das für eine ist: auch ne geforce4 allerdings von Inno3d.

      etwas größer mit aktivem lüfter und DVI. alles merkmale die die bisherige nicht hat

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Graschi ()

    • Also ich hab zwar noch keinen CarPC aber der kommt auch bald...
      Hab mich mal bei nem bekannten erkundigt...
      der hat nen VIA 1.5GHz drinne und nen es ist zwar VIA aber bei ihm ruckeln größere filme auch, egal von welchem medium ...
      also laut seiner aussage müsste es die cpu sein, weil die zu schwach ist...

      klingt komisch das 1ghz nicht für dvds reichen aber so scheint es nunma zu sein....

    • nein die cpu ist es definitiv nicht, sonst würde der bei 230V auch ruckeln.

      demnach muss es was mit der spannung zu tun haben.

      bin mittlerweile so weit zu glauben, dass das board nen knacks hat und die spannung auf dem agp-bus nicht mehr konstant halten kann...

      werde demnächst mal ne pci grafikkarte einbauen.
      mal schauen was dabei rauskommt