Frontantrieb umbauen auf 4Motion Antrieb

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Frontantrieb umbauen auf 4Motion Antrieb

      Was ist eigentlich alles unterschiedlich zwischen einer Front und einer Allrad Golf IV Karosserie.

      Komplette Hinterachse und Kofferraumboden+Tank ist anders...sonst noch was?? Haben uns nämlich die Frage gestellt, ob man einen Frontgolf auf 4Motion umbauen kann!?

      Hier geht es nicht darum , ob es von der Kohle und den Aufwand sinn macht sondern ob es möglich ist. Wie gesagt komplette Hinterachse mit diff, kardanwelle etc und Kofferraumbodenhöhe, anderer Tank, andere Dämpfer / Federn hinten.

      Hat sowas jemand schon mal gemacht...oder hat vielleicht jemand eine 4Motion V6 Karosse liegen??

      Wie gasagt bitte keine Antworten mit es lohnt sich nicht kauf dir nene 4Motion, sondern was ist alles anders und könnte man das umbauen oder geht das einfach mal gar nicht?!

      Danke

    • Kann dir nur sagen das die 4Motion Karosse nen geschlossenen Mitteltunel hat.

      Kannst nur die Daumen Drücken das die Aufnahme der Hinterachse passt und das das Getriebe und Diff ausreichend Platz hat. Sonst bekommst richtig Arbeit.

      Gruß nightmare

    • Danke für den ersten beitrag...

      der tunnel dürfte eigentlich doch nicht viel größer sein oder?, denn der Teppich innen ist doch der selbe, egal ob front oder 4 motion. 4motion getriebe ist da vorne schon drin aber hinten weiß ich nicht so genau, was da alles anders ist...

    • es muss die komplette bodengruppe getauscht werden.. haben auch schon welche gemacht ist aber wie gesagt nen riesen aufwand! in nem anderen forum hab ich irgendwo mal bilder gesehen!

    • Man muss nur die hintere Bodengruppe tauschen, rest ist alles der selbe!

      Siehe Dejan aus dem Cupra Forum, der macht es gerade!

      Hier sieht man alles rausgeflext ist.




      Und so muss das ganze wieder aussehen wenn alles eingeschweißt ist.



    • Vielen Dank für diese Hinweise. Also möglich ist es allerdings richtig Arbeit...mmh und "nur" den Kofferraumboden "tauschen" reicht nicht?? es ist ja eigentlich "nur" der Kofferraumboden. die zweite Öfnung für den Tank kann ich auch in die 2WD Karrosse schneiden...

      Aber ich sehe schon, das ist so ein "ich habe nichts zu tun und dann baue ich mal alles um, und wenns drei Jahre dauert auch egal" Projekt...

      Aber hören wir mal weiter...

      Danke und weiter posten...

    • Man könte bestimmt die alte Bodengruppe so lange bearbeiten bis man den nötigen Platz bekommt aber wenn man da so viele Bleche anfertigen muss wird das ne sisifus Arbeit. Ausserdem braucht man ne vollausgestattete Karosseriewerkstatt. Wenn die Bodengruppen wirklich so grundverschieden sind ist die radikale Lösung meiner Meinung die einfachere und schnellere Lösung.

      Gruß nightmare

    • Original von PumpeDuese
      Vielen Dank für diese Hinweise. Also möglich ist es allerdings richtig Arbeit...mmh und "nur" den Kofferraumboden "tauschen" reicht nicht?? es ist ja eigentlich "nur" der Kofferraumboden. die zweite Öfnung für den Tank kann ich auch in die 2WD Karrosse schneiden...


      Wenn du nur den Boden tauschst, fehlt dir imemrnoch der "Rahmen" um den Hilfsrahmen der HA und die Dämpfer zu befestigen.
    • Ja die Hinterachse und der Hilfsrahmen müssen rein, dass ist klar... aber um das rein zu bekommen muss ja die Bodengruppe geändert werden... also höher...

      weiß einer von euch, ob die Achspunkte etc gleich sind? oder sind einige Aufnahmen bzw die Befestigung des Hilfsrahmen irgendwie an der zu ändernen Bodeneinheit...

      kann man diese Hntere Bodeneinheit irgendwie kaufen oder muss man sich die aus nem 4Motion Flexen???

    • Die dürfte es mit sicherheit als reperatur Blech bei VW geben. Würde mich aber nicht wundern wenn die dafür richtig Asche sehen wollen.

      Als ich letzte Woche bei meinem freundlichen war hatten die da ne komplette Fahrerseite von nem aktuellen T4 zum einschweißen liegen. Also werden wie wenns möglich ist auch ne n Reserveradmulden Blech da haben ( braucht man ja auch wenn man zb. nen Heckschaden wieder instandsetzen muss)

      Frag mal bei VW einfach nach =)

      Mfg
      Christian